Schnellkredit ohne Schufabfrage & Bonitätsprüfung

Kostenfrei & absolut unverbindlich anfragen
  • Garantiert schufaneutral auch bei mäßiger Bonität
  • 100% seriös & anonym gegenüber Bank & Arbeitgeber
  • Sofortkredit innerhalb kürzester Zeit auf Ihrem Konto
kreditissimo-banken-logos
  • GRÜNDE FÜR KREDITISSIMO
100% Schufaneutral
Streng vertraulich & diskret
Freier Verwendungszweck
Vollkommen unverbindlich &
ohne Vorkosten

Was ist ein Schnellkredit?

Ein Schnellkredit ist, wie der Name schon verrät, ein Kredit, der schnell ausgezahlt wird. Ein solcher Schnellkredit ist für diejenigen sinnvoll, die möglichst schnell an das Geld kommen müssen. So etwas kann der Fall sein, wenn ein Zahlungsziel überschritten ist und man schnell Geld benötigt um das zu begleichen. Es kann aber auch ein einfacher Grund sein wie zum Beispiel, dass man in drei Tagen spontan in den Urlaub fliegen möchte und die Reise noch bezahlen muss.
Die Beantragung von einem Schnellkredit funktioniert in der Regel online. Die Möglichkeit einer Aufnahme von einem Schnellkredit gibt es aber auch in den Filialen mancher Banken. Wichtig ist, dass es von der Beantragung des Kredits bis hin zur Auszahlung sehr schnell geht. In der Regel beträgt die Zeit zwischen Antrag und Kreditauszahlung nur wenige Stunden, wobei 24 Stunden nicht überschritten werden sollten. Die Antragsstrecke und Bonitätsprüfung ist durch die eingeschränkte Zeit meist sehr vereinfacht. Nach der Eingabe aller relevanten Daten wird eine vereinfachte Bonitätsprüfung durchgeführt. Dies kann oft dazu führen, dass der Zinssatz etwas höher ausfällt, als bei einer normalen Kreditvergabe. Hat man alle Eingabe eingetragen und den Antrag abgeschickt, erhält man zeitnah eine Kredit ab- oder zusage. Nach der Zusage ist das Geld meist schon angewiesen, was dazu führt, dass es am nächsten Tag schon auf dem Konto sein sollte. Für eine noch schnellere Auszahlung kann man oft gegen eine kleine Gebühr eine Blitzüberweisung des Kreditbetrages anfordern, wodurch das Geld dann noch am selben Tag auf dem Konto erscheinen sollte.

Wann bekommt man einen Schnellkredit?

Einen Schnellkredit bekommt man bei erfolgter Bonitätsprüfung und durch Zustimmung und Auszahlung des Kredits durch die Bank. Wann man einen solchen Kredit bekommt und wann nicht hängt immer ganz vom jeweiligen Kreditinstitut ab. Dabei werden zwar immer ähnliche Prüfverfahren verwendet, diese werden aber in abgewandelter Form angewandt und unterschiedlich gewichtet. Dies führt dazu, dass man vielleicht bei einer Bank eine Absage erhält, während man bei einer anderen Bank mit denselben Angaben eine Zusage erhält. Voraussetzung, dass die Bank einem aber einen Schnellkredit auszahlt, ist eine positive Bonitätsprüfung.
Besteht die Bank auf eine Schufa-Abfrage, muss die Schufa möglichst gut aussehen. Hier gibt es oft Grenzwerte, welche bei Banken für eine Kredit Zu- oder Absage entscheidend sind. Auch bestimmte Einträge, wie abgeschriebene Forderungen oder ähnliches, können zu einer Absage führen, da es auf ein schlechtes Zahlungsverhalten des Kunden hindeutet. Zudem ist für die Vergabe auch eine Prüfung der Einnahmen und Ausgaben von Wichtigkeit. Hat man monatlich genug Geld frei zur Verfügung, um den Schnellkredit zurückzahlen zu können, steht einer Vergabe im Prinzip nichts mehr im Wege. Doch wenn die Einnahmen nur knapp höher sind als die Ausgaben oder die Ausgaben sogar höher sind als die Einnahmen, wird es wahrscheinlich nicht zu einer Kreditvergabe kommen. Je nach Bank werden hier die Kriterien aber unterschiedlich streng bewertet. Kommt es jedoch nur gerade so zu einer Vergabe, muss man sich auf hohe Zinsen einstellen, die man aufgrund des erhöhten Risikos zahlen muss.

Ist es möglich, mehrere Schnellkredite parallel zu bekommen?

Da es sich bei dem Schnellkredit um eine Kreditart handelt und nicht um die Kredithöhe, ist es möglich mehrere der Kredite parallel zu haben.
Voraussetzung für die Gewährung der parallelen Kredite ist die Zustimmung der jeweiligen Bank. Die Banken entscheiden über die Vergabe mittels eines Scoring Systems. Diese beinhaltet neben den persönlichen Merkmalen des Kreditnehmers auch dessen Einkommensverhältnisse, die Informationen aus Schufa und anderen Auskunfteien auch die Höhe der bereits vergebenen Kredite. Wenn hier der maximale Wert für die Kredite noch nicht überschritten ist, kann es zu einer weiteren Kreditvergabe kommen.
Allerdings ist hierbei auch Vorsicht geboten. Je mehr unterschiedliche Kredite vorhanden sind, umso höher ist das Risiko der Überschuldung. Dies liegt daran, dass viele verschiedene kleine Raten auf den Kreditnehmer einwirken und dieser dann dadurch relativ schnell die Übersicht verlieren kann. Deshalb sollte der Schnellkredit idealerweise in einer Summe und gleich in der richtige Höhe aufgenommen werden. Es ist also ratsam einen Betrag zu wählen, der höher als die eigentlich gewünschte Summe liegt. So kann man dann auf die Reserve zurückgreifen. Generell gilt auch für den Schnellkredit, dass bei Aufnahme mehrerer kleinerer Beträge der Zinssatz tendenziell höher ist als bei Aufnahme eines großen Kredites. Dies liegt an den höheren Bearbeitungskosten der Bank wenn man von den kleinen Losgrößen ausgeht.

Sind Schnellkredite seriös

Grundsätzlich gibt es keinen Grund, wieso ein Schnellkredit nicht seriös sein sollte. Der einzige Unterschied zu einem gewöhnlichen Verbraucherkredit ist, dass die Zeit zwischen Beantragung des Kredits und der Auszahlung wesentlich geringer sind. Alleine, weil man also einen Schnellkredit aufnimmt, ist das keineswegs unseriös. Man sollte allerdings, wie bei der Aufnahme von jedem anderen Kredit auch den Vertrag und den Anbieter prüfen. Bei extrem niedrigen Zinssätzen sollte man das Angebot kritisch prüfen und auch die Bedingungen durchlesen. Dies sollte man aber generell bei Verträgen machen, unabhängig ob es sich um einen Schnellkredit oder einen sonstigen Vertrag handelt. Ob ein Anbieter seriös ist, lässt sich recht schnell im Internet überprüfen. Man kann sich entweder auf Kundenbewertungen oder die Bewertungen von Internetportalen verlassen. Bekannte Vergleichsportale filtern und prüfen vorher alle Anbieter, wodurch man ausschließlich seriöse Angebote erhält. Auch die bekanntesten Banken und teilweise sogar Sparkassen bieten Schnellkredite an. Bei diesen kann man sich auch durch eine strenge Prüfung durch die BaFin auf eine extrem hohe Seriosität verlassen. Man sollte sich also vor dem Abschluss eines Vertrages lieber zwei Minuten mehr nehmen, um sich noch einmal über die Seriosität des Unternehmens zu informieren um auf der sicheren Seite zu sein. Ansonsten kann man aber generell davon ausgehen, dass auch ein Schnellkredit seriös ist.

Was dient den Banken als Sicherheit bei einem Schnellkredit?

Auch bei einem Schnellkredit sind Banken auf gewisse Sicherheiten angewiesen, die sie sich von der Seite der Kunden wünschen. Vor diesem Hintergrund stellt sich direkt die Frage, welche generelle Qualität von diesen Angeboten ausgeht. Und wie muss die Sicherheit im Allgemeinen strukturiert sein, um eine Chance auf den erfolgreichen Abschluss eines Vertrags zu haben?

Die grundlegenden Sicherheiten

Zunächst einmal geht es bei einem Schnellkredit in vielen Fällen um eine Abfrage bei der Schufa. Die Bank überprüft auf diesem kritisch zu betrachtenden Weg die Zahlungsmoral der Kunden, über die sich so mancher Rückschluss ziehen lässt. Wer selbst aber über einen negativen Eintrag bei der Schufa verfügt, hat in vielen Fällen auch die Möglichkeit, diese Instanz der Kontrolle zu umgehen. Die anderen Sicherheiten beziehen die Institute in erster Linie aus dem Einkommen der Kunden. Denn dies ist der monatliche Betrag, von dem es ihnen am Ende gelingen sollte, die Raten für den Kredit zu decken. Wer auf dieses Thema blickt, erkennt damit sehr deutlich dessen wichtige Bedeutung. Angestellte mit einem festen und möglichst hohen monatlichen Einkommen haben dadurch deutlich bessere Chancen, einen Schnellkredit zu bekommen und sich auf diese Weise aus einem finanziellen Engpass zu befreien, wie es ihn vielleicht gibt.

Der Kredit für Selbstständige

Auf der anderen Seite ist es natürlich auch wichtig, bei Selbstständigen auf die Sicherheiten zu achten. Schließlich gibt es bei diesen kein festes monatliches Einkommen. Inzwischen hat es sich eingebürgert, dass Freiberufler deshalb ihre Einkünfte aus dem letzten Jahr präsentieren. Genau diese gelten dann am Ende als wahrer Maßstab für alle weiteren Aktionen, die sich daran anschließen. Dadurch ermittelt die Bank in der Folge einen durchschnittlichen Betrag, der im Schnitt pro Monat erwirtschaftet wird. Am Ende des Tages ergibt sich auch aus diesem Umgang die Möglichkeit, die man selbst für sich verwenden möchte. Wer noch genauer auf diese Option schaut, muss als Selbstständiger sogar sehr häufig schlechtere Konditionen in Kauf nehmen, um selbst überhaupt noch an den Schnellkredit kommen zu können. Darüber sollte man sich im Klaren sein, wenn man darauf schaut.

Fazit

Alles in allem dient also vor allem der Nachweis des Einkommens als Sicherheit für die Bank bei einem Schnellkredit. Im Extremfall dient sogar eine Bürgschaft als Möglichkeit, um doch noch an einen gewünschten Kredit zu kommen.

KREDITRECHNER

Wie läuft die Vergabe eines Schnellkredites ab?

Der Vorteil des Schnellkredits ist, wie der Name schon andeutet, dass der Kunde schnell Geld auf seinem Konto zur Verfügung hat. Dazu muss sowohl die Bearbeitung als auch die Auszahlung schnell geschehen. Die Vergabe läuft in vielen Fällen online, was einen weiteren Vorteil für den Kunden mit sich bringt, da er den Kredit zu jeder Tag- und Nachtzeit beantragen kann. Aber auch in der Filiale einer Bank geschieht die Vergabe eines Schnellkredits. In beiden Fällen bemühen sich die Mitarbeiter den Kreditantrag möglichst schnell zu bearbeiten, damit der Kreditnehmer rasch an das benötigte Geld kommt. Dennoch ist es für die Bank unumgänglich eine Bonitätsprüfung durchzuführen, dafür sind bestimmte Unterlagen wichtig. Diese sollte der Kreditnehmer in Bereitschaft halten, damit es zu keiner Verzögerung kommt.

Beantragung eines Schnellkredits über das Internet

Ein unkomplizierter Weg einen Schnellkredit zu beantragen, führt über das Internet. Viele Banken haben sich darauf eingestellt und stellen ihren Kunden einen Kreditrechner zur Verfügung. Dort gibt der Interessent die gewünschte Kreditsumme sowie die Laufzeit ein. In einem zweiten Schritt gibt er seine persönlichen Daten an. Die Bank steht in der Verantwortung nur Personen einen solchen Kredit zu verleihen, die diesen auch zurückzahlen können. Sie prüft daher ob der potentielle Kreditnehmer einen festen Wohnsitz in Deutschland hat und über 18 Jahre alt ist. Es erfolgt außerdem einen Abgleich mit den Daten der Auskunfteien wie etwa der Schufa. In der Regel ist eine lückenlose Beschäftigung in den letzten drei Monaten eine Voraussetzung.

Schnelle Prüfung und Vergabe

Die Prüfung der Daten durch die Bank geschieht zügig, aber verantwortungsbewusst.
Danach schickt die Bank dem Kunden postalisch den Kreditvertrag zu. Dieser schickt ihn bei Einverständnisse unterschrieben und legitimiert zurück. Die Auszahlung erfolgt umgehend, sobald der Bank alle Kreditunterlagen vorliegen. Bei Selbständigen ist die Bonität schwerer zu prüfen, deswegen kann sich in diesem Fall die Beantragung in einer Bankfiliale lohnen.

Vergabe in der Filiale

Auch die Experten in der Bank-Filiale beraten den Kunden gerne zu einem Schnellkredit. Der Vorteil beim persönlichen Gespräch ist, dass kein nachgelagertes Verfahren wie PostIdent durchgeführt werden muss. Der Kreditvertrag kann im besten Fall gleich an Ort und Stelle unterschrieben werden. Zum Termin sollte der Kreditnehmer die benötigten Unterlagen mitnehmen.

Die benötigten Dokumente

Verlangt werden in der Regel die Kontoauszüge der letzten Monate und die Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate sowie der Arbeitsvertrag. Beamte oder Rentner sollten ihre Bezügemitteilung oder den Rentenbescheid bereithalten. Auch der Personalausweis und Unterlagen zu bereits bestehenden Kreditverpflichtungen sollten vorliegen.

Welche Banken vergeben einen Schnellkredit?

Das Angebot an Schnellkrediten ist in letzter Zeit, gerade auch durch die fortschreitende Digitalisierung, enorm angestiegen. Mittlerweile sind viele neue Banken und Anbieter auf den Markt der Schnellkredite gedrängt, darunter sind auch vereinzelt ausländische Banken. Zudem bieten mittlerweile auch örtliche Banken und Sparkassen vereinzelt Schnellkredite an, was dazu führt, dass ein jeder mittlerweile einen Zugang zum schnellen Geld hat. Man muss sich im Vorfeld überlegen, ob man den Kredit über das Internet aufnehmen möchte oder ihn doch lieber klassisch in einer Filiale abschließen möchte. Wer den Schnellkredit einer Filiale in Anspruch nehmen möchte, kann sich auf das breite Filialnetz der Banken und Sparkassen verlassen. Welche Banken es in der Nähe gibt, kann man im Internet über einen Filialfinder herausfinden. Möchte man den Schnellkredit über das Internet abschließen, bieten sich entweder Vergleichsportale oder die Webseiten einzelner Banken an. Die Portale verzweigen aber im Endeffekt nur auf die einzelnen Internetauftritte der Banken. Das Angebot an Banken ist enorm groß, neben inländischen Filial- und Direktbanken gibt es auch immer mehr Anbieter aus dem Ausland. Die Anbieter werden automatisch nach dem besten Zinssatz gelistet. Anhand dieser Liste kann man dann die für sich passende Bank heraussuchen. Neben den bekannten deutschen Großbanken gibt es auch sehr viele noch unbekannte Banken und vor allem Direktbanken, die gute Konditionen anbieten können.

Wie hoch ist die maximale Darlehenshöhe bei einem Schnellkredit?

Bei einem Schnellkredit ist die Darlehenshöhe von mehreren Kriterien abhängig. Grundsätzlich hat die Bank eine eigene maximale Kredithöhe festgelegt, die sie ohne Sicherheiten pro Kunde gewähren möchte. Dies ist in vielen Fällen der Betrag von 50.000 Euro. Darüber hinaus sind Sicherheiten für den Schnellkredit notwendig. Dies kann Guthaben bei Banken, Bausparkassen oder Lebensversicherungsgesellschaften sein. Besonders beliebt sind hier Grundschulden die gerne zur Sicherung herangezogen werden.
Bei den persönlichen Kriterien für die Vergabe eines Schnellkredits ist für die Höhe des Kredites die Tragbarkeit der Rate eine große Voraussetzung. Hier spielt also das Einkommen eine wichtige Rolle. Die Bank prüft, wie viel Einkommen für die monatlichen Kreditraten noch zur Verfügung ist und rechnet dann inklusive Zinsen den maximalen Kreditbetrag hoch. Hier fließen auch bereits bestehende Kredite in die Berechnung für den Schnellkredit mit ein. Faustregel ist hier das Zehnfache des monatlichen Einkommens. Dieser Kreditbetrag wird meist ohne Sicherheiten von den Banken nicht überschritten. In Einzelfällen ist dies sicherlich möglich, insbesondere wenn es schon eine lange Kundenbeziehung zu der Bank gibt. Allerdings reicht der Betrag gemäß der Faustregel als herausgegebener Schnellkredit in fast allen Fällen aus. Um den Betrag noch zu steigern, kann man einen Partner mit in den Kredit aufnehmen, dieser erhöht die Chance einen neuen Kredit zu erhalten.

Wann bekommt man keinen Schnellkredit?

Die Vergabe eines Schnellkredits ist von der Genehmigung der herausgebenden Bank abhängig. Um hier positiv auftreten zu können sind mehrere Kriterien einzuhalten. Zunächst ist hier die persönliche Situation zu beleuchten. Können aufgrund der persönlichen Daten Hindernisse bestehen? Dies ist der Fall bei getrennt lebenden und geschiedenen Personen. Hier kann es zu Ablehnungen kommen, wenn zu hohe Unterhaltsverpflichtungen bestehen. Einige Scoringsysteme der Banken sperren Stadtteile und ganze Ortschaften von der Kreditvergabe aus. Hier ist also der persönliche Wohnstatus ausschlaggebend.
Positiv für die Vergabe des Schnellkredits ist ein regelmäßiges Einkommen. Hier werden alle Gehälter aus dauerhafter Beschäftigung herangezogen. Die Probezeit sollte beendet sein, kein Austrittsdatum ist auf dem Einkommensnachweis zu finden. Letztes und wichtigstes Kriterium für den Schnellkredit ist eine einwandfreie Schufaauskunft. Hier sollte besonders Wert darauf gelegt werden. Wer in seiner Schufa negative Einträge hat, kommt oftmals bei den Banken für den Schnellkredit gar nicht zum Zuge. Erledigte Einträge sind noch einige Zeit, bis zu zwei Jahre, sichtbar und werden ebenfalls für die Entscheidung mit herangezogen. Gleiches gilt für eigene eingegangene Kredite die zu sehen sind. Besonderes Augenmerk wird bei den Krediten auf Mitantragsteller gesetzt. Wer also bei dem Kredit nicht alleine erfasst ist, sondern auch für andere mit Bürgt, hat automatisch höhere Verpflichtungen und ist für den neuen Schnellkredit von schlechterer Bonität. Wenn hier allerdings alles ok ist, steht der Kreditvergabe nichts mehr im Wege.

Warum sollte man sich als Interessent nicht selber einen Schnellkredit bei verschiedenen Banken suchen?

Weil diese Strategie mit vielen Nachteilen und Risiken verbunden ist. Denn erstens wissen die meisten Interessenten nicht, welche Banken ihnen einen Schnellkredit in gewünschter Höhe und wirklich schnell gewähren können, weil sie keinen Zugriff auf entsprechende Datenbanken haben. Und selbst von einer Bank zur anderen zu laufen, kostet viel Zeit, ohne Erfolgsgarantie zu geben. Zweitens sind viele Banken bereit, einen Schnellkredit zu geben, wenn es sich beim Interessenten um einen Kunden der jeweiligen Bank handelt. Hinzu kommt noch, dass Banken generell viel höhere Anforderungen an die Einkünfte des Antragstellers als Kredit vermittelnde Organisationen stellen. Und selbst wenn man mit dieser Strategie doch einen Schnellkredit bekommt, wird er mit ziemlicher Sicherheit nicht der Günstigste sein.

Ganz anders schaut es aus, wenn der Interessent eine Kredit vermittelnde Organisation aufsucht. Denn die Mitarbeiter solcher Organisationen haben Zugriff auf Datenbanken, die wirklich sämtliche Infos über alle Banken, die Schnellkredite vergeben, enthalten. Dadurch können die Kredit vermittelnden Organisationen Kredite mit viel niedrigeren Raten bei gleicher Gesamthöhe des Kredites als Banken vermitteln. Dabei dauert die Bearbeitung des Antrages in der Regel nicht so lange wie bei Banken. Und die Anforderungen an die finanzielle Leistungsfähigkeit des Antragstellers sind bei ihnen deutlich niedriger. Deshalb können selbst Menschen mit nicht sehr hohen Einkünften einen Schnellkredit von Kredit vermittelnden Organisationen bekommen.

Wie sicher ist ein Schnellkredit?

Geht es um einen Schnellkredit, so haben die Interessenten in der Regel nicht mehr die Zeit, sich detailliert mit dem Angebot zu befassen. Doch es ist wichtig, sich zunächst einmal über die Sicherheit von einem solchen Angebot im Klaren zu sein. Denn erst auf dieser Grundlage sollte man sich überhaupt für die Nutzung von diesem entscheiden. Doch auf was ist im Umgang mit dieser Situation zu achten?

Wie sicher ist der Schnellkredit von Hausbanken?

Zunächst einmal ist es von großer Bedeutung, den Blick auf die einzelnen Anbieter zu lenken. Denn eigentlich sind es diese, die am Ende für die Qualität der Angebote in der Verantwortung stehen. Dabei ist es häufig mit gutem Gewissen möglich, sich für eine normale Hausbank zu entscheiden. In diesem Fall sollten sich die Verbraucher aber darüber im Klaren sein, dass die Nutzung dieser Angebote unter Umständen schwierig ist. Denn nur wenige typische Hausbanken verfügen überhaupt über einen Schnellkredit im eigenen Portfolio. An der Stelle kann es also unter Umständen noch schwieriger werden, die passenden Chancen zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Der Blick richtet sich aus diesem Grund vielmehr auf das World Wide Web, wo es solche Möglichkeiten nach wie vor zu entdecken gibt.

Angebote im Web

Die Banken im Internet sind tatsächlich in großer Zahl vertreten. Viele von ihnen bieten auch einen Schnellkredit an, den die Interessenten innerhalb von nur wenigen Werktagen in Anspruch nehmen können, um sich aus einer dringlichen finanziellen Lage so schnell wie gewünscht zu befreien. Dabei dreht sich aber auch vieles um die Frage, wie die Qualität der Konditionen am Ende zu bewerten ist. Die Anbieter aus dem Internet haben in der Regel niedrigere Kosten auf ihrer Seite. Es ist allerdings wichtig, klar auf die Seriosität zu achten, mit der auch die Sicherheit direkt in Verbindung steht. Ein guter Anhaltspunkt sind zum Beispiel die Erfahrungen der Kunden, die sich zu diesem Thema einholen lassen. Auf der anderen Seite haben seriöse Anbieter meist die Gelegenheit, auch öffentlich Werbung für sich und ihre Angebote zu machen, um auf diese Weise noch mehr Kunden anzusprechen.

Fazit

Am Ende gibt es also eine Reihe von Faktoren, die ausschlaggebend für die Sicherheit von einem Schnellkredit sein können. Dementsprechend wichtig ist es, dem Thema ganzheitlich auf den Grund zu gehen. Dies ist nach wie vor der beste Weg, um dann von einer gut fundierten Entscheidung zu profitieren.

3 SCHRITTE ZU IHREM INDIVIDUELLEN KREDITANGEBOT:

Online Formular ausfüllen
Kreditvertrag unterschreiben
Kreditsumme erhalten

Wie gehe ich am besten vor, um einen Schnellkredit zu erhalten?

Der Schnellkredit ist eine schnelle Finanzierungshilfe die bereits nach wenigen Tagen – nach Kreditanfrage – zur Auszahlung kommt. Automatische Prozesse ermöglichen die schnelle Bearbeitung der Kreditanfrage. Deshalb ist es als regulär zu betrachten, dass der Verbraucher nach einem kurzen Zeitraum – im Idealfall schon nach wenigen Minuten – von der Bank eine Antwort erhält. Bewilligt das Kreditinstitut den Schnellkredit, werden die Vertragsunterlagen zur Einsicht und Unterzeichnung ausgehändigt.

Ein Vergleich lohnt sich!

Im Internet können viele Schnellkredit-Angebote mit verschiedenen Zinsen und unterschiedlichen Konditionen über einen Kreditrechner vergleichen. Dabei sollte nach Möglichkeit darauf geachtet werden, ob es sich bei dem jeweiligen Kreditangebot um einen zweckgebundenen Kredit (wie z. B. ein Autokredit) oder um einen Kredit zur freien Verwendung handelt. Aufgrund der niedrigeren Zinsberechnung erweist sich dabei die zweckgebundene Kreditvariante zumeist als Vorteil. Die Zinssätze der unterschiedlichen Kreditangebote enthalten den Sollzins, die Kosten für die dafür in Anspruch genommene Laufzeit und die Bearbeitungsgebühren. Der Vergleich über einen Kreditrechner ist nicht nur unverbindlich sondern auch kostenlos.

Konstante Zinsberechnung über die gesamte Vertragslaufzeit

Ein Schnellkredit ist ein Ratenkredit. Er wird in gleichbleibenden Raten an die Bank zurückgezahlt. Die dafür fälligen Jahreszinsen bleiben über die gesamte Dauer der Vertragslaufzeit konstant.

Wer kommt für einen Schnellkredit in Frage?

Viele Menschen benötigen in ihrem Leben einmal kurzfristig viel Geld, weshalb ein Schnellkredit in diesem Fall genau das richtige Mittel der Wahl ist. Für diesen kommen oberflächlich betrachtet zunächst alle natürlichen Personen in Frage, die innerhalb der nächsten 24 Stunden eine größere Summe benötigen. Die Banken selbst jedoch entscheiden, wer nun tatsächlich das gewünschte Geld erhält und wer nicht. Es gibt von der EU und dem Land, in welchem sich die Bank befindet, spezielle Vorgaben, an welche sich die Bank halten muss. Alle weiteren Kriterien kann die Bank jedoch ganz individuell festlegen. Um sicher herausfinden zu können, wer tatsächlich in Frage kommt, wird ein sogenanntes Bonitätsverfahren eingeleitet. Dieses muss jedoch sehr schnell ablaufen, da bei einem Schnellkredit die Kunden möglichst rechtzeitig das Geld auf dem Konto oder bar auf die Hand bekommen möchten. Anhand der Bonität zeigt sich auch, wer nun am Ende für die Bank als potenzieller Kreditnehmer in Frage kommt. Die Kreditnehmer sollten über ein gutes Einkommen verfügen, denn nur so kann die Bank überzeugt werden, dass der Antragsteller das Geld zurückzahlen kann. Besonders hierbei ist auch der Status des Kunden, denn gerade Beamte bekommen durch ihren Dienst beim Staat eher einen Schnellkredit als andere Kunden.

Bei der Bonität zählen auch die Schulden mit rein, die ein Kunde bereits gemacht hat. Kredite, die beim gleichen Institut aufgenommen wurden, sind generell kein Problem, aber andere Altlasten können zu einem Ausschluss beim Schnellkredit führen. Hierzu zählen vor allem härtere Negativmerkmale, die in der Schufa-Auskunft zu finden sind. Wer als unzuverlässiger Rückzahler gilt, der bekommt bei der Bank generell auch keinen Kredit und schon gar nicht einen Schnellkredit. Ein Schufa-Eintrag selbst ist jedoch noch lange kein Ausschlusskriterium für die Bank, denn sie schaut sich genau an, worum es bei diesem Eintrag geht. Das Alter spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Vergabe von kurzfristigen Krediten. Unter 25 Jahren vergeben viele Banken nur nach strenger Prüfung einen solchen Kredit. Studenten haben es hier meistens leichter, da davon ausgegangen wird, dass ihr Verdienst nach dem Studium hoch genug sein wird, um die Bank bedienen zu können. Es gibt bereits sogar schnelle Kredite, die ausschließlich für diese Zielgruppe gedacht sind. Rentner müssen sich ebenfalls auf eine stärkere Prüfung vorbereiten, denn die Bank verlangt eine relativ hohe Rente oder eben verschiedene Sicherheiten, wenn sie einen kurzfristigen Kredit freigeben möchte. Mit den passenden Sicherheitsnachweisen können jedoch die meisten Menschen einen solchen Kredit bei der Bank erhalten.

Mögliche Kreditsumme eines Schnellkredites?

Wie hoch soll die Summe von Ihrem zukünftigen Kredit sein? Vielleicht haben Sie sich noch nicht intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt. Es ist, jedoch sehr wichtig, dass man eine ungefähre Zahl in seinem Geist hat, da man ansonsten an Schwierigkeiten kommen könnte. Man sollte, jedoch auch nicht allzu enttäuscht sein, wenn es mal nicht klappt, sondern schauen, was für einen selber gut ist und mit was man sich am wohlsten fühlt. Wenn Ihnen mal auffallen sollte, dass eine Bank nicht mit offenen Karten spielt, sondern Ihnen einfach nur etwas vormacht, dann ist das etwas auf das Sie auf jeden Fall aufmerksam werden sollten. Sich selber etwas vor zu machen, bringt einem auch nichts. Man sollte also schauen, was einem etwas bringt und mit was man wirklich arbeiten kann. Wenn Sie bemerken, dass es gar nicht geht, dann würden wir Ihnen raten es ganz zu lassen. Sie kommen damit keinen einzigen Schritt weiter und auch die Bank wird das sehr schnell bemerken und Ihnen dann keinen Schnellkredit mehr zur Verfügung stellen. Auch wenn dieser Punkt sehr oft ignoriert wird ist es, jedoch ein Punkt, der sehr wichtig ist und darüber sollte man sich selber auch bewusst werden. Es kann so einfach sein, wenn man es richtig macht. Sie sehen also, dass man wirklich nicht perfekt sein muss, um weiter zu kommen. Man kann schon einen großen Schritt weiter kommen. Man braucht kein großer Profi sein. Man kann sehr schnell an sein Ziel kommen und Sie werden auch bemerken, dass Sie dadurch viel einfacher da ankommen, wo Sie es möchten. Es ist die einfachste Art und Weise, um weiter zu kommen. Man kann schon mit ein paar einfachen Schritten an sein Ziel kommen und sich dann auch, wie es der Name schon sagt, etwas erfüllen. Es ist immerhin der Traum von vielen und das sollte man auch nicht vergessen. Die meisten Menschen vergessen es einfach viel zu schnell und bewundern sich dann, dass Sie dadurch nicht weiter kommen. Wenn man sich, jedoch ein bisschen vornimmt, dann wird man schon an sein Ziel kommen und kann auch schon viel umsetzen. Wie Sie sehen, kann es also ganz einfach gehen und das nur mit ein paar Tipps und Tricks, die man einfach umgesetzt hat. So schnell und einfach kann man bei einer Bank seines Vertrauens an Geld kommen und dafür muss man nichts studiert haben!

Sind die Chancen größer, einen Schnellkredit zu bekommen?

Ob die Chancen höher sind, einen Schnellkredit zu bekommen, hängt ganz von den Bonitätsprüfungen der Bank und der eigenen Bonität ab. In der Regel ist die Chance auf einen solchen Kredit aber nicht höher, als auch bei einem normalen Verbraucherkredit. Je nach Verfahren wenden Kreditinstitute aber bei einem Schnellkredit vereinzelt ein vereinfachtes Bonitätsprüfungsverfahren an, welches zu höheren Chancen auf eine Kreditzusage führen kann. Um prüfen zu können, ob die Chancen höher sind einen Schnellkredit zu bekommen, muss man sich anschauen, welche Daten und welche Nachweise gegebenenfalls erbracht werden müssen. Oft ist die Antragsstrecke bei einem Schnellkredit so vereinfacht, dass auf einzelne Daten und Nachweise verzichtet wird, um auch die Zeit zwischen Antrag und Auszahlung des Kredites zu reduzieren. Hat man zum Beispiel einen negativen Schufa-Eintrag bei sonst guter Bonität und bei dem Verfahren wird auf einen Schufaanfrage verzichtet, sind die Chancen auf eine Zusage wesentlich höher. Dasselbe gilt zum Beispiel auch dann, wenn man erst vor kurzem den Arbeitgeber gewechselt hat. Verlangt das Kreditinstitut beim Schnellkredit keinen Nachweis darüber, dass man schon aus der Probezeit draußen ist oder der Vertrag unbefristet ist, kann das natürlich die Chancen auch erhöhen. Generell gilt, dass die Chancen bei einem solchen Kredit nur dann höher sind, wenn auf einzelne Abfragen verzichtet wird, die bei einem selbst nicht sehr gut ausfallen. Wird auf diese im Antrag verzichtet, ist die Bonitätsprüfung dadurch weitaus positiver und eine Zusage wird auch wahrscheinlicher.

Wie hoch sind die Zinsen bei einem Schnellkredit?

Die Zinsen bei einem Schnellkredit variieren je nach Anbieter teils sehr stark. Eine feste Bandbreite kann man nicht nennen, jedoch bewegt sich der Zinssatz auf dem Niveau eines gewöhnlichen Verbraucherkredits oder leicht darüber. Bei der Höhe der Zinsen gibt es jedoch zwei unterschiedliche Ansätze. Schließt man den Schnellkredit nämlich online ab, sind die Zinsen meist weitaus besser, als die einer Filialbank. Bietet eine örtliche Bank oder Sparkasse einen Schnellkredit an, ist hier der Zinssatz in der Regel höher, da ein Mitarbeiter der Bank eine Beratung durchführt oder zumindest die Antragsstrecke mit dem Kunden durchgeht und ausfüllt. Dieser Schritt fällt beim Online-Abschluss weg, wodurch durch die Einsparung der Personalkosten wesentlich bessere Zinssätze angeboten werden können. Wie hoch die Zinsen für einen Schnellkredit sind, kann man sich am besten individuell auf einem Vergleichsportal anzeigen lassen. Unter Angabe der Modalitäten, wie der Kredithöhe, Laufzeit und ähnlichem, kann man sich den für sich günstigsten Kredit heraussuchen lassen. Hier werden einem neben dem besten Zinssatz auch alle weiteren Anbieter für einen Schnellkredit angezeigt. Nicht immer ist der beste Zinssatz nämlich auch der beste Kredit, deshalb ist es hilfreich sich die Anbieter auch einmal genauer anzuschauen und zu vergleichen. Man muss allerdings beachten, dass in vielen Anzeigen nur Mindestzinssätze genannt werden, welche teils stark nach oben abweichen können. Die genannten Zinssätze gelten dann nur für gewisse Voraussetzungen bei bester Bonität. Man sollte sich also nicht von utopisch niedrigen Zinsen täuschen lassen und sich gegebenenfalls mehrere Angebote einholen, um den besten Zinssatz herauszufinden.

Welche Gründe führen zu einer Ablehnung meiner Schnellkreditabfrage?

Die Ablehnungsgründe für einen Schnellkredit sind vielfältig, bestehen aber zum einen aus persönlichen Gründen und zum zweiten aus sachlichen Gründen.
Bei den persönlichen Gründen kann ein Schnellkredit nicht zustande kommen, wenn aufgrund von Familienstand oder Wohnort eine Kreditvergabe für den Schnellkredit nicht möglich ist. Dies ist beispielsweise bei Unterhaltsverpflichtungen der Fall. Wenn hier die Beträge das verfügbare Einkommen erreichen, kann es dazu kommen, dass Ablehnungen durchgeführt werden.
Bei der Haushaltsrechnung wird dann geprüft, ob genügend Überschuss vorhanden ist, um den neuen Kredit tragen zu können. Hier kommt es leider öfters zu Ablehnungen, denn die Banken setzen in der Haushaltsrechnung oft hohe Pauschalen an, die im tatsächlichen Leben nicht eintreten.
Da der Schnellkredit in aller Regel blanko, also ohne Sicherheiten gewährt wird, ist das letzte und entscheidende Kriterium die Schufa Auskunft. Die Banken ziehen hier den Schufascore zur Entscheidung heran. Dieser sagt aus, wie hoch die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Einzelkredites ist. Dieser Score wird schlechter, wenn innerhalb von kurzer Zeit mehrere Kreditanfragen getätigt werden. Dies ist zwar zunächst nicht schlimm, aber die Schufa System deuten daraus, dass es mehrere Ablehnungen für den neuen Kredit gegeben hat. Damit wird der Score so schlecht, dass die Banksysteme keine neue Zusage erstellen. Falls dies der Fall sein sollte, einfach ein paar Tage warten, die Anfragen werden dann wieder gelöscht.

Wie können Banken Schnellkredite vergeben?

Es gibt Situationen im Leben, wo man einfach feststeckt und nicht weiter kommt. In solchen Situationen, sollte man sehr schnell herausfinden, was für einen selber gut ist und wie man es schaffen kann einen Kredit noch schneller auf zu treiben. Hier handelt es sich dann um einen Schnellkredit. Diesen kann man mittlerweile bei jeder Privatbank um die Ecke beantragen. Es ist verständlich, dass einem ein Schnellkredit nicht einfach hinterher geworfen wird. Daher sollte man auch eine ordentliche Begründung angeben. Ansonsten kann es sein, dass einem schon beim Gespräch klar und deutlich gesagt wird, dass man keine Chance hat. Sie sehen also, dass es super einfach und schnell gehen kann, wenn man sich ein bisschen Zeit lässt und dann herausfindet, wie man es schaffen kann, besser und besser zu werden. Man sollte es sich nicht so schwer machen, sondern herausfinden, wie man einen Schnellkredit wirklich innerhalb von ein paar Tagen, oder auch Stunden beantragen kann. Wenn die Not sehr groß ist, wird einem die Bank natürlich so weit weiterhelfen, wie sie nur kann. Hierbei spielt die eigene Bonität eine sehr große Rolle. Wenn die Bank bei der Prüfung bemerkt, dass überhaupt keine vorhanden ist, wird man da auch nicht sonderlich etwas bekommen. Man sollte sich also darüber bewusst werden, damit man keinen großen Schock bekommt. Mit ein bisschen Übung, sollte man aber weiter kommen und man wird auch verstehen, dass es einfach gehen kann, wenn man sich ein bisschen Zeit nimmt. So einfach kann es also gehen. Wenn Sie sich ein bisschen Zeit lassen, kommen Sie um einiges weiter und werden auch verstehen, dass Sie viel schneller und einfacher da ankommen werden, wo sie es eigentlich wollten. So einfach kann es also gehen. Sie sehen also, dass man kein Meister sein muss. Man sollte einfach nur ein bisschen Geschick mitnehmen. Wenn man die Bank, oder das private Unternehmen von sich und der Not überzeugen kann, steht dem nichts mehr im Weg. Man wird auch verstehen, dass man viel weiter kommen wird und sich somit keine großen Gedanken machen muss, wenn man sich ein bisschen Zeit nimmt. Sie sehen also, dass es super einfach und schnell gehen kann. Man sollte sich die Zeit auf jeden Fall nehmen. Wenn man das macht, wird man super schnell da ankommen, wo man auch möchte und kann endlich mit dem Geld machen, was man möchte.

Ist eine Schnellkreditanfrage für einen Schnellkredit mit Kosten verbunden?

Manche wissen einfach nicht, ob Sie eine Anfrage an die Bank stellen sollen, da sie denken, dass so eine Anfrage sehr oft mit Kosten verbunden sei. Dem ist, jedoch nicht so, wenn man sich die richtige Bank aussucht. Das bedeutet nicht, dass alles mit der Bank stimmen muss, aber eine seriöse und sichere Bank, würden Ihnen hierfür niemals etwas berechnen. Da es in diesem Fall nur um einen Schnellkredit geht, will man einfach nur schauen, ob die Bonität vorhanden ist, oder nicht. Wenn das nicht der Fall ist, wird der Schnellkredit sowieso abgelehnt. Daher sollte man sich darüber bewusst werden, damit man am Ende darüber nicht enttäuscht wird. Sie sehen also, dass man wirklich nicht lange braucht, um das umzusetzen. Es kann einfach gehen und Sie werden auch verstehen, wie man ein Kredit beantragt. Am besten lassen Sie sich von jeder Bank zu einem Beratungsgespräch einladen. So ein Gespräch kostet nichts. Abgesehen davon, bekommen Sie einen besseren Eindruck in alles und können somit entscheiden, ob Sie das überhaupt machen wollen, oder nicht. Wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie es auch lassen und sich zu nichts zwingen. Das bringt Sie immerhin auch nicht weiter. Wenn Sie als neuer Kunde bemerken, dass es sich, jedoch um eine seriöse Bank handeln könnte, sollten Sie nicht direkt das Handtuch schmeißen, sondern einfach mal heraus finden, ob es wirklich so ist, oder nicht. Sie werden bemerken, dass Sie dadurch viel weiter kommen und das ist es worauf es ankommt. Man muss es gar nicht so schwer machen, sondern kann herausfinden, was für einen richtig ist und was nicht. Wenn Sie das so machen werden Sie bemerken, dass es vielleicht besser ist und, dass Sie dadurch viel weiter kommen. Es ist einfacher direkt auf zu geben und daher sollte man das auch vermeiden. Wenn man sich, jedoch die richtigen Ziele setzt, kann nichts schief gehen. Sie werden auch merken, dass es Ihnen persönlich leichter fallen wird und das ist es, worauf es ankommt. Versuchen Sie also erst mal eine Basis auf zu bauen. Wenn Sie eine Basis aufgebaut haben, kann nichts mehr schief gehen. Sie werden auch bemerken, dass Sie weiterkommen und, dass es Ihnen persönlich leichter fallen wird. Es ist also leichter, als es sich die meisten Menschen und auch Neukunden gedacht haben. Also los fangen Sie an!

Wie hoch ist die Bearbeitungsdauer bei einem Schnellkredit?

Für Menschen, die sich für einen Schnellkredit interessieren, ist die schnelle Bearbeitung besonders wichtig. Schließlich setzt man sich selbst das Ziel, die eigene finanzielle Enge möglichst schnell aus der Welt zu schaffen. An der Stelle ist es wichtig, auch die Angebote im World Wide Web genau zu vergleichen. Doch wie lange kann es dauern, bis die Kreditsumme am Ende auf dem eigenen Konto ist?

Hausbanken im Fokus

Tatsächlich hat der Schnellkredit seinen Namen nur dann verdient, wenn sich das Geld folglich zügig auf das eigene Konto befindet. In der Praxis ist es also notwendig, dass das Geld innerhalb von maximal zwei Werktagen auf dem Konto befindet. An der Stelle ist es also von größter Bedeutung, direkt hier die richtigen Möglichkeiten einzuleiten. Schließlich ist es notwendig, hier die richtigen Entscheidungen zu treffen. Entscheidend ist am Ende des Tages aber die Bank, welche die Abwicklung des Geschäfts möglichst zügig in die Wege leiten sollte. Ein großer Unterschied ist zum Beispiel die Frage, ob eine Kontrolle des Eintrags bei der Schufa erfolgt. Ist dies der Fall, hat die Bank zwar höhere Sicherheiten, doch dies treibt die gesamte Dauer der Bearbeitung noch weiter in die Länge. Hier ist die Betrachtung also besonders bedeutend.

Die Bank ist entscheidend

Generell gilt, dass die Anbieter aus dem World Wide Web schnellere Bearbeitungen der Anträge anbieten können. Dies liegt vor allen Dingen an den digitalen Möglichkeiten der Bearbeitungen, die sich darauf viel besser auswirken. Man braucht an der Stelle also nur eine digitale Form der Identifizierung, die sich schneller durchführen lässt, als bei einer Hausbank. Die gesamte Abwicklung beschleunigt sich auf diese Weise deutlich. Dies ist sogleich ein Grund, weshalb die Zahl der Schnellkredite bei den Online Banken noch höher ist, als bei klassischen Hausbanken. Im Umgang mit der Situation ist es also bedeutend, direkt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Im Umgang mit dem Angebot ist es also wichtig, zunächst in einem ganzheitlichen Winkel auf die vorhandenen Möglichkeiten zu achten.

Fazit

Alles in allem hat also die Bank einen großen Einfluss auf die Bearbeitungsdauer. Wer sich einen Schnellkredit sucht, sollte aber auch die Erfahrungen der Kunden mit in die Entscheidung einfließen lassen. Denn nur dies ist ein wirklich sicherer Weg, um am Ende erfolgreich zu sein und perfekt zu agieren.

Was versteht man unter Bonität bzw. einer Bonitätsprüfung?

Unter der Bonität verstehen die Banken die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden. Die Bonitätsprüfung umfasst zwei Komponenten. Sie untersucht zum einen das bisherige Verhalten des Kreditsuchenden in finanziellen Angelegenheiten und zum anderen die Fähigkeit, den Kreditbetrag ordnungsgemäß mit dem regelmäßigen Einkommen zurückzuzahlen.

Nicht nur in der Umgangssprache, sondern sogar auf einigen Finanzblogs wird häufig eine verkürzte Definition der Bonitätsprüfung verwendet. Diese beschränkt sich auf die Schufa-Anfrage. Tatsächlich stellt die bei der Kreditsicherung eingeholte Auskunft lediglich einen Teil der Prüfung der Kreditwürdigkeit dar. Selbst die Informationen über das bisherige Zahlungsverhalten beruhen oftmals nicht ausschließlich auf der Schufa-Auskunft. Vielmehr fließen darin auch Auskünfte weiterer Auskunfteien wie Creditreform und Infoscore ein. Des Weiteren dient die Vorlage der Kontoauszüge anders als von den Banken kommuniziert in erster Linie nicht der Vergewisserung, dass das Arbeitseinkommen tatsächlich auf dem Bankkonto eingeht. Vielmehr lässt sich anhand der Bankauszüge erkennen, ob der Kreditsuchende sein Girokonto ordnungsgemäß führt oder es über den eingeräumten Dispositionskredit hinaus überzieht. Bei Bestandskunden fließen zusätzlich die bisherigen Erfahrungen in die Bonitätsbewertung ein. Bei einem Schnellkredit verzichten einige Banken auf das Einreichen von Kontoauszügen, da deren Lektüre mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist.

Der zweite Bestandteil der Bonitätsprüfung umfasst die Untersuchung, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Kunde den beantragten Schnellkredit zurückzahlen wird. Maßgeblich ist in erster Linie, ob der Kreditsuchende ein zur Begleichung der Monatsraten ausreichendes Einkommen erzielt. Des Weiteren fließen der in der Schufa-Auskunft enthaltende Score-Wert und die Sicherheit des Arbeitsplatzes in diese Bewertung ein. Die Bonitätsbewertung hinsichtlich des Arbeitseinkommens erfolgt nicht bei allen Banken einheitlich. Betroffen von unterschiedlichen Vorgehensweisen sind vorwiegend Personen, die neben ihrem Hauptverdienst zusätzliche Nebeneinkünfte erzielen. Diese fließen bei einigen Banken in die Haushaltsrechnung und damit in die Bonitätsprüfung ein, während sie bei anderen Geldinstituten unberücksichtigt bleiben.

Das Ergebnis der Bonitätsprüfung ist nicht nur für die Genehmigung oder Ablehnung des gestellten Kreditantrages maßgeblich. Bei Kreditangeboten mit bonitätsabhängiger Zinsberechnung wirkt es sich zusätzlich auf die Höhe der zu zahlenden Zinsen aus. Aufgrund der zugesagten kurzen Bearbeitungszeit verwenden Banken bei einem Schnellkredit zur Bonitätseinstufung des Antragstellers häufiger als bei Darlehen mit banküblichen Bearbeitungszeiten den Schufa-Score ohne Ergänzung durch intern festgelegte Daten.

Was passiert, wenn ich die Raten des Schnellkredites nicht mehr zahlen kann?

Wenn es dazu kommt, dass die Raten vom Schnellkredit nicht mehr gezahlt werden können, wird sich die Bank in der Regel erst einmal mit dem Kunden in Verbindung setzen. Oft passiert dies auch schon mit einem ersten Mahnschreiben, indem auf den Ratenrückstand hingewiesen wird. Sollte es nur zu einer Überschneidung oder einem kurzen finanziellen Engpass gekommen sein, kann die Rate meist kurzerhand wieder durch eine Überweisung oder eine Lastschrift beglichen werden und die Sache ist erledigt. Anders ist es allerdings wenn die Rate häufiger oder gar nicht mehr gezahlt werden kann. Dann gelten bei einem Schnellkredit im Prinzip dieselben Regularien wie bei einem gewöhnlichen Verbraucherkredit. Wenn zwei aufeinanderfolgende Raten ganz oder teilweise nicht gezahlt werden können, muss es spätestens dann zu einem klärenden Gespräch bezüglich der weiteren Vorgehensweise kommen. Kunde und Bank müssen miteinander klären, wie weiter vorgegangen werden kann. Es kann dazu kommen, dass es zu einer Ratenaussetzung für eine bestimmte Zeit kommt. Das ist besonders effektiv, wenn der Grund der Zahlungsunfähigkeit eine vorübergehende Arbeitslosigkeit ist. Auch besteht die Möglichkeit der Verlängerung der Laufzeit und somit die Reduzierung der monatlichen Raten. Das macht dann Sinn, wenn es nur an der Höhe der Rate scheitert, durch eine Gehaltskürzung oder ähnliches. In Einzelfällen kann man auch einen Vergleich mit der Bank eingehen, bei der man sich darauf einigt, einen Teil des Geldes zurückzuzahlen durch einen neuen Kredit und im Gegenzug verzichtet die Bank auf einen Teil ihres Geldes. Glück hat in solchen Momenten derjenige, der vor Abschluss des Kredits eine Versicherung abgeschlossen hat, die einen solchen Fall abdeckt. Kann man die Rate nicht mehr zahlen, weil man arbeitslos oder arbeitsunfähig geworden ist und hat diesen Fall abgesichert, springt die Versicherung für einen ein und zahlt die Raten für den Schnellkredit.

Sind Schnellkredite aus dem Ausland seriös?

Es gibt Tage im Leben, da muss es einfach schnell gehen. Da hat man auch nicht sonderlich viel Zeit zum Überlegen, sondern muss erstmal herausfinden, was für einen selber gut ist und wie man es dann schaffen kann sich zu verbessern. Vielleicht kennen Sie das auch, dass Sie nicht genau wissen, was Sie wollen. Wenn Sie das noch nicht wissen, sollten Sie sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, um das heraus zu finden. Sie werden bemerken, dass es Ihnen dann viel besser gehen wird. Es gibt einfach ein paar Sachen, die man nicht genau wissen kann. Es ist in manchen Situationen auch besser so. Man braucht nicht von vorne bis hinten zu wissen, was auf einen zukommt. Viel wichtiger ist es, dass man sich einen ungefähren Plan davon erstellen kann, was man mit einem Schnellkredit alles anstellen will. Wenn man eine Idee im Kopf hat, sollte man diese genauso der Bank vorstellen. Dann ist die Chance auch größer, dass man wirklich das bekommt, was man sich erhofft hat. Viele Menschen denken, dass Sie dafür ein Profi sein müssen, um das alles um zu setzen. Dem ist, jedoch gar nicht so und man kann es auch ganz einfach und schnell selber schaffen, indem man sich kleinere Ziele setzt und dann an diesen arbeitet. Auch wenn die Bonität noch nicht stimmt, kann man diese mit ein paar Tipps und Tricks verbessern. Sorgen Sie als treuer Kunde zum Beispiel dafür, dass Sie Ihre letzten Kredite auch immer rechtzeitig zurückgezahlt haben. Wenn Sie das so machen, brauchen Sie sich keine großen Sorgen mehr zu machen. Sie werden auch bemerken, dass es einfacher gehen kann, wenn man sich ein paar Sachen vornimmt. Man muss nämlich kein Profi sein, sondern einfach nur die Schritte für einen Schnellkredit kennen. Wenn man das so macht, dann ist die Chance auch höher, dass man das schaffen kann, was man sich vorgenommen hat. Sie sehen also, dass es wirklich nicht schwer sein muss und, dass man einiges schaffen kann. Wenn Sie in Ihrer jetzigen Situation Geld brauchen, sollten Sie auch nicht so lange warten, sondern erst mal schauen, ob es für Sie persönlich gut ist oder nicht. Es kann nämlich sein, dass es gar nicht passt und dann sollte man auch die Finger davon lassen. So einfach kann es also in Wirklichkeit gehen und auch schnell!

Welche Parameter werden bei einer Bonitätsprüfung abgefragt?

Bei jeder Bonitätsprüfung geht es darum, die Fähigkeit und Willigkeit des Antragstellers, den Kredit zurückzuzahlen, unter die Lupe zu nehmen. Deshalb beginnt die Bonitätsprüfung in der Regel mit einer Anfrage an eine Schuldner-Auskunftei. Meistens handelt es sich hierbei um die Schufa. Wenn der Antragsteller dort einen negativen Eintrag hat, dann bekommt er keinen Schnellkredit von der kreditgebenden Organisation.

Höhe der Einnahmen des Antragstellers

Das Fehlen eines negativen Eintrages bedeutet, dass der Antragsteller bereit ist, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzugehen. Daher wird im nächsten Schritt die Frage geklärt, ob er finanziell dazu imstande ist. Um das zu überprüfen, brauchen kreditgebende Organisationen Angaben zur Höhe seiner Einkünfte. Freiberufler müssen in der Regel nachweisen, dass sie seit mindestens 6 Monaten Einkünfte in Höhe von 1000 Euro oder mehr haben. Nicht selbständig tätige Antragsteller müssen nachweisen, dass sie in den letzten drei Monaten mehr als 1200 Euro pro Monat verdienten und dass das Arbeitsverhältnis immer noch besteht.

Sonderbelastungen vom Interessenten

Dazu gehören solche Ausgabeposten wie andere Kredite, die der Antragsteller bereits zurückgezahlt hat, Unterhaltszahlungen an Familienangehörige, Strafen, die nicht auf einmal, sondern in Raten bezahlt werden usw. Denn solche Ausgaben können die Fähigkeit des Kreditnehmers, den gewährten Schnellkredit, zurückzuzahlen, stark beeinträchtigen.

Wie alt ist der Antragsteller?

Auch das Alter des Antragstellers wird abgefragt. Denn zum einen muss sich die kreditgebende Organisation davon überzeugen, dass der Antragsteller volljährig ist. Zum anderen ist es für sie wichtig, sicherzustellen, dass der Schnellkredit zurückgezahlt wird, bevor der Kreditnehmer stirbt oder in die Rente geht. Erst wenn auch diese Bedingung erfüllt ist, wird der Schnellkredit im Normalfall bewilligt.

KREDIT OHNE SCHUFA: IN 10MIN AM ZIEL...

Mit Kreditissimo.com ruck-zuck zum Wunschkredit

  • Online Formular in max. 10 Minuten ausfüllen
  • Vertrag unterschreiben und mit PostIdent zurückschicken
  • Geldeingang auf dem eigenen Konto beobachten