Wieviel benötigen Sie?

Gründe für Kreditissimo

100% Schufaneutral
Streng vertraulich & diskret
Freier Verwendungszweck
Vollkommen unverbindlich & ohne Vorkosten

Kreditrechner

Nur noch 1 Minute!

Bis zur unverbindlichen Anfrage.

Noch 30 Sekunden!

Bis zu

Noch 15 Sekunden!

Bis zu

Nur noch 1 Klick!

Bis zu

Ist es möglich, mehrere Kredite ohne Schufaauskunft parallel zu bekommen?

Die Schweizer und Liechtensteiner Banken begrenzen die Kredithöhe für die schufafreie Darlehensvergabe auf feste Beträge. Für Kunden, die mehr Geld benötigen, stellt sich zwangsläufig die Frage, ob sie zeitgleich mehrere Kredite ohne Schufa aufnehmen können. Das ist bei eidgenössischen Banken nicht möglich, dennoch bestehen Chancen zum Erhalt mehrerer Darlehen ohne Schufa-Anfrage zur selben Zeit.

Mehrfachkredite bei Schweizer Banken sind grundsätzlich nicht möglich

Trotz der verbreiteten Bezeichnung der entsprechenden Darlehen als Bankkredite ohne Bonitätsanfrage findet bei einem Kredit ohne Schufa eine solche statt. Die Schweizer und Liechtensteiner Bank erkundigt sich zwar nicht bei der deutschen Kreditsicherung, wohl aber bei der schweizerischen ZEK nach bestehenden Verträgen und nach eventuellen Negativmerkmalen. Die ZEK lässt sich mit der deutschen Schufa vergleichen, wobei sie die in der Schweiz lebenden Verbraucher sogar deutlich mehr Daten sammelt und auch über Informationen zur Berufstätigkeit sowie zum Einkommen verfügt. Bei in Deutschland lebenden Kreditsuchenden liegen ihr hingegen ausschließlich Daten über in der Schweiz sowie in Liechtenstein abgeschlossene Finanzverträge vor. Das Schufa-Negativmerkmal bleibt ihr somit verborgen, nicht aber die bereits erfolgte Auszahlung eines Kredites ohne Schufa. Es ist somit nicht möglich, zeitgleich mehr als einen schweizerischen Bankkredit ohne Bonitätsanfrage bei der bundesdeutschen Kreditsicherung zu beantragen. Denkbar ist hingegen die Aufstockung eines teilweise zurückgezahlten schufafreien Kredites, welche viele eidgenössische Geldinstitute bis zum ursprünglichen Darlehensbetrag anbieten.

Der Kreditvermittler kann helfen

Die direkte Beantragung eines Kredites ohne Schufa durch den Kreditkunden ist derzeit ausschließlich bei einzelnen Banken in der Schweiz und in Liechtenstein möglich. Über einen Kreditvermittler lassen sich hingegen schufafreie Darlehen auch aus weiteren Ländern wie Luxemburg und (seltener) Großbritannien aufnehmen. In diesem Fall ist ein zweiter Kredit ohne Schufa vor der vollständigen Rückzahlung des bereits bestehenden Darlehens möglich, da die luxemburgische beziehungsweise britische Bank weder auf die Daten der deutschen noch auf diejenigen der schweizerischen Kreditsicherung zurückgreifen kann. Wer einen zweiten Kredit ohne Schufa wünscht, beauftragt somit einen seriösen und bundesweit tätigen Kreditdienstleister mit der Vermittlung eines entsprechenden Darlehens.

Die Alternative Kredit trotz Schufa berücksichtigen

Neben einem weiteren Kredit ohne Schufa beachten Kreditsuchende die seit einiger Zeit zunehmenden Möglichkeiten zur Darlehensaufnahme trotz des vorhandenen negativen Bonitätsmerkmals. Sowohl Kurzzeitkredite als auch organisierte Privatkredite lassen sich erfolgreich beantragen, wenn lediglich ein weiches oder sogar als erledigt gekennzeichnetes Negativmerkmal vorliegt. Trotz Schufa bedeutet, dass der Kreditgeber anders als bei einem Kredit ohne Schufa eine Bonitätsanfrage stellt und die Kreditauszahlung an die Kreditsicherung meldet. Er akzeptiert einen Kreditnehmer jedoch trotz des vorhandenen Negativmerkmals, wenn die weiteren Bonitätsmerkmale wie das regelmäßige Einkommen in ausreichender Höhe in Ordnung sind.

Sind Kredite ohne Schufa seriös?

Nur weil es sich bei Krediten ohne Schufa um eine ungewöhnliche Form der Kreditvergabe handelt bedeutet dass nicht, dass diese weniger seriös als herkömmliche Kredite sind. Sie bieten Kreditnehmern mit negativen Schufa-Einträgen die Möglichkeit, finanzielle Engpässe zu überwinden. Natürlich sind die Konditionen im Vergleich zu denen eines normalen Kredits anders. Die zu zahlenden Zinsen sind beispielsweise meist deutlich höher.

Unseriöse Anbieter für Kredite ohne Schufa erkennen

Auch bei der Vergabe von Krediten ohne Schufa gibt es gelegentlich Anbieter, die nicht auf das Wohl der Kreditnehmer, sondern die Maximierung des eigenen Profits bedacht sind. Ein solcher Anbieter kann jedoch anhand einiger Kriterien erkannt werden. Ein erstes Erkennungsmerkmal unseriöser Anbieter von Krediten ohne Schufa ist, dass diese bereits für die Erstellung eines unverbindlichen Angebots Gebühren verlangen. Das ist äußerst ungewöhnlich und wird von keinem großen und seriösen Unternehmen verlangt. Aus diesem Grund sollten Anbieter, die derartige Gebühren fordern, nicht als Kreditgeber in Betracht gezogen werden. Des Weiteren fallen unseriöse Kreditvermittler oder -geber dadurch auf, dass sie potentielle Kreditnehmer drängen, diverse Verträge zu unterschreiben, um die Auszahlung des Kredits ohne Schufa abzusichern. Dieses Verhalten ist nicht gewöhnlich. In jedem Fall sollten sämtliche zu unterschreibenden Verträge genauestens durchgelesen werden, um versteckte Kosten zu entdecken. Ein weiteres Indiz dafür, dass ein Kreditgeber unseriös arbeitet ist die Beauftragung ausländischer Firmen mit einer sogenannten Finanzsanierung. In diesem Fall werden Unterlagen mit teils absurd hohen Kreditsummen zum Antragsteller geschickt. Dabei handelt es sich jedoch keineswegs um einen Kreditvertrag, sondern lediglich um eine Möglichkeit. In der Regel verlangen die beauftragten Firmen für die Zusendung der Unterlagen einen dreistelligen Betrag als „Vermittlungsgebühr“ oder Ähnliches.

Wie läuft die Vergabe eines seriösen Kredits ohne Schufa ab?

Im Normalfall wird der Antrag auf einen Kredit ohne Schufa bei einem Kreditvermittler gestellt. Dieser wiederum leitet den Antrag an eine ausländische Bank weiter, da deutsche Banken per Gesetz nicht in der Lage sind, schufafreie Kredite zu vergeben. Durch das hohe Risiko des Ausfalls steigen die Zinsen für einen solchen Kredit stark an, sofern die Bank dem Darlehen zustimmt. Ein seriöser Kreditvermittler fordert zudem einige Unterlagen wie etwa Gehaltsnachweise. Außerdem wird bei einem seriösen Kredit ohne Schufa in aller Regel eine zusätzliche Versicherung in Form einer Restschuldversicherung abgeschlossen, die zu dem monatlich zu zahlenden Betrag addiert wird. Im Fall von Arbeitslosigkeit oder -unfähigkeit greift diese Restschuldversicherung und der Kreditnehmer wird von der bis dato übrig gebliebenen Schuld befreit. Welche Institutionen vergeben Kredite ohne Schufa? Einstufung: Einen Kredit ohne Schufa können Interessenten bei einem Finanzvermittler beantragen. Es gibt auf dem deutschen Markt mehrere Dutzend solcher Anbieter, die auf verschiedenen Geschäftsfeldern tätig sind und unter anderem auch den Kredit ohne Schufa vermitteln. Das Darlehen selbst kommt von ausländischen Banken, die vielfach ihren Sitz in der Schweiz haben. Das führte zur Bezeichnung “Schweizer Kredit” für den Kredit ohne Schufa.

Kredit ohne Schufa: Welches Profil haben die Finanzvermittler?

Die Vermittler können ihren Sitz in Deutschland oder im (europäischen) Ausland haben, sie arbeiten bankenunabhängig. Das bedeutet, dass sie für eine Finanzierung Angebote von mehreren Banken einholen, um dem Kunden die besten Konditionen anbieten zu können. Seriöse Finanzvermittler erheben von ihren Kunden in der Regel weder eine Bearbeitungsgebühr noch sonstige Vorkosten, sie erhalten von der finanzierenden Bank ihre Provision. Die Bank erhebt hierfür und für das mögliche Risiko etwa beim Kredit ohne Schufa einen Zinsaufschlag. Doch Finanzvermittler realisieren auch gänzlich andere Vorhaben wie Kredite mit Schufa-Abfrage, Bau- und Unternehmensfinanzierungen oder auch Umschuldungen. Sie sollten gewissenhaft die Interessen ihrer Kunden vertreten und zu deren Vorteil tätig werden. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Abwicklung von Kreditanträgen auch der tief greifende Zins- und Konditionenvergleich.

Welche Banken vergeben einen Kredit ohne Schufa?

Es handelt sich hierbei zwar vielfach um Schweizer Banken, doch auch in anderen europäischen Staaten gibt es Geldinstitute, die keine Schufa-Abfrage vornehmen. Diese setzt nämlich voraus, dass die Bank ein Vertragspartner der deutschen Schufa ist und somit auch für die entsprechenden Abfragen bezahlt. Daran sind längst nicht alle europäischen Banken interessiert, selbst wenn sie in Deutschland Kreditgeschäfte mit Privatkunden machen. Nur deutsche Banken unterwerfen sich freiwillig und praktisch ausnahmslos dem Schufa-System. Schweizer Banken stehen dem System der Schufa ohnehin sehr skeptisch gegenüber. Ein adäquates Abfragesystem privater Finanzdaten gibt es in der Schweiz nicht. Wenn dort beispielsweise ein Bürger eine Mietanfrage stellt, dann wird natürlich genauso wie in Deutschland seine Bonität überprüft, doch das übernehmen kommunale Stellen, die staatlich legitimiert sind. In anderen europäischen Staaten kennt man ähnliche Auskunfteien wie die Schufa, aber nicht jede der dortigen Banken möchte für die Finanzauskünfte der Schufa, die in Teilen als fragwürdig gelten, eine Gebühr entrichten. Aus diesen genannten Gründen gibt es in Europa mehrere Tausend Möglichkeiten, eine Bank für einen Kredit ohne Schufa zu finden. Finanzvermittler haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Möglichkeiten zu überprüfen und mit den infrage kommenden Banken entsprechende Vereinbarungen abzuschließen.

Warum sollen sich Interessenten nicht selbst eine Bank für ihren Kredit ohne Schufa suchen?

Theoretisch wäre es schon denkbar, dass ein deutscher Interessent aufgrund der europäischen Dienstleistungsfreiheit irgendwo eine Bank ausfindig macht, bei der er eine schufafreie Finanzierung erhält. Doch das Vorhaben wäre sehr mühselig aus zwei Gründen:
  • Es gibt natürlich auch europäische Banken, die Vertragspartner der Schufa sind. Daher wären mühselige Recherchen erforderlich.
  • Nicht alle ausländischen Banken betreiben überhaupt ein Privatkundengeschäft außerhalb ihrer Landesgrenzen. Die passenden Kandidaten herauszufinden würde nochmals den Rechercheaufwand erhöhen.
Es ist den Interessenten an einem Kredit ohne Schufa daher immer zu empfehlen, sich an einen Finanzvermittler zu wenden.

Wann bekommt man keinen Kredit ohne Schufa?

Eine entscheidende Voraussetzung für jede Kreditvergabe, sei es für den Kredit mit oder einen Kredit ohne Schufa, ist die Kreditwürdigkeit des Antragstellers, seine Bonität. Die richtet sich nach der wirtschaftlichen Situation mit seinem Einkommen und Vermögen. Dem werden die Ausgaben und Verbindlichkeiten gegenübergestellt. Der dann zur freien Verfügung verbleibende Restbetrag muss so hoch sein, dass die Rückzahlung mit Zinsen & Tilgung für den gewünschten Kredit ohne Schufa problemlos möglich ist. Ein zweiter Aspekt ist die Art des Einkommens. Die steht wiederum im direkten Zusammenhang mit der Einkommenshöhe. Ohne dass es besonders erwähnt wird, muss es sich bei dem Einkommen des Kreditsuchenden um Arbeitseinkommen handeln. Bei Arbeitern ist das der Lohn, bei Angestellten das Gehalt, und bei den Beamten die Besoldung. Freiberufler, Selbstständige sowie Gewerbetreibende haben mit ihren gewerblichen Einkünften ein anderes Einkommen, allerdings auch aus Arbeit. Von dem unterscheiden sich die Transferleistungen des Staates. Zu denen gehören das Arbeitslosengeld I und II, ALG I und II, Sozialhilfe, Grundsicherung sowie Zahlungen wie Kindergeld, Familienunterhalt und dergleichen. Die Rente wiederum ist vergleichbar mit dem Arbeitseinkommen. Staatliche Leistungen sind immer subsidiär, das heißt nachrangig. Erst dann, wenn der Bürger aus eigener Kraft das erforderliche Einkommen für seinen Lebensunterhalt nicht generieren kann, bekommt er staatliche Hilfe. Die ist auf das notwendige Mindestmaß begrenzt. Damit ist gemeint, dass außer dem ALG I alle anderen staatlichen Zahlungen die Höhe der monatlichen Pfändungsfreigrenze nicht oder kaum überschreiten. An diesem Punkt treffen sich die beiden Grundvoraussetzungen, um einen Kredit ohne Schufa genehmigt zu bekommen. Zum einen muss es sich um Arbeitseinkommen handeln, und zum anderen muss es von der Höhe her die Pfändungsfreigrenze deutlich übersteigen. Die liegt zurzeit, Mitte der 2010er Jahre, für eine Person bei monatlich etwa 1.050 Euro. Keine Chance auf einen Kredit ohne Schufa hat der Antragsteller ohne eigenes Arbeitseinkommen. Ob Zahlungen wie Kindergeld oder wie Familienunterhalt als „anrechenbares Einkommen“ anerkannt werden, das wird von Bank zu Bank unterschiedlich gehandhabt. Jedes Kreditinstitut hat seine eigenen Richtlinien zur Kreditvergabe mit einem ganz individuellen Ermessensspielraum. Sofern ein eigenes Arbeitseinkommen nachgewiesen werden kann, muss es dementsprechend hoch sein. Auch hier ist die Messlatte der Banken und Sparkassen individuell und recht unterschiedlich. Jede von ihnen ist jedoch darauf bedacht, kein finanzielles Risiko, sprich kein Kreditausfallrisiko einzugehen. Das besteht für den Kreditgeber ab dem Moment, wenn der Kredit ohne Schufa ausgezahlt worden ist. Vertrag hin oder her; ab jetzt muss sich der Kreditgeber darauf verlassen, dass der Kreditnehmer den Vertrag einhält und seinen Kredit ohne Schufa pünktlich sowie vollständig zurückzahlt. Auch bei einem Kredit ohne Schufa verläuft die Bonitätsprüfung genau bis hin zu kritisch. Eintragungen in der Schufa-Datenbank wie eine Privatinsolvenz, wie titulierte Forderungen oder wie Eidesstattliche Erklärungen werden in der Selbstauskunft erfragt. Die muss der Kreditsuchende vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen. Eins wie das andere kann als „KO-Kriterium für einen Kredit ohne Schufa“ gewertet werden. Der Kreditgeber ist mit der Selbstauskunft ebenso gut informiert wie durch Einsicht in die Schufa. Die Informationsquelle ist für ihn nachrangig; entscheidend sind Richtigkeit und Vollständigkeit aller Informationen, um die Bonität des Antragstellers einschätzen und bewerten zu können. Der bekommt unter diesen Voraussetzungen bei einer seriösen Bank keinen Kredit ohne Schufa.

Was dient den Banken als Sicherheit bei einem Kredit bei negativer Schufa?

Auch Banken, die einen Kredit ohne Schufa vergeben, verzichten nicht auf entsprechende Sicherheiten. Wer einen solchen Kredit beantragen will, braucht einen festen Arbeitsplatz mit einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit. Die Zugehörigkeit zur Firma muss mindestens ein Jahr sein. Außerdem wird ein Wohnsitz in Deutschland verlangt. Das Mindestalter für diesen Kredit beträgt 18 Jahre. Die Höhe des Einkommens spielt eine wesentliche Rolle. Erwartet wird ein Lohn oder Gehalt, das die Pfändungsfreigrenze übersteigt. Das hat auch Gründe. Zahlt der Kreditnehmer nicht pünktlich seine Raten, kann die Bank den pfändbaren Teil des Einkommens beim Arbeitgeber pfänden. Wer also keinen Job hat, bekommt auch keinen Kredit ohne Schufa. Tatsächlich findet bei einem Kredit ohne Schufa keine Bonitätsabfrage statt. Die meisten Banken haben ihren Sitz ohnehin im Ausland, denn in Deutschland ansässige Banken dürfen keinen Kredit ohne Schufa vergeben. Das gilt auch dann, wenn die Bank ihren Hauptsitz im Ausland hat und in Deutschland nur eine Filiale. Es gibt aber auch in Deutschland die Möglichkeit, bei einer negativen Schufa einen Kredit zu bekommen. Es handelt sich dabei um Spezialanbieter, die Kredite trotz Schufa anbieten. Im Klartext bedeutet das, dass ein Kreditsuchender auch dann einen Kredit bekommt, wenn die Einträte in der Schufa nicht so gravierend sind. Allerdings ist hier auch ein fester Arbeitsplatz nötig. Arbeitslose haben keine Chance auf einen Kredit ohne Schufa. Die Sicherheit für solche Kredite ist immer das Einkommen. Es muss aus einer unselbstständigen Tätigkeit stammen. Bei Freiberuflern und Selbstständigen schwankt das Einkommen. Für die Banken ist dieser Umstand zu unsicher, denn es ist durchaus möglich, dass ein Selbstständiger mit seinem Einkommen auch unter die Pfändungsfreigrenze fällt. Dann wäre bei ihm keine Pfändung mehr möglich und die Bank würde auf ihrem Geld sitzen bleiben. Einige Anbieter von schufafreien Krediten verlangen eine Abtretungserklärung. Die Bank kann bei Nichtzahlung diese sofort beim Arbeitgeber vorlegen. Erkennt der Arbeitgeber die Abtretungserklärung an, so muss kein gerichtliches Vollstreckungsverfahren eingeleitet werden. Die Bank kommt so schneller zu ihrem Geld. Die Regeln für eine Kreditvergabe sind in Deutschland sehr streng ausgelegt. Damit sollen finanzielle Verluste für die Banken verhindert werden. Außerdem sollen die Betroffenen auch vor einer Überschuldung geschützt werden. So reicht zum Beispiel eine nicht bezahlte Rechnung aus, um einen negativen Eintrag in der Schufa zu bekommen. Damit sind bereits alle Chancen auf einen Kredit genommen. Es bleibt den Betroffenen nur noch der Weg zu einer ausländischen Bank. Über Vermittler sind diese zu finden. Dass die Banken dafür mehr Zinsen verlangen, versteht sich von selbst.

Welche Kredite werden ohne Schufa angeboten?

Ein Kredit ohne Schufa ist in den meisten Fällen ein zweckfreier Verbraucherkredit. Anbieter sind üblicherweise Direktbanken und Onlinebanken. Sie werben im Internet mit einem schufafreien Kredit, der nach einer kurzen Prüfung innerhalb weniger Tage ausgezahlt wird. Die Kreditgeber gehen davon aus, dass es sich bei den Kreditsuchenden vorwiegend um Kunden handelt, die mangels Bonität keinen Kredit mit Schufa, also einen Kredit von ihrer Filialbank oder Sparkasse bewilligt bekommen. Grund dafür ist der schwache Schufa-Score aufgrund von einer oder mehreren Negativeintragungen in der Schufa-Datenbank. Auch für den Kredit ohne Schufa wird die Kreditwürdigkeit des Kunden geprüft und bewertet, und zwar weitgehend nach denselben Kriterien wie bei Banken und Sparkassen als Schufa-Geschäftspartner. Hier wie da besteht bei schwächerer oder geringer Bonität ein latentes Kreditausfallrisiko. Das geht die Onlinebank bei einem schufafreien Kredit ganz bewusst ein, und sie begrenzt ihr Risiko auf zweierlei Weise. Zum einen ist der bonitätsabhängige Jahreseffektivzinssatz spürbar höher als bei einem vergleichbaren Kredit mit Schufa – wenn er denn vergeben würde. Zum anderen ist der Kredit ohne Schufa in aller Regel auf einen mittleren vierstelligen Betrag begrenzt. Jede Kreditvergabe ist für den Kreditgeber mit einem finanziellen Risiko verbunden. Wer wegen einem niedrigen Schufa-Score keinen Kredit mit Schufa bewilligt bekommt, der muss nicht automatisch ein schlechter, in dem Sinne unzuverlässiger Kreditnehmer sein. Bei einem Kredit in Höhe von zum Beispiel 4.000 Euro ist das Kreditausfallrisiko für die Bank überschaubar, das heißt vertretbar. Kredit ohne Schufa heißt normalerweise, dass der bewilligte Kredit anschließend nicht in die Schufa-Datenbank eingetragen wird. Nicht ausgeschlossen ist, dass der Kreditgeber zur Bonitätsprüfung dennoch die Schufa einsieht. Hierzu sollte sich der Kreditsuchende genau erkundigen, wie die jeweilige Onlinebank den Begriff „Kredit ohne Schufa“ auslegt und anwendet. Auf der sicheren Seite ist der Antragsteller immer dann, wenn er keine Schufa-Klausel unterschreibt oder im Onlineantrag anklickt. Ohne sein OK hat der Kreditgeber keinen Zugriff auf seine Schufa. In einzelnen Ausnahmefällen ist es auch möglich, einen höheren schufafreien Kredit genehmigt zu bekommen; vom fünfstelligen Konsumentenkredit bis hin zur Immobilienfinanzierung im mittleren sechsstelligen Bereich. Doch das ist nicht alltäglich. Zum Geschäftsmodell der Onlinebanken gehört es, den Kredit ohne Schufa als kleinen oder mittleren Verbraucherkredit schnell und ohne viel bürokratischen Aufwand zu vergeben. Die Arbeitsabläufe sind weitgehend schematisiert und EDV-gesteuert. Eine individuelle bis hin zu persönliche Beratung ist die Seltenheit und wird oftmals gar nicht angeboten. Typische schufafreie Kredite sind der Anschaffungskredit, ein Modernisierungs- und Umzugskredit, der Autokredit bis hin zum Urlaubskredit. Auch für eine akute Zahnbehandlung oder für den Schulausflug ist der Kredit ohne Schufa bestens geeignet. Der Onlineantrag ist schnell gestellt, und der Kreditsuchende braucht eine ebenso schnelle Entscheidung mit einem Ja oder Nein zu seinem Kreditantrag. Der kann durchaus auch als „Nebenher-Kredit“ bezeichnet werden. Die Schufa erfährt nichts davon, sodass der Schufa-Score auch nicht von dem Kredit ohne Schufa berührt wird. Der Scorewert berechnet nur das, was in der Schufa-Datenbank steht. Insofern kann es durchaus klug und hilfreich sein, einen kleineren Kredit von Vornherein als Kredit ohne Schufa aufzunehmen. Wenn später einmal ein größerer Kredit mit Schufa benötigt wird, dann hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.

3 Schritte zu Deinem Ihrem individuellen Kreditangebot:

Online Formular ausfüllen
Kreditvertrag unterschreiben
Kreditsummer erhalten

Mögliche Kreditsumme bei negativer Schufa

Kreditinteressenten mit schwachen Bonitätsmerkmalen fragen sich, welche maximale Kredithöhe für sie zugänglich ist. Eine definitive Beschränkung der Kreditsumme gilt jedoch nicht generell für Darlehen bei Negativmerkmalen in der Bonitätsauskunft, sondern ausschließlich beim klassischen Kredit ohne Schufa einer Schweizer beziehungsweise Liechtensteiner Geschäftsbank.

Die maximale Höhe bei Darlehen ohne Schufa

In der Schweiz und in Liechtenstein sind Kredite ohne Schufa ausschließlich über die Beträge 3500 Euro, 5000 Euro sowie seit kurzem und nicht bei allen Banken 7500 Euro erhältlich. Die absolute Betragsgrenze für einen schufafreien Bankkredit aus der Schweiz oder Liechtenstein beläuft sich somit auf 7500 Euro. Welche Kreditbetragsgrenze für den jeweiligen Kreditantragsteller persönlich gilt, richtet sich nach der Höhe des pfändbaren Monatseinkommens. Es ist nicht möglich, einen zweiten Kredit ohne Schufa vor der vollständigen Tilgung des laufenden Schweizer Darlehens zu beantragen. Diesem steht die bei der schweizerischen ZEK eingereichte Bonitätsanfrage entgegen. Die Bonitätsauskunft dieser Einrichtung enthält keinerlei Angaben über mögliche negative Erfahrungen deutscher Kreditgeber mit dem jeweiligen Kunden, sondern umfasst ausschließlich Informationen über in der Schweiz sowie in Liechtenstein abgeschlossene Finanzgeschäfte. Sie verhindert jedoch wirksam die zeitgleiche Aufnahme mehrerer Bankkredite ohne Schufa in der Schweiz.

Die Situation bei der schufafreien Kreditaufnahme in Luxemburg und weiteren Staaten

Weniger intensiv als einige Schweizer Banken bewerben Luxemburger Geldinstitute ihre Angebote für einen Kredit ohne Schufa, die zudem grundsätzlich nur über einen Kreditvermittler beantragt werden können. Im Gegensatz zu den eidgenössischen Geldinstituten geben sie keine konkreten Kreditbeträge vor, sodass ihre Kunden auch Kredite über weniger als 3500 Euro oder mehr als 7500 Euro aufnehmen können. Maßgeblich für die maximal genehmigte Kreditauszahlung ist das regelmäßige Nettoeinkommen. Es ist zudem möglich, bei bereits bestehender Kreditverbindlichkeit in der Schweiz einen weiteren Kredit ohne Schufa bei einer Luxemburger Bank aufzunehmen.

Grenze der Kreditaufnahme trotz Schufa

Für die bei einigen Banken mögliche Kreditaufnahme trotz Schufa gelten ebenfalls keine feststehenden Betragsgrenzen. Stattdessen erfolgt eine Einzelfallentscheidung, bei welcher der Kreditgeber prüft, ob der Kunde seine Zahlungsverpflichtungen wie vereinbart erfüllen kann. Bei einigen Förderkrediten wie dem Studentenkredit der bundesweiten Förderbank entfällt selbst diese Prüfung, da die Rückzahlungsfähigkeit aus dem erwarteten Einkommen nach dem Studienende resultiert. Das Förderdarlehen ist im strengen Sinn kein Kredit ohne Schufa, da die Förderbank eine Bonitätsanfrage stellt. Sie verweigert die Auszahlung des Darlehens aber nur, wenn die Bonitätsauskunft eine beantragte Privatinsolvenz aufweist. Auch bei Verbraucherdarlehen ist es grundsätzlich ratsam, zunächst nach einem Bankdarlehen trotz des Negativmerkmals zu suchen und erst nach dessen Nichtgenehmigung nach einem Kredit ohne Schufa Ausschau zu halten, da dieser mit deutlich höheren Zinsen verbunden ist.

Wie gehe ich am besten vor, um einen Kredit trotz negativer Schufa zu erhalten?

Sobald ihre Bonitätsauskunft ein Negativmerkmal enthält, schauen die meisten Verbraucher ausschließlich nach einem Kredit ohne Schufa. Diese Vorgehensweise war bis vor wenigen Jahren zwingend erforderlich, da die inländischen Banken die Kreditvergabe bereits bei einem einzigen vorhandenen Negativeintrag ohne Ausnahme und ohne jede weitere Prüfung abgelehnt hatten. Das trifft inzwischen nicht mehr auf alle Fälle zu, sodass sich je nach persönlicher Situation anstelle eines Kredites ohne Schufa auch ein Darlehen trotz des negativen Schufa-Eintrages erfolgreich beantragen lässt.

Chancen zum Krediterhalt trotz statt ohne Schufa

Die besten Chancen zu einem Krediterhalt trotz eines vorhandenen Schufa-Eintrages bestehen, wenn es sich bei diesem um ein als erledigt gekennzeichnetes Merkmal handelt. Die Schufa selbst stuft erledigte Einträge als neutrale und nicht weiterhin als negative Bonitätskennzeichen ein. Einige Geldinstitute folgen inzwischen dieser Bewertung seitens der deutschen Kreditsicherung und akzeptieren Verbraucher mit einem erledigten Negativeintrag als Kreditkunden. Selbst mit einem aktuellen Negativeintrag sind Kreditnehmer nicht in jedem Fall auf einen Kredit ohne Schufa angewiesen. Eine geringe Anzahl an Banken vergibt zumindest bei geringen Beträgen Kredite an Kunden mit einem weichen Schufa-Eintrag. Auch auf einer Plattform zur Darlehensabwicklung zwischen Privatpersonen ist die Kreditaufnahme trotz Schufa denkbar. Vor der Beantragung eines Kredites ohne Schufa ist es ratsam, die Chancen auf die Kreditaufnahme trotz des vorhandenen Schufa-Eintrages zu prüfen.

Direkt an eine Bank oder an einen Kreditvermittler wenden?

Verbraucher können einen Kredit ohne Schufa direkt bei einer Liechtensteiner oder Schweizer Bank beantragen. Sinnvoller ist die Kreditaufnahme über einen erfahrenen und seriösen Vermittler. Dank seiner hohen Nachfragemacht erzielt er bei einem Kredit ohne Schufa für seine Kunden zumeist günstigere Konditionen als diese bei einem direkten Darlehensantrag erhalten. Zudem prüft der Vermittler vor der Beantragung des Bankkredites ohne Schufa, ob im konkreten Fall die Kreditvergabe durch ein inländisches Kreditinstitut trotz des vorhandenen Negativeintrages möglich ist. Sollte das nicht der Fall sein, ist der Vermittler bei der Beantragung des Kredites ohne Schufa nicht ausschließlich auf die Schweizer oder Liechtensteiner Banken angewiesen. Vielmehr vergeben auch Bankhäuser aus Luxemburg und einigen weiteren Ländern einen Kredit ohne Schufa, wenn der Kreditantrag nicht direkt vom Kunden, sondern mithilfe eines Kreditvermittlers eingereicht wird. Vorteilhaft an der Kreditvergabe aus Luxemburg gegenüber den Schweizer oder Liechtensteiner Krediten ohne Schufa ist, dass die dort ansässigen Banken flexiblere Kreditbeträge ermöglichen und zudem auch in Deutschland lebende Staatsangehörige eines anderen EU-Staates als Kreditkunden akzeptieren. Für Selbstständige und Freiberufler ist die Beantragung eines Bankkredites ohne Schufa ohne die Hilfe eines Kreditvermittlers kaum möglich, da die mit Abstand meisten eidgenössischen Geldinstitute die schufafreien Darlehen ausschließlich an Arbeitnehmer auszahlen.

Wie hoch sind die Zinsen bei einem Kredit ohne Schufa?

Der Kredit ohne Schufa wird bei vielen Anbietern bonitätsabhängig verzinst. Das bedeutet: Die Zinshöhe richtet sich nach den beruflichen, finanziellen und persönlichen Verhältnissen des Antragstellers. Im günstigsten Fall ist ein Kredit ohne Schufa zu Zinssätzen um oder unter fünf Prozent erhältlich, es gibt aber auch Zinsen im zweistelligen Prozentbereich. Einige Finanzvermittler verlangen auch einen einheitlichen Festzins für alle Antragsteller und alle Kreditsummen, der beispielsweise im März 2017 bei einem deutschen Unternehmen 11,11 % beträgt.

Einflüsse auf die Zinsen beim Kredit ohne Schufa

Wenn die Zinsen bonitätsabhängig vergeben werden, richten sie sich wie bei jedem anderen Kredit dieser Art nach den unterschiedlichsten Faktoren:
  • Einkommen des Antragstellers
  • berufliche Situation
  • Schulden und Vermögen, Bonitätsbewertung
  • Familienstand
  • Sicherheiten
  • Zweckbindung des Darlehens
Einige dieser Punkte sind erklärungsbedürftig. Die berufliche Situation wird nach Beamter, Angestellter im öffentlichen Dienst oder in der Privatwirtschaft mit befristetem oder unbefristetem Vertrag, Rentner, Selbstständiger, Lehrling etc. unterschieden. Schulden und Vermögen sowie die sich daraus ergebende Bonität nehmen Finanzvermittler durchaus mehr oder weniger genau auf. Es gibt Agenturen, die dem Kunden vorschlagen, eine Schufa-Abfrage ohne Einfluss auf die Kreditentscheidung vornehmen zu lassen, nur um sich den Schufa-Score einmal anzuschauen. Verheiratete Antragsteller, die zusätzlich Sicherheiten vorweisen können, kommen in den Genuss niedrigerer Zinsen. Nicht zuletzt ist es seit einigen Jahren möglich, unter bestimmten Umständen den Kredit ohne Schufa zur Immobilien- oder Kfz-Finanzierung aufzunehmen. Das lässt die Zinsen sehr deutlich sinken.

Kann ein Kredit ohne Schufa wirklich so günstig verzinst werden?

Auf jeden Fall, denn es nehmen ihn keinesfalls nur Personen mit schlechter Bonität auf. Er kann für einen Beamten mit einwandfreier finanzieller Lage und positiver Schufa-Auskunft ein günstiger Nebenkredit sein, der den finanziellen Spielraum erweitert. Der Hintergrund: Kreditaufnahmen melden deutsche Banken umgehend der Schufa. Diese misst den Verschuldungsgrad aller Verbraucher und Unternehmen, setzt aber nicht deren Einkommen dagegen, weil sie über die entsprechenden Informationen gar nicht verfügen kann. Dieses System gilt als komplett überholt, wird aber von der Schufa nach wie vor so angewendet. Wenn nun ein Beamter mit 6.000 Euro Nettoeinkommen einige Kredite aufgenommen hat, stellt die Schufa plötzlich seine Überschuldung fest, obwohl er immer alle Raten pünktlich bedient hat und sich hinsichtlich seines Einkommens locker einen weiteren Kredit leisten kann. Das Einkommen kennt die Schufa jedoch nicht. Dieser Beamte nimmt einen Kredit ohne Schufa auf, um seiner Familie einen Wunsch zu erfüllen, und wird hierfür Top-Konditionen vom Anbieter erhalten.

Für wen wird der Kredit ohne Schufa höher verzinst?

Selbstständige, Personen mit geringem Einkommen und ohne Sicherheiten, auch Senioren müssen prinzipiell mit höheren Zinsen beim Kredit ohne Schufa rechnen. Seriöse Anbieter unterbreiten hierzu ein kostenloses Zinsangebot, für das oder gegen das sich der Interessent in Ruhe entscheiden kann. Es genügt, online einen Fragebogen auszufüllen, um dieses Angebot zu erhalten.

Kredit ohne Schufa mit Zinsersparnis

Die meisten Anbieter gewähren die Möglichkeit einer kostenlosen vorzeitigen Rückzahlung des Darlehens. Wenn der Kreditnehmer dazu in der Lage ist, kann er sehr viele Zinsen sparen. Da sich eine finanzielle Situation immer verbessern kann, sollten Verbraucher solche Angebote überdenken.

Wie können Banken Kredite bei negativer Schufa vergeben?

Kreditinstitute wie Banken sind als juristische Personen des privaten Rechts ein wirtschaftliches Unternehmen. Meistens sind sie eine Aktiengesellschaft, kurz AG. Ihre Aufgabe ist es, Gewinne im Interesse ihrer Eigentümer, der Aktionäre zu erwirtschaften. Die erwarten eine jährliche Dividende als Gewinnbeteiligung für die Aktien, mit denen sie als Aktionär ein Teileigentümer der Bank sind. Als eigenständiges Unternehmen der freien Wirtschaft kann die Bank frei entscheiden, wem sie einen Kredit bewilligt. Das ist vom Grundsatz her auch bei einer negativen Schufa möglich, allerdings eher theoretisch als praktisch. Um Gewinne zu erwirtschaften, muss das wirtschaftliche Risiko möglichst niedrig sein. Im Kreditwesen gilt als ein „sicheres Geschäft“ die Kreditvergabe an einen Kreditsuchenden mit einer sehr guten Schufa. Die ist positiv mit einem Schufa-Basisscore von deutlich über 90 Prozent. Kreditsuchende mit einer negativen Schufa sollten sich daher alternativ um einen Kredit ohne Schufa bemühen. Jede Bank ist bestrebt, ihr Kreditausfallrisiko weitestgehend auszuklammern. Bei einer negativen Schufa muss der Kreditsuchende nicht unbedingt auf einen Kredit ohne Schufa ausweichen. Der Bank geht es bei ihrer Entscheidung Ja oder Nein einzig und allein darum, als „Gegenwert“ für die Kreditvergabe eine gesicherte Kreditwürdigkeit zu haben. Wenn die Bonität des Antragstellers selbst nicht ausreichend gut ist, dann kann er anstelle eines Kredites ohne Schufa versuchen, seine Bonität für den Kredit mit Schufa zu verbessern. Dafür bieten sich zwei Möglichkeiten an; zum einen die Beibringung eines Bürgen, und zum anderen ein zweiten Kreditnehmer als Mit-Antragsteller. Der Kredit ohne Schufa ist keineswegs immer die passende Lösung. Bei einem Antrag für den Kredit ohne Schufa wird die Bonität des Kreditsuchenden ebenso genau geprüft wie von den Banken als Schufa-Geschäftspartner. Die von der Bank geforderte Selbstauskunft muss vom Antragsteller wahrheitsgemäß und lückenlos ausgefüllt werden. Danach sieht der Kreditgeber auf einen Blick, dass der gewünschte Kredit ohne Schufa mangels Bonität keine Chance als ein Kredit mit Schufa hätte. Insofern ist es fraglich, ob die Bank mit dem Kredit ohne Schufa riskiert, dass es während der Kreditlaufzeit zu Zahlungsproblemen kommen könnte. Die mangelnde beziehungsweise negative Bonität des Kreditsuchenden lässt sich durch die dementsprechend gute, in dem Sinne positive Kreditwürdigkeit eines Bürgen oder zweiten Kreditnehmers ausgleichen. Der Bank ist damit geholfen. Mit dem Bürgen wird, zusätzlich zum Kreditvertrag mit dem Antragsteller, ein Bürgschaftsvertrag geschlossen. Zahlt der Kreditnehmer nicht, dann wendet sich der Kreditgeber automatisch an den Bürgen. Bei einem zweiten Kreditnehmer ist die Situation deutlich einfacher. Er unterschreibt gemeinsam mit dem Antragsteller als dem ersten Kreditnehmer den Kreditvertrag. Beide haften gesamtschuldnerisch gegenüber der Bank. Die kann sich aussuchen, an wen sie sich wegen der Kreditrückzahlung wendet. Zahlt der eine nicht, dann muss der andere zahlen. Entscheidend ist es, dass unterm Strich die Bonität stimmt, in dem Sinne ausreichend gut ist; also Kreditnehmer + Bürge oder Haupt- und Mitkreditnehmer gemeinsam. Im Ergebnis vergibt die Bank zwar einen Kredit bei negativer Schufa; durch die Bonitätsverbesserung des Bürgen oder des zweiten Kreditnehmers ist jedoch die negative Kreditwürdigkeit des Antragstellers vollständig ausgeglichen. Der Kredit wird, trotz seiner negativen Schufa, direkt an den Kreditsuchenden ausgezahlt.

Wie sicher ist ein Kredit ohne Schufa?

Ein Kredit ohne Schufa darf als sicher gelten, wenn der Anbieter keine Vorkosten und/oder Zusatzleistungen verlangt. Die einzige Unsicherheit besteht dann darin, ob der Verbraucher den Kredit erhält oder nicht. Direkte Risiken geht er aber nicht ein. Der Zinsvergleich ist von dieser Betrachtung auszunehmen.

Risiken beim Kredit ohne Schufa

Da auf dem Markt der Kreditvergabe ohne Schufa einige schwarze Schafe unterwegs sind, wird vor den einschlägigen Risiken gern gewarnt. Diese Warnungen kommen von
  • durchaus wohlwollenden Verbraucherschützern, die mit halbseidenen Geschäftspraktiken vertraut sind,
  • Finanzexperten, die diesen Markt gut kennen,
  • Banken, denen das Geschäftsmodell suspekt ist, weil sie selbst niemals auf eine Schufa-Abfrage verzichten sowie
  • von der Schufa selbst. Diese verdient sehr gut an der Kooperation mit den Banken, Telefon-, Wohnungs- und Leasinggesellschaften. Ihr ist der Kredit ohne Schufa ein Dorn im Auge.
Die pauschale Verunglimpfung einer Kreditvergabe ohne Schufa-Abfrage ist Unsinn und überflüssig. Dennoch gibt es in der Tat Risiken, welche Verbraucher kennen sollten. Manche Anbieter verlangen Vorkosten für die Prüfung des Kreditantrags. Diese Vorkosten sollte ein Verbraucher niemals entrichten. Sie befördern garantiert nicht die Kreditvergabe, im Gegenteil: Es ist davon auszugehen, dass der entsprechende Vermittler nur auf die Vorkosten aus ist, die nicht zurückverlangt werden können, auch wenn der Antragsteller am Ende kein Darlehen erhält. Seriöse Anbieter erhalten von der finanzierenden Bank eine Provision, für den Kunden bleibt die Kreditbearbeitung bis auf die Zinsen kostenfrei. Diese fallen bei einzelnen Anbietern und je nach Bonität des Antragstellers unterschiedlich hoch aus, was nicht als Risiko bezeichnet werden kann - ein einfacher Anbietervergleich hilft hier weiter. Jedoch gibt es auch die Variante, dass Kreditvermittler überflüssige Zusatzangebote unterbreiten wie unsinnige Versicherungen. Auch davon sollten Verbraucher strikt Abstand nehmen. Wenn es nur um den reinen Kredit ohne Schufa geht, so ist dieser als sicher zu bezeichnen.

Warum steht der Kredit ohne Schufa so sehr in der Kritik?

Die oben aufgeführten Warner haben ganz unterschiedliche Motive. Den Verbraucherschützern unterstellen wir hehre Absichten, es ist ihre Aufgabe, Verbraucher vor halbseidenen Methoden zu warnen. Finanzexperten dürfen als objektiv und gut informiert gelten. Die Banken sind in dieser Frage etwas betriebsblind, was auch ihrer Fixierung auf die Schufa-Abfrage geschuldet ist, die sie wiederum aus Bequemlichkeit vornehmen. Sie ist einfacher als eine detaillierte Bonitätsprüfung des Kunden. Die Schufa wiederum wirkt schon seit einigen Jahren nicht mehr sehr glaubwürdig. Unter anderem versuchte sie, über Facebook-Profile Verbraucher auszuspähen. Das Online-Zeitalter und die Dienstleistungsfreiheit in Europa machen der Schufa das Leben schwer, ihr Geschäftsmodell bröckelt. Deshalb geht sie gegen den Kredit ohne Schufa auf die Barrikaden und spannt dabei gelegentlich auch an sich seriöse Institute wie die Stiftung Warentest mit ein. Verbraucher, die auf der Suche nach einem Kredit ohne Schufa sind, sollten sich von dieser Propaganda nicht allzu sehr beeindrucken lassen. Die Schufa, die schon 1927 mitten in der Weltwirtschaftskrise unter dem Eindruck geplatzter Verbraucherkredite gegründet wurde, hatte sicherlich über fast ein Jahrhundert ihre Berechtigung, doch die Welt hat sich geändert. Der Kredit ohne Schufa ist im Jahr 2017 längst salonfähig geworden.

Wer kommt für einen Kredit ohne Schufa in Frage?

Ein Kredit ohne Schufa ist im Grunde genommen für zwei Personenkreise von Interesse. Auf der einen Seite sind es diejenigen Kreditnehmer, die mit dem Kredit ohne Schufa einen absolut diskreten, vertraulichen Kredit aufnehmen möchten. Und auf der anderen Seite sind es Kreditsuchende, denen ein Kredit mit Schufa mangels Kreditwürdigkeit verwehrt wird. Beim Kredit ohne Schufa bleibt die private Wirtschaftsauskunftei Schufa, Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, wie es genannt wird von Beginn an außen vor. Der Kreditgeber ist in aller Regel kein Schufa-Partner. Für alle Kreditinstitute, Firmen und Unternehmen, die mit der Schufa zusammenarbeiten, ist der Kredit ohne Schufa wie gar nicht vorhanden. Er steht nicht als Information in der Schufa-Datenbank und fließt auch nicht in die vierteljährliche Berechnung des Schufa-Basisscore ein. Wer das Recht und die Möglichkeit hat, die Schufa-Datenbank einzusehen, der findet dort nichts über diesen Kredit. Viele Kreditnehmer haben gute Gründe für eine diskrete Kreditaufnahme. Diese Gründe können einen sowohl privaten als auch geschäftlichen Anlass haben. In diesem Fall spielt die Bonität des Kreditsuchenden überhaupt keine Rolle. Ihm kommt es ausschließlich darauf an, dass außer ihm und dem Kreditgeber niemand etwas von dem Kredit erfährt. Das ist nur mit einem Kredit ohne Schufa gewährleistet. Dafür kommt ausschließlich eine Bank infrage, die nicht mit der Schufa kooperiert. Der Kunde erkennt das daran, dass auf die sogenannte „Schufa-Klausel“ verzichtet wird. Im Gegensatz zum Kredit mit Schufa ist sie für einen Kreditantrag ohne Schufa überflüssig. Der zweite Personenkreis sind Kreditsuchende mit einer, wie es genannt wird, negativen Schufa beziehungsweise mit einem schwachen Schufa-Score. Unter den Schufa-Geschäftspartnern wie Kreditinstituten, Kreditkartenanbietern, Versand- und Onlinehändlern, Leasing- sowie Festnetz- und Mobilfunkanbietern gilt der Kreditsuchende als nicht ausreichend kreditwürdig. Zu den Hauptgründen für Negativeintragungen in der Schufa gehören Zahlungsprobleme, also die Nichteinhaltung des abgeschlossenen Ratenvertrages. Das davon betroffene Unternehmen „warnt“ durch die Schufa-Eintragung alle anderen Firmen vor diesem Kunden. Das ist deswegen eine recht einseitige Schieflage, weil die Schufa nichts über die Einkommens- und die Vermögenssituation des Verbrauchers aussagt. Erfasst werden lediglich Ausgaben, keine Einnahmen. Bei einer Selbstauskunft, mit der Banken arbeiten, die einen Kredit ohne Schufa anbieten und bewusst auf den Schufa-Score verzichten, sieht das Ergebnis ganz anders aus. Vor diesem Hintergrund ist der Schufa-Score im Ergebnis wenig aussagefähig. Ungeachtet eines einzigen Zahlungsproblems, beispielsweise für einen Ratenkauf im Internet, kann die Einnahmesituation des Betroffenen geradezu erstklassig sein. Trotzdem wird sein Kreditantrag bei einer Bank als Schufa-Geschäftspartner abgelehnt. Für ihn bleibt als einzige Möglichkeit ein Kredit ohne Schufa übrig. Der wird von wenigen deutschen sowie von den ausländischen Onlinebanken angeboten. Erfahrungsgemäß ist ein solcher schufafreier Kredit als Verbraucherkredit auf einen mittleren vierstelligen Betrag begrenzt. Entscheidend ist auch hier die Bonitätsbewertung. Sie verläuft jedoch deutlich anders als für Kredite mit Schufa. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass der Kredit ohne Schufa keineswegs immer und ausschließlich mit einer schlechten Kreditwürdigkeit gleichzusetzen ist. Darüber hinaus ist es ein weiterer Vorteil, dass der Kredit ohne Schufa den Schufa-Score in keiner Weise tangiert. Der bleibt gleichgut oder gleichniedrig, weil dieser Kredit für die Schufa in dem Sinne gar nicht existiert.

Welche Gründe führen bei negativer Schufa zu einer Ablehnung meiner Kreditanfrage?

Als negative Schufa wird ein niedriger beziehungsweise schwacher Schufa-Score bezeichnet, der sich als solcher aufgrund von mehreren Negativeintragungen in der Schufa-Datenbank ergibt. Die Bonität, also die Kreditwürdigkeit des Betroffenen ist dementsprechend gering, sodass aufgrunddessen ein Kredit mit Schufa nicht bewilligt wird. Da diese Informationen nur den Schufa-Geschäftspartnern zugänglich sind, ist es grundsätzlich nicht ausgeschlossen, in solchen Situationen einen Kredit ohne Schufa genehmigt zu bekommen. Für die Ablehnung einer Kreditanfrage wegen negativer Schufa sind einerseits die Summe mehrerer Negativeintragungen, andererseits aber auch deren Grund und Anlass ausschlaggebend. Die Schufa-Datenbank ist für jeden Verbraucher in Bezug auf Negativeintragungen gegliedert in:
  • Abweichendes Zahlungsverhalten mit angemahnten Forderungen
  • Abweichendes Zahlungsverhalten mit titulierten, also gerichtlich festgestellten Forderungen
  • Missbrauch von Girokonto sowie Kreditkarte aufgrund eines Nutzungsverbotes
  • Amtliche Bekanntmachungen und Eintragungen in öffentlichen Verzeichnissen zu
  • Schuldnerverzeichnis mit Abgabe eine Eidesstattlichen Versicherung
  • Verbraucherinsolvenzverfahren [Privatinsolvenz]
  • Haftbefehl zur Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung
  • Anderweitigen strafbaren Handlungen
Die Schufa „sammelt“ in allen bundesweiten öffentlichen Verzeichnissen derartige Eintragungen sowie amtliche Bekanntmachungen und trägt sie, auf den betreffenden Verbraucher personenbezogen, in ihre Datenbank ein. Jede einzelne dieser amtlichen Bekanntmachungen ist ein sogenanntes hartes Negativkriterium. Bei einer Kreditanfrage führt es fast automatisch zu einer Ablehnung. Das betrifft auch den Kredit ohne Schufa. Der Kreditsuchende muss für den Kredit ohne Schufa eine von der Onlinebank vorbereitete Selbstauskunft vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen. Darin werden unter anderem alle Kriterien abgefragt, die in solchen amtlichen Bekanntmachungen veröffentlicht werden. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass sich die Schufa selbst um die Komplettierung ihres Datenbestandes kümmert, während für den Kredit ohne Schufa der Antragsteller tätig werden und den Kreditgeber vollumfänglich über seine persönliche sowie wirtschaftliche Situation informieren muss. Das Ergebnis ist hier wie da dasselbe. Privatinsolvenz sowie Eidesstattliche Versicherung haben zur Folge, dass der Betroffene kein Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze haben darf. Das ist wie ein KO-Kriterium für den Kredit mit, aber auch für den Kredit ohne Schufa. Vergleichbar ist die Situation bei mehreren oder vielen Eintragungen wegen Unzuverlässigkeit bei Ratenzahlungen. Der Missbrauch von Karten und Konten ist ein Straftatbestand. Mit solchen Kunden möchten die Banken, wie es genannt wird, nichts zu tun haben. Ganz allgemein formuliert ist der schwache Schufa-Score das ausschlaggebende Kriterium für die Kreditablehnung. Erfahrungsgemäß machen sich die Banken keine näheren Gedanken darüber, wie es zu dieser Situation kommt. Sie entscheiden vielmehr nach dem Grundsatz: Besser kein Geschäft als ein schlechtes Geschäft. Abgesehen von dem wirtschaftlichen Kreditausfallrisiko ist es auch eine Frage des Images und des Selbstverständnisses, mit wem das Kreditinstitut Verträge abschließt, wie es seinen Kundenkreis sieht und definiert. Seit dem Sommer 2016 darf keine Bank von Gesetzes wegen einem Bürger das Jedermann-Girokonto als Guthabenkonto verweigern. Bei einer Kreditvergabe ist die Situation ganz anders. Ob Kredit mit oder Kredit ohne Schufa; letztendlich kann die Bank nach freiem Ermessen und ohne Verpflichtung zur Begründung entscheiden, ob sie den beantragten Kredit bewilligt oder ablehnt. Wie die Formulierung negative Schufa ausdrückt, gibt es keine oder kaum positive Gründe, die für eine Kreditvergabe sprechen. Das gilt in vergleichbarer Weise auch für den Kredit ohne Schufa.

Wie hoch ist die Bearbeitungszeit bei einem Kredit trotz negativer Schufa?

Wer Geld benötigt und dafür einen Kredit ohne Schufa aufnimmt, ist natürlich sehr an Informationen zur Bearbeitungszeit interessiert. Diese unterscheidet sich zwar geringfügig zwischen verschiedenen Anbietern, doch grundsätzlich hängt sie von den Abläufen und dem Vorliegen aller Voraussetzungen und Unterlagen ab. Wenn die Voraussetzungen für den Kredit ohne Schufa gegeben sind und der Antragsteller alle nötigen Unterlagen eingereicht hat, ist von einer Bearbeitungszeit zwischen rund 24 Stunden bis zu drei Tagen auszugehen. Eine vorläufige (unverbindliche) Sofortzusage kann der Antragsteller in günstigen Fällen in wenigen Minuten erhalten.

Die Faktoren der Bearbeitungszeit beim Kredit ohne Schufa

Wer den Kredit ohne Schufa aufnimmt, hat es in aller Regel eilig. Sehr oft wird das Geld für wichtige Anschaffungen oder dringende Reparaturen benötigt. Doch welche Faktoren beeinflussen die Zeit der Kreditbearbeitung? Es sind dies im Einzelnen:
  • Qualität des Anbieters
  • Höhe des Kreditbetrages
  • Vorliegen der nötigen Voraussetzungen
  • Vorliegen aller Unterlagen
Der erste Fakt - die Qualität eines Finanzvermittlers - ist anhand der kommunizierten möglichen Bearbeitungsdauer zu erkennen. Darauf sollten Interessenten beim Anbietervergleich achten. Manche Vermittler versprechen eine Bearbeitungsdauer bis 24 Stunden, andere verweisen auf zwei bis drei Tage und auch länger. Je nachdem, in welchem Netzwerk von möglichen Banken der Finanzvermittler operiert, findet er mehr oder weniger schnell ein passendes Kreditangebot. Wenn eine sehr kurze Bearbeitungsdauer gewünscht wird, könnten Interessenten dafür sogar etwas höhere Zinsen für ihren Kredit ohne Schufa in Kauf nehmen. Die Höhe des Wunschbetrages kann ebenfalls die Bearbeitungszeit verlängern oder verkürzen: Sehr kleine Beträge werden an vergleichsweise solvente Personen für gewöhnlich blitzschnell ausgezahlt. Die nötigen Voraussetzungen ergeben sich aus dem Einkommen und dem fehlen wirklich harter Negativmerkmale (Mietschulden, Insolvenz, eidesstattliche Versicherung), diese Voraussetzungen muss der Antragsteller durch entsprechende Unterlagen belegen können.

Kredit ohne Schufa: Unterlagen pünktlich einreichen

Viele Antragsteller beachten nicht, dass sie selbst die Bearbeitungszeit verkürzen können, wenn sie von Anfang an alle nötigen Unterlagen vorlegen. Wenn diese fehlen, wird sich die Kreditbearbeitung lange hinziehen. Ein Finanzvermittler fordert diese Unterlagen gleich nach Antragstellung an. Einige Unterlagen müssen immer beigebracht werden, es sind dies die Kopien von Personaldokument, Einkommensnachweis und den letzten Kontoauszügen. Andere Unterlagen werden von Fall zu Fall verlangt. Wenn bei der Anforderung von Unterlagen Fragen vonseiten des Antragstellers entstehen, sollte dieser sofortige Klärung erbitten - das vermeidet viele Verzögerungen bei der Kreditbearbeitung. Angestellte können schon im Moment der Antragstellung ihre Gehaltsabrechnungen des letzten Quartals bereithalten, bei Selbstständigen sind dies aussagekräftige Steuerbescheide. Manchmal verlangt der Vermittler auch eine BWA. Zusätzliche Unterlagen beim Kredit ohne Schufa können Nachweise zu Kreditsicherheiten betreffen (Grundbuchauszug, Wertpapierdepot, Lebensversicherungen und Ähnliches). Nicht zuletzt kommt es oft vor, dass ein Kredit ohne Schufa nur mithilfe eines Bürgen vergeben wird. Das teilt der Finanzvermittler gleich nach der ersten Online-Antragstellung mit. Wenn es so sein sollte, muss auch der Bürge entsprechende Unterlagen vorlegen. Der Antragsteller auf den Kredit ohne Schufa sollte in Rechnung stellen, dass dieser Vorgang eine zusätzliche Bearbeitungszeit verursacht

Was passiert, wenn ich die Raten des Kredites nicht mehr zahlen kann?

Es passiert häufig, dass Kreditnehmer aus den verschiedensten Gründen temporär nicht in der Lage sind, die Raten eines aufgenommenen Kredits ohne Schufa weiterhin zu bezahlen. Solch eine Situation ist zwar äußerst unangenehm, kann aber mit der richtigen Vorgehensweise für beide Seiten zufriedenstellend gelöst werden. Für den Fall, dass die Raten eines Kredits vorübergehend nicht beglichen werden können besteht grundsätzlich Handlungsbedarf von Seiten des Kreditnehmers. Sich zu verstecken und darauf zu hoffen, dass sich alles im Sand verläuft, ist nie ratsam.

Mit der Bank in Kontakt treten

Egal ob es sich um einen absehbaren oder längeren Zeitraum handelt, in dem die Raten vom Kredit ohne Schufa nicht bezahlt werden können, ein Gespräch mit einem Berater der kreditgebenden Bank ist unerlässlich. Dabei sollte die momentane finanzielle Situation genau beschrieben werden, damit eine Lösung gefunden werden kann. So kann bei einem absehbaren finanziellen Engpass beispielsweise eine Verringerung der monatlich zu zahlenden Raten für den Kredit ohne Schufa vereinbart werden. Eine andere Lösung wäre eine Ratenpause über einen bestimmten Zeitraum. Diese Alternative ist bei Banken nicht besonders beliebt, wird aber in manchen Fällen dennoch akzeptiert, da der Kreditgeber ungern das Risiko eingeht, auf dem geliehenen Geld sitzen zu bleiben.

Verschweigen zieht Konsequenzen mit sich

Nicht wenige Kreditnehmer verschweigen ihren monetären Engpass gegenüber dem Kreditgeber und hoffen, dass die ausbleibenden Zahlungen nicht bemerkt werden oder sich die Situation irgendwie von alleine klärt. Das passiert allerdings nie. Die Bank bemerkt ausbleibende Zahlungen und sieht sich dann gezwungen, entsprechende Schritte einzuleiten. Zu Beginn wird eine Mahnung mit der Aufforderung zur Zahlung geschickt, in der der Kreditnehmer nochmals darauf hingewiesen wird, dass er sich bei Problemen in Verbindung setzen kann. Erfolgt keine Reaktion wird eine zweite Mahnung mit demselben Hinweis verschickt. Nach der dritten Mahnung leitet die Bank weitere Schritte ein, die überaus unangenehme Folgen haben können. Zum einen ist es möglich, dass die Bank versucht, den Kreditvertrag zu kündigen. Das mag für Laien nach einer guten Lösung klingen, bedeutet konkret aber, dass damit die gesamte Restschuld auf einmal zur Zahlung fällig wird. Zum anderen kann die offene Forderung an den Arbeitgeber weitergeleitet werden, so dass der gesamte Betrag oberhalb der unpfändbaren Grenze direkt vom Lohn abgezogen und für die Tilgung der Schulden verwendet wird. Außerdem kommt es bei einer Kündigung zu einem negativen Schufa-Eintrag, auch wenn ein Kredit ohne Schufa in Anspruch genommen wurde. Das bedeutet für die Zukunft eine deutlich erschwerte Kreditaufnahme, selbst für Kredite ohne Schufa.

Unterschied zwischen Schweizer Kredit und Kredit ohne Schufa

Umgangssprachlich werden die Bezeichnungen »Kredit ohne Schufa« und »Schweizer Kredit« zumeist wie Synonyme verwendet. Das geht soweit, dass einige Verbraucher sagen, dass sie ihren Schweizer Kredit von einer Luxemburger Bank bekommen hätten. Diese Begriffsübertragung ist aus historischen Gründen nachvollziehbar, denn bis vor einigen Jahren waren Kredite ohne Schufa tatsächlich ausschließlich von Schweizer oder Liechtensteiner Banken beziehbar. Das gilt weitgehend weiterhin für den direkt vom Kunden eingereichten Kreditantrag, während Kreditdienstleister schufafreie Darlehen auch von in weiteren Ländern ansässigen Geldinstituten zu vermitteln imstande sind.

Schweizer Kredite bei korrekter Begriffsverwendung

Bei einer korrekten Verwendung des Begriffes gehören zu den Schweizer Darlehen die Kredite, die von einer in der Schweiz ansässigen Bank ausgezahlt werden. Aufgrund der engen wirtschaftlichen Verflechtung der Eidgenossenschaft mit dem Nachbarland Liechtenstein lässt sich die Begriffsausdehnung auf die von den dort registrierten Geldinstituten ausgezahlten Darlehen rechtfertigen. Dabei handelt es sich um zwei unterschiedliche Produkte: Zum einen um Kredite ohne Schufa und zum anderen um Baufinanzierungen. Während die schufafreien Darlehen traditionell in Euro abgewickelt werden, handelt es sich bei den Immobilienkrediten der schweizerischen Geldhäuser um Fremdwährungsdarlehen in CHF. Die eidgenössische Bank erhält bei der Immobilienfinanzierung keinen direkten Zugang zu den Schufa-Daten des Kunden. Sie bezieht diese jedoch über einen in Deutschland ansässigen Kooperationspartner. Die Kreditvergabe ohne Schufa ist aufgrund der damit verbundenen hohen Summen bei Immobilienkrediten unüblich.

Schufafreie Kredite von anderen als Schweizer oder Liechtensteiner Banken

Ein Kredit ohne Schufa, den eine in Luxemburg oder in einem anderen Staat mit Ausnahme der Schweiz oder Liechtensteins ansässige Bank auszahlt, lässt sich bei fachlich korrekter Begriffsverwendung nicht als Schweizer Kredit bezeichnen. Der Unterschied zwischen beiden Kreditformen ist vor allem für in Deutschland lebende Personen mit der Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Landes von Bedeutung. Die Schweizer Banken setzen für die schufafreie Kreditvergabe voraus, dass der Kreditnehmer die Staatsangehörigkeit seines Wohnsitzlandes besitzt. Sie verweigern somit die Kreditvergabe ohne Schufa, wenn der Antragsteller über die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Staates verfügt, selbst wenn er bereits in Deutschland geboren sein sollte. Das ist möglich, da der Kooperationsvertrag zwischen der EU und der Schweiz nicht die volle Gleichberechtigung aller EU-Bürger im Bankwesen vorschreibt. Vor allem in grenznahen Gebieten zu den Niederlanden und zu Österreich haben viele Menschen die traditionelle Staatsangehörigkeit ihrer Familie behalten, obgleich bereits ihre Vorfahren nach Deutschland eingewandert waren. Die in Luxemburg ansässigen Banken müssen bei sämtlichen Bankprodukten und somit auch beim Kredit ohne Schufa alle EU-Bürger gleich behandeln. Somit erhalten Kreditsuchende das gewünschte schufafreie Darlehen zwar nicht bei Schweizer, wohl aber bei Luxemburger Banken. Ein weiterer Vorteil des Luxemburger Kredites ohne Schufa gegenüber dem vergleichbaren Darlehen aus der Schweiz besteht in der Möglichkeit, andere als die wenigen von den eidgenössischen Banken stringent festgelegten Kreditsummen aufzunehmen. Des Weiteren beziehen die luxemburgischen Geldinstitute gewöhnlich steuerfrei erworbene Einkommensbestandteile wie Feiertagszuschläge in ihre Haushaltsrechnung ein, sodass bei ihnen mehr Menschen als bei den schweizerischen Bankhäusern einen Kredit ohne Schufa erhalten.

Wieso sind die Zinsen bei einem Kredit ohne Schufaauskunft höher als bei regulären Bankkrediten?

Banken möchten mit Krediten Geld verdienen. Deswegen berechnen Sie Zinsen für das verliehene Geld. Diese wiederum setzen sich aus zwei Komponenten zusammen: Zum einen der Gewinnspanne der Bank und zum anderen dem Ausfallrisiko eines Kredits. Während die Zinsen, die für den Gewinn sorgen, bei jedem vergebenen Kredit mehr oder weniger gleich sind, schwanken die Zinsen, die das Risiko abdecken sollen, enorm. Dies ist der Grund, warum sich Gutverdiener aus der Oberschicht Kredite zu extrem niedrigen Zinsen sichern können, während Leute mit wenig Einkommen teilweise enorme Zinszahlungen in Kauf nehmen müssen. Dieses Grundprinzip gilt zudem bei jeder Bank und jedem Geldverleiher und auch bei einem Kredit ohne Schufa.

Daten dienen zur Prognose der Ausfallwahrscheinlichkeit

Tatsächlich ist es aber nicht möglich, mit hundertprozentiger Sicherheit zu prognostizieren, ob ein Kredit inklusive Zinsen vollständig zurückgezahlt wird. Denn auch Bankangestellte können nicht in die Zukunft schauen. Deswegen versuchen die Banken, durch einen Blick in die Vergangenheit zu erkennen, ob jemand ein pünktlicher Zahler ist oder schon einmal Summen schuldig bleibt. Bei Stammkunden können die Bankhäuser dabei oftmals auf eine langjährige Geschäftsbeziehung zurückblicken und so die Seriosität des Antragsstellers recht genau einschätzen. Bei Neukunden hingegen werden Daten von außerhalb eingekauft - beispielsweise bei der privat organisierten "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung", kurz: SCHUFA.

Bei einem Kredit ohne Schufa erfolgt ein Risikoaufschlag

Die Schufa vergibt für jeden potentiellen Kreditnehmer einen sogenannten Schufa-Score. Dieser drückt aus, für wie wahrscheinlich ein Kreditausfall gehalten wird. Der obigen Logik folgend sorgt ein guter Score für niedrige Zinsen, ein schlechter Score hingegen für deutlich höhere Zinszahlungen. Bei einem Kredit ohne Schufa verzichtet der Kreditgeber allerdings auf diese zusätzlichen Daten der Wirtschaftsauskunftei. Dadurch allerdings kann er auch das Ausfallrisiko des Kredits schlechter einschätzen. Er muss daher bei einem Kredit ohne Schufa bei den Zinsen einen gewissen Risikoaufschlag einkalkulieren. Aus diesem simplen Grund sind die Zinsen bei einem Kredit ohne Schufa höher als bei regulären Bankkrediten.

Zusätzliche Sicherheiten können die Zinsen senken

Natürlich besteht aber auch bei einem Kredit ohne Schufa die Möglichkeit, das Kreditausfallrisiko durch andere Maßnahmen zu senken und so die Höhe der Zinsen zu reduzieren. Dies kann beispielsweise geschehen, indem Sicherheiten - etwa eine Immobilie oder Wertpapiere - gestellt werden. Auch Bürgschaften von sicheren Schuldnern können dazu führen, dass die Zinsen auch bei einem Kredit ohne Schufa sinken. Einen ähnlichen Effekt kann zudem auch der Abschluss einer Restschuldversicherung mit sich bringen. Die verschiedenen Optionen, um die Zinsen bei Krediten zu senken, stehen allerdings bei allen Krediten zur Verfügung - egal ob mit oder ohne Schufa

Erhalte ich bei negativer Schufa einen Immobilienkredit?

Diese Frage lässt sich mit einem klaren „Ja, aber …“ beantworten. Der Kreditsuchende kann, er muss aber nicht unbedingt auf einen Kredit ohne Schufa ausweichen. Näher betrachtet ist es oftmals durchaus einfacher, bei negativer Schufa einen hohen Immobilienkredit als den kleinen Verbraucherkredit genehmigt zu bekommen. Entscheidend ist im Einzelfall, dass sich der potentielle Kreditgeber näher mit den Details befasst, die zu der negativen Schufa führen. Bei einigen wenigen Negativeintragungen in der Schufa hat der Bauherr keine andere Wahlmöglichkeit als den Kredit ohne Schufa. Zu denen gehören eine Privatinsolvenz, die Vermögensauskunft als früherer Offenbarungseid, oder titulierte, also gerichtlich festgestellte Forderungen. Diese sogenannten harten Kriterien drücken den Schufa-Score buchstäblich auf null. Dem Verbraucher auch mit einem kreditwürdigen Einkommen verbleibt als einziger Weg der Kredit ohne Schufa. Ein Immobilienkredit ist keine Nullachtfünfzehn-Finanzierung. In der Regel handelt es sich dabei um ein Darlehen im sechsstelligen Bereich. Im Rahmen der Bonitätsprüfung des Bauherrn wird seine persönliche, wirtschaftliche und finanzielle Situation im wahrsten Sinne des Wortes durchleuchtet. Das gilt auch für alle Schufa-Eintragungen, so gut oder schlecht sie auch sein mögen. An diesem Punkt muss nachgehakt werden. ‚So ist es nicht ausreichend, nur den rechnerischen Schufa-Score als Grundlage zur Bonitätsbewertung hinzuzuziehen. Der Kundenberater bei der Bank muss sich jede einzelne Eintragung ansehen und sie für sich bewerten. Das Zahlungsversäumnis bei einem kleinen Ratenvertrag ist nicht gleichzusetzen mit einer gerichtlich titulierten Forderung. Beides kann aber im rechnerischen Schufa-Score zu demselben Ergebnis führen.
Darüber hinaus wird bei der Bonitätsprüfung für einen Immobilienkredit immer auch die Einnahmesituation des Bauherrn mitberücksichtigt. Ein vertraglich und dauerhaft gesichertes Arbeitseinkommen in der notwendigen Höhe neutralisiert so manche geringfügige Negativeintragung. Der Bauherr ist nicht unbedingt gezwungen, in seiner Situation auf einen Kredit ohne Schufa zurückgreifen zu müssen. Die Einschränkung „Ja, aber …“ bedeutet, dass die Chancen auf einen Immobilienkredit trotz negativer Schufa ausgesprochen gut sind, wenn:
  • sich der Kundenberater eingehend mit den Schufa-Eintragungen befasst
  • auf das Arbeitseinkommen bezogen die Bonität ausreichend gut ist
Über den Kredit ohne Schufa zur Immobilienfinanzierung sollte mehr als nur einen Tag nachgedacht werden. Üblicherweise ist der Kredit ohne Schufa ein Konsumentenkredit bis zum mittleren vierstelligen Eurobereich. Für die Kreditgeber als einige wenige deutsche sowie als ausländische Onlinebanken ist der Kredit ohne Schufa zur Immobilienfinanzierung kein Alltagsgeschäft, sondern eher ein Spezialkredit. Der kann, er muss aber keineswegs vergleichbar günstig sein wie ein inländischer Immobilienkredit mit Schufa. Die Kreditwürdigkeit wird ohne die Schufa deutlich anders bewertet. Das muss nicht zum Nachteil des Kreditsuchenden sein. Für ihn stellt sich vielmehr die Frage, ob er seine Immobilie von einer ausländischen Onlinebank finanzieren lassen möchte, und wenn ja, zu welchen Konditionen. Als Resümee bleibt festzustellen, dass ein Immobilienkredit trotz negativer Schufa keineswegs illusorisch, dass die Baufinanzierung aber auch mit einem Kredit ohne Schufa möglich ist. Auf jeden Fall sollte es sich bei dem Kreditgeber um eine nach dem deutschen KWG, dem Kreditwesengesetz zugelassene Universalbank handeln. Für Kreditgeber und Kreditnehmer gilt dann deutsches Bankenrecht, was auf ausländische Onlinebanken nicht immer zutrifft. So kann es zum Beispiel existenziell wichtig werden, dass die Onlinebank den Kredit ohne Schufa nicht ohne die Zustimmung des Kreditnehmers veräußern, in dem Sinne verkaufen darf.

Sind die Chancen online größer einen Kredit ohne Schufaabfrage zu bekommen?

Im Internet tummeln sich zahlreiche Vergleichsportale und Kreditvermittler, die Kreditnehmern einen Kredit ohne Schufa anbieten möchten. Für den Kunden sieht das zunächst nach der Qual der Wahl aus, doch nicht jeder Anbieter arbeitet seriös und zahlt die versprochenen Summen tatsächlich aus. Im Grunde verhält es sich bei Krediten ohne Schufa über das Internet nicht anders als mit anderen Transaktionen, die über das Netz laufen. Es gibt viele seriöse und gute Anbieter, aber auch einige schwarze Schafe, die es zu erkennen gilt.

Eigeninitiative oft sehr mühsam

Wer Online-Anbietern nicht vertraut, der kann sich natürlich selbst auf die Suche nach einem Kredit ohne Schufa machen. Das Problem hierbei ist allerdings, dass ein solcher Kredit nur von ausländischen Kreditinstituten vergeben werden darf. In Deutschland ist die Vergabe von Krediten ohne die Prüfung der wirtschaftlichen Situation des potentiellen Kreditnehmers durch eine Auskunftei per Gesetz nicht zulässig. Und auf eigene Faust im Ausland einen Kredit ohne Schufa zu bekommen gestaltet sich als äußerst schwierig. Denn zum einen arbeiten auch im Ausland viele Banken mit Auskunfteien wie der Schufa zusammen, so dass das Ziel des Kredits ohne Schufa nicht erreicht werden kann. Zum anderen können lange Bearbeitungszeiten und Kommunikationsschwierigkeiten die Vergabe des Kredits erheblich erschweren.

Online geht es schneller

Anfragen bei seriösen Vergleichsportalen werden in der Regel innerhalb von ein bis zwei Werktagen geprüft und bearbeitet. Natürlich kommt es trotz des Versprechens nicht immer zu einer Zusage für den Kredit ohne Schufa. Das kann verschiedene Gründe haben, die jedoch nicht mit dem Vermittler in Verbindung stehen. Kreditnehmer ohne geregeltes Einkommen oder besonders hohe Kreditanfragen, die ohne Schufa-Auskunft bearbeitet werden sollen haben schlechte Chancen auf die Kreditvermittlung. Durch die Vielzahl an Vermittlern, die im Internet ihre Dienste anbieten, steigen die Chancen jedoch erheblich. Außerdem verkürzt sich die Zeit von der Antragstellung bis zur Auszahlung im Vergleich zur selbst gestellten Anfrage bei verschiedenen Banken erheblich, da solche Anbieter über ein großes Datennetzwerk verfügen und jede Anfrage gezielt an die Banken schicken können, bei denen die Wahrscheinlichkeit auf eine Kreditvergabe am höchsten ist.

Vorgefertigte Formulare vereinfachen den Prozess

In den meisten Fällen können Kreditnehmer bei ihrer Anfrage für einen Kredit ohne Schufa ein bereits vorgefertigtes Formular mit allen relevanten Informationen ausfüllen. Das erleichtert den gesamten Prozess. Die Vermittlung eines Kredits ohne Schufa über das Internet ist somit eindeutig leichter als auf die herkömmliche weise. Persönliche Besuche bei Banken, aufwändige Korrespondenzen und lange Bearbeitungszeiten können so umgangen werden. Den schwierigen Teil übernehmen die Kreditvermittler im Internet und der Kreditnehmer kann sich zurücklehnen und auf das Ergebnis warten.

Ist eine Kreditanfrage für einen Kredit ohne Schufa mit Kosten verbunden?

Eine Anfrage ist ganz allgemein die Bitte nach einer Auskunft. So verhält es sich auch bei einer Kreditanfrage. Ob mit der Anfrage für einen Kredit ohne Schufa Kosten verbunden sind, entscheidet immer der Anbieter, an den die Kreditanfrage gerichtet wird. Heutzutage ist es üblich, dass eine Online Kreditanfrage für den Kredit ohne Schufa nichts kostet. Der Anbieter weist darauf hin, dass die Anfrage selbst kostenlos und unverbindlich ist. Der Kreditsuchende sollte seinerseits unterscheiden, ob er seine Kreditanfrage direkt an eine Bank richtet, oder aber an einen Kreditvermittler im Internet. Hier wie da bleibt es dabei, dass ihn die Kreditanfrage ohne Schufa nichts kostet. Dass es sich dabei um einen Kredit ohne Schufa handelt, merkt der Kreditsuchende daran, dass er keine Schua-Klausel unterzeichnen beziehungsweise im Onlineantrag anklicken muss. Sowohl die Banken als auch Kreditvermittler arbeiten auf Erfolgsbasis. Dem Kreditsuchenden entstehen nur und erst dann Kosten, wenn der Kredit bewilligt, in dem Sinne ausgezahlt wird. Die Onlinebank berechnet in aller Regel keine separate Bearbeitungsgebühr. Ihr Verdienst sind die Kreditzinsen. Die werden meistens bonitätsabhängig angeboten. Der Kreditsuchende hat seinerseits die Möglichkeit, diesem Kreditangebot zuzustimmen oder sich anderweitig umzusehen. Sofern der Kredit ohne Schufa von einem gewerblichen Vermittler angeboten wird, bleibt die Kreditanfrage auch weiterhin ohne Kosten. Erst wenn die Kreditvermittlung erfolgreich war, wird eine Vermittlungsgebühr fällig. Sie wird vom Kreditgeber direkt an den Kreditvermittler ausgezahlt und von derjenien Kreditsumme abgezogen, die der Antragsteller ausgezahlt bekommt. Die Vermittlung des Kredites war erfolgreich. Sie ist jedoch ein eigener, zweiter Schritt nach der zuvor kostenlosen Kreditanfrage für den Kreditantrag ohne Schufa. Eine kostenpflichtige Kreditanfrage wäre heutzutage auch deswegen unseriös, weil dem Anbieter mit seiner Prüfung der Kreditanfrage so gut wie keine Unkosten entstehen. Die Bonitätsprüfung der Angaben in dem Onlineantrag ist weitestgehend automatisiert und schematisiert. Sie geschieht, bildlich gesprochen, auf Knopfdruck und ist in einer Minute erledigt. Das ist auch der Grund, aus dem der Anbieter damit wirbt, dem Antragsteller umgehend binnen Minutenfrist auf seinen Onlineantrag zu antworten. Da es sich um einen Kredit ohne Schufa handelt, werden lediglich die Angaben des Kreditsuchenden in der Eingabemaske des Onlineantrages geprüft. Im Grunde genommen prüft der Anbieter in diesem Stadium der Kreditanfrage nur, ob das Arbeitseinkommen des Antragstellers oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt, und ob sein finanzieller Freiraum ausreichend groß ist, um den beantragten Kredit problemlos zurückzahlen zu können. Der Kreditsuchende mit dem besonderen Interesse an einem Kredit ohne Schufa sollte das Kleingedruckte sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters einer Kreditanfrage sehr genau lesen. Oftmals wird mit der Kreditanfrage zu einem Kredit ohne Schufa geworben. Das kann jedoch mehrerlei bedeuten. Die Schufa-Datenbank wird zur Bonitätsprüfung nicht beziehungsweise doch eingesehen; und der Kredit ohne Schufa wird nach Bewilligung nicht oder doch in die Schufa eingetragen. Der Kreditvermittler reicht den Kreditantrag an andere Vermittler oder Banken weiter, die dann doch, wie es genannt wird, die Schufa ziehen. Damit steht die Kreditanfrage für einige Zeit in der Schufa-Datenbank. Wer sie einsehen kann, der sieht auf den ersten Blick, dass der Betroffene auf Kreditsuche ist. Genau das soll aber mit der Kreditanfrage für einen Kredit ohne Schufa vermieden werden.

Sind Schufafreie Kredite aus dem Ausland seriös?

In Deutschland wird bei einer Kreditanfrage grundsätzlich eine Abfrage des Bonitätsscores bei einer Auskunftei gemacht. Diese „Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse“ eines Kreditnehmers ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Aus diesem Grund ist es bei uns nicht möglich, einen Kredit ohne Schufa zu erhalten. Ein Kredit ohne Schufa kommt also immer aus dem Ausland, was nicht bedeutet, dass es sich hierbei um eine unseriöse Vorgehensweise handelt.

Seriöse Kreditgeber aus dem Ausland erkennen

In den meisten Fällen kann ein Kredit ohne Schufa bei verschiedenen Vergleichsportalen direkt über ein eingerichtetes Online-Formular beantragt werden. Wenn seriöse Anbieter dahinter stehen, wird diese Anfrage an verschiedene Kreditgeber im Ausland, meist in Österreich oder der Schweiz, weitergeleitet und von diesen geprüft. Bei kleineren Summen für einen Kredit ohne Schufa reichen meist Gehaltsnachweise als Sicherheit, für größere Summen wird zudem ein Bürge benötigt. Ein seriöser Anbieter lässt sich diese Sicherheiten zuschicken. Anschließend geben die einzelnen Kreditinstitute ein Angebot mit ihren gewünschten Konditionen ab, für oder gegen die sich der Kreditnehmer dann entscheiden kann.

Auf Auffälligkeiten achten

Obwohl Kredite ohne Schufa aus dem Ausland in der Regel seriös sind gibt es hin und wieder Anbieter mit unlauteren Absichten, die versuchen, durch unschlagbare Angebote und unwahrscheinlich hohe Kreditsummen Antragsteller zu überzeugen. Dabei geht es nicht um einen Kreditvertragsabschluss, sondern um den Verkauf von Zusatzversicherungen, die nicht benötigt werden. Grundsätzlich ist Vorsicht geboten, wenn die Zinsen für einen angeblichen Kredit ohne Schufa sehr niedrig erscheinen und sich auf einem ähnlichen oder gar geringeren Niveau befinden als die für einen herkömmlichen Kredit. Durch die fehlenden Sicherheiten sind Banken darauf angewiesen, bei einem Kredit ohne Schufa einen höheren Zinssatz sowie zumeist eine Restschuldversicherung zu verlangen.

Finanzvermittlern vertrauen

Einen seriösen Kredit ohne eine Auskunft über die Schufa aus dem Ausland zu erhalten ist zwar auch durch Eigeninitiative möglich, jedoch äußerst mühsam. Zwar sind ausländische Banken nicht zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit durch Unternehmen wie die Schufa verpflichtet, nicht wenige tun dies trotzdem. Privatpersonen, die bei ausländischen Banken nach einem Kredit ohne Schufa fragen, können dies nicht wissen und müssen daher viele verschiedene Anfragen stellen, die oft zu keinem Ergebnis führen. Ein seriöser Finanzvermittler kennt die Praktiken vieler ausländischer Banken und weiß genau, welche Bank mit einer bestimmten Kreditanfrage am besten umgeht. Aus diesem Grund sollten Kreditnehmer für einen Kredit aus dem Ausland ohne Schufa einem Vermittler vertrauen.

Was versteht man unter einer Bonitätsprüfung?

Ehe ein Kreditinstitut ein Darlehen vergibt, wird es die Bonität des Antragstellers genau prüfen. Hierfür ist ein regelmäßiges Einkommen wichtig, welches mit entsprechenden Unterlagen nachgewiesen werden muss. Häufig verlangen Banken ebenso Informationen zu weiteren Ausgaben oder gar Kontoauszüge. Bei der Bonitätsprüfung fließt in die Kreditentscheidung ebenfalls mit ein, ob bereits im Vorfeld Zahlungsprobleme aufgetreten sind oder der Kreditnehmer in der Vergangenheit Schwierigkeiten mit offenen Rechnungen hatte. All diese Aspekte sind ausschlaggebend dafür, ob ein Antragsteller letzten Endes auch ein Darlehen gewährt bekommt.

Die Bonitätsprüfung - worauf Banken besonders achten

Sollte eine Bank einen Kreditantrag aufgrund einer schlechten Bonität ablehnen, gibt es für Verbraucher noch die Möglichkeit, sich an Kreditvermittler zu wenden oder einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen. Kreditvermittler sind unabhängig im Finanzwesen tätig und können durchaus dabei behilflich sein, einen passenden Kredit ohne Schufa zu finden. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass in diesem Fall meist Provisionen anfallen, die ein zusätzlicher Kostenfaktor sind. So kann ein anfangs recht günstiger Kredit ohne Schufa unter Umständen schnell sehr teuer werden. Zudem sollte man seinen finanziellen Spielraum selbst realistisch einschätzen und sich im Falle einer Ablehnung seitens der Bank darüber Gedanken machen, warum diese erfolgt ist. Denn dann hat das Kreditinstitut die Vermutung, dass der Kredit nicht zuverlässig zurückgezahlt werden kann - und daran sollte als Erstes gearbeitet werden. Je besser die eigene Bonität ist, desto größer ist die Chance, ein Darlehen gewährt zu bekommen. Nehmen Sie aber immer nur so viel Geld als Kredit ohne Schufa auf, wie auch tatsächlich zurückgezahlt werden kann. Auch im Falle eines finanziellen Engpasses muss die Tilgung gesichert sein.

So wichtig sind die beruflichen Verhältnisse bei der Kreditentscheidung

Neben einer Bonitätsprüfung zieht ein Kreditinstitut noch weitere Parameter heran, um eine Kreditentscheidung für oder gegen einen Kredit ohne Schufa zu treffen. Ein Aspekt, über den sich viele Verbraucher gar nicht im Klaren sind, ist die Bedeutung der Einkunftsarten bei einer Bonitätsprüfung. Es macht durchaus einen Unterschied, ob ein Selbstständiger, ein Angestellter oder ein Beamter ein Darlehen beantragt - diese Personengruppen werden von Banken nämlich bei der Kreditentscheidung unterschiedlich behandelt. So genießen Beamten grundsätzlich ein besseres Scoring, also einen höheren Wert mit geringerem Ausfallrisiko, bei der Bank. Das liegt daran, dass Beamten nicht kündbar sind und somit relativ sicher einen Kredit ohne Schufa gewährt bekommen. Auch müssen Antragsteller in der Regel keine besonderen Sicherheiten vorweisen, stattdessen ist die Gehaltsabtretung stets ein fester Zeit des Darlehensvertrags. Angestellte erhalten dagegen meist nur einen Kredit bei einer Bank, wenn diese sich in einem sicheren und unbefristeten Anstellungsverhältnis befinden. Ein gewisses Risiko, den Arbeitsplatz eines Tages dennoch verlieren zu können, bleibt trotz allem immer bestehen. Somit liegt es im Ermessen der Bank, ob sie den Kreditantrag bewilligt oder nicht. Existenzgründer und Freiberufler haben es am schwersten, ein Darlehen bei einem Kreditinstitut zu erhalten. Sie haben in der Regel kein festes Gehalt und schwankende Bilanzen, so dass die Bank hier ein größeres Risiko bei der Darlehensvergabe eingeht. Es gibt allerdings durchaus Kreditinstitute, welche sich auf diese Personengruppen spezialisiert haben und entsprechende Angebote machen können. Diese sind allerdings meist etwas teurer und mit höheren Zinsen verbunden als bei Angestellten oder Beamten.

Wofür sind Bonitätsprüfungen bei einer Kreditanfrage da?

Als Bonität wird die Kreditwürdigkeit des Kreditsuchenden bezeichnet, einen bewilligten Kredit vertragsgemäß zurückzahlen zu können und auch zu wollen. Die wirtschaftliche Bonität ergibt sich aus dem Einkommen und Vermögen des Antragstellers einerseits sowie aus seinen laufenden Ausgaben nebst Verbindlichkeiten andererseits. Diese Zahlen geben dem Kreditgeber zwar Auskunft darüber, ob die finanzielle Bonität stimmt; sie sagen jedoch kaum etwas darüber aus, ob der Schuldner auch willens ist, den Kredit zuzüglich der Kreditzinsen zurückzuzahlen. Für einen Kredit ohne Schufa ist die Bonitätsprüfung der Bank deutlich schwieriger als für den Kredit mit Schufa. Der Kreditgeber „kann dem Kreditnehmer nicht in den Kopf schauen“. Sowohl beim Kredit mit als auch beim Kredit ohne Schufa lässt sich die wirtschaftliche Bonität anhand von Zahlen, Daten und Fakten recht gut und genau bewerten. Damit ist die Zahlungsfähigkeit des Kreditanfragenden angesprochen, nicht jedoch seine Zahlungswilligkeit. Eins wie das andere ist gleichermaßen wichtig und wie ein Junktim. Die finanzielle Bonität nützt ohne den Willen zur Einhaltung des Vertrages gar nichts. Umgekehrt ist dem Gläubiger nicht damit geholfen, dass der Schuldner gerne zahlen möchte, jedoch mangels Geld einfach nicht zahlen kann. Diese Schnittstelle soll durch eine gute, genaue Bonitätsprüfung beseitigt werden. In dieser Situation ist dem Kreditgeber damit geholfen, dass er möglichst viel Erfahrungswerte sowie Informationen über den Kreditsuchenden bekommt. Das ist bei einem Kredit ohne Schufa nicht ganz einfach, im Gegensatz zum Kredit mit Schufa. Der Schufa-Score als rechnerischer Wert wird über Jahre hinweg fortgeschrieben und vierteljährlich aktualisiert. Aus ihm lässt sich durchaus die Zahlungswilligkeit des Antragstellers ablesen. Wenn er über viele Jahre hinweg alle Ratenzahlungsverträge pünktlich und vollständig zurückgezahlt hat, dann spricht das für ein hohes Maß an Zahlungszuverlässigkeit und somit für beides; für Zahlungsfähigkeit & Zahlungswilligkeit. Bei einem Kredit ohne Schufa liegen derartige Erfahrungswerte über den Kreditsuchenden nicht vor. Er beantragt bei der Onlinebank seiner Wahl einen Kredit ohne Schufa. Beide Seiten kennen sich nicht. Die Onlinebank verzichtet bewusst auf Einblick in die Schufa-Datenbank. Einzige Grundlage zur Bonitätsprüfung sind die ausführliche Selbstauskunft sowie Originalunterlagen über Einnahmen, Ausgaben und Verbindlichkeiten des Kreditsuchenden. Das ergibt insgesamt ein gutes Bild über die wirtschaftliche Bonität. Dennoch fehlen der Onlinebank das Gefühl sowie Informationen darüber, wie zuverlässig der Antragsteller ist, wie genau er es mit der Kreditrückzahlung tatsächlich nimmt. Sinn und Zweck der Bonitätsprüfung ist es auch beim Kredit ohne Schufa, ein mögliches Kreditausfallrisiko weitestgehend auszuklammern. Die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers muss so gut und zuverlässig sein, dass die Kreditvergabe nicht zum Minusgeschäft für die Bank wird. Der Verzicht auf die Kreditzinsen wäre ein Gewinnverlust, während die Nichtrückzahlung der Kreditsumme gleichbedeutend mit einem Verlustgeschäft wäre. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass der Kreditnehmer zahlungswillig ist und den Kreditvertrag erfüllen möchte. Daher liegt der Schwerpunkt einer jeden Bonitätsprüfung auf der Bewertung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit. Die allein für sich lässt sich für den Kredit ohne Schufa ebenso gut prüfen wie für jeden anderen Kredit auch. Die Selbstauskunft hat gegenüber dem Schufa-Score sogar noch den Vorteil, dass die Einnahmesituation des Kreditsuchenden mit berücksichtigt wird; der Schufa-Score hingegen erfasst ausschließlich die Ausgabeseite. Die Einnahmesituation des Verbrauchers wird von der Schufa nicht ausgewertet, weil ihr darüber weder Unterlagen noch Informationen zugänglich sind.

Welche Parameter werden bei einer Bonitätsprüfung abgefragt?

Eine Bonitätsprüfung findet bei jeder Kreditanfrage statt, auch wenn es sich um einen Kredit ohne Schufa handelt. Dabei wird anhand verschiedener Parameter der Bonitätsscore ermittelt, der über die Kreditwürdigkeit eines Kunden Aufschluss gibt und Einfluss auf die Entscheidung über die Vergabe eines Kredits hat. Bei einem Kredit ohne Schufa kann der Bonitätsscore die Konditionen des Kredits wie etwa den geforderten Zinssatz beeinflussen.

Bewertungssystem ist undurchsichtig

Große Auskunfteien wie die Schufa oder Bürgel sammeln Datensätze von mehreren Millionen Menschen. Darunter befinden sich Informationen wie das Alter, Geschlecht, Wohnort und dergleichen, aber auch Auskünfte über abgeschlossene Verträge, bereits in Anspruch genommene Kredite und das jeweilige Zahlungsverhalten. Was mit Sicherheit gesagt werden kann ist, dass Inkassoverfahren und häufige Mahnungen sich negativ auf den Bonitätsscore auswirken. Ein großes Problem bei der Ermittlung von Bonitäten ist, dass Auskunfteien private Firmen sind, die Geld verdienen möchten. Daher sind die Vergabekriterien bei Bonitätsscores nicht einzusehen und werden als Betriebsgeheimnis gehütet, um der Konkurrenz keine Interna bekannt zu geben. Leidtragende hierbei sind Kreditnehme und -antragsteller, die in den meisten Fällen den eigenen Score nicht nachvollziehen können. So kann es sein, dass aufgrund der ermittelten Bonität selbst ein Kredit ohne Schufa nicht genehmigt wird.

Geo- und Social-Scoring in der Zukunft?

Diese beiden Parameter könnten in naher Zukunft ebenfalls großen Einfluss auf den Bonitätswert haben. Beim Geo-Scoring handelt es sich um eine Einschätzung der Bonität eines Kreditnehmers anhand seines Wohnortes. Leben in der Nähe viele Menschen mit schlechter Bonität, wir diese Information in die Berechnung des Werts einbezogen und wirkt sich auf diesen negativ aus. Ähnlich sieht es Social-Scoring aus. Hierbei werden Daten aus sozialen Netzwerken wie facebook analysiert. Ein Überblick über die Freundesliste oder die Art und Häufigkeit der verbreiteten Posts gibt Auskunfteien Aufschluss darüber, in welchem sozialen Umfeld sich der Antragsteller eines Kredits ohne Schufa befindet. Diese Informationen haben dann entweder einen negativen oder in seltenen Fällen einen positiven Einfluss auf den Bonitätsscore.

Bonitätsscore teilweise haltlos

Während Geo- und Social-Scoring in Deutschland noch nicht angewendet werden und deren Nutzung auch noch nicht abschließend gesetzlich geregelt ist, haben andere ähnlich unsichere Faktoren bereits jetzt Einfluss auf den Bonitätsscore, wie eine Untersuchung der Verbraucherzentrale Niedersachsen zeigt. Laut dieser hat bereits der Name des Antragstellers auf einen Kredit ohne Schufa Auswirkungen auf den Score. Wird ein Kredit beispielsweise von einem Menschen mit ausländisch klingendem Namen oder dem Vornamen Kevin beantragt, beeinflusst das den Bonitätsscore maßgeblich negativ, da davon ausgegangen wird, dass es sich um Menschen aus sozial schwachen Verhältnissen handelt und die Kreditwürdigkeit daher niedriger ist.

Aktuelle Blogeinträge

Kredit ohne Schufa: In 10min am Ziel...

Mit Kreditissimo.com ruck-zuck zum Wunschkredit

  • Online Formular in max. 10 Minuten ausfüllen
  • Vertrag unterschreiben und mit PostIdent zurückschicken
  • Geldeingang auf dem eigenen Konto beobachten