Hochzeitskredit ohne Schufa

Unverbindlich & komplett kostenfrei anfragen
  • Garantiert schufaneutral auch bei mäßiger Bonität
  • 100% seriös & anonym gegenüber Bank & Arbeitgeber
  • Sofortkredit innerhalb kürzester Zeit auf Ihrem Konto
kreditissimo-banken-logos
  • GRÜNDE FÜR KREDITISSIMO
100% Schufaneutral
Streng vertraulich & diskret
Freier Verwendungszweck
Vollkommen unverbindlich &
ohne Vorkosten

Was ist ein Hochzeitskredit?

Der Hochzeitskredit ist im Grunde ein ganz normaler Ratenkredit, der ohne Zweckbindung angeboten wird. Das bedeutet, dass es dem Geldgeber egal ist, wofür der Kreditnehmer das Geld verwendet. Man braucht bei der Aufnahme nicht anzugeben, dass es sich um einen Hochzeitskredit handelt. Der Hochzeitskredit wird aber für die Person selbst wichtig sein. Immerhin kann dadurch die Feier finanziert werden. Die Braut und der Bräutigam brauchen schicke Kleidung, die Gäste sollten gut bewirtet werden, oft wird die Hochzeitskutsche oder die Hochzeitslimousine gebucht und mehr. Dies geht ins Geld und die Ersparnisse reichen meist nicht aus. Somit kommt der Ratenkredit als Hochzeit Kredit in Frage. Seine Tilgung erfolgt monatlich, der Kreditnehmer bestimmt die Höhe der Raten. Wichtig ist zu beachten: Je kürzer die Kreditlaufzeit, desto höher fällt zwar die monatliche Rate aus, aber der Zinssatz bleibt niedriger. Aber doch sollte die Ratenzahlung vernünftig bedacht werden, damit sie auch bei finanziellen Engpässen gezahlt werden kann.

Den günstigen Hochzeitskredit bekommt das zukünftige Ehepaar vor allem bei den Direktbanken im Netz. Dort muss man nicht verwundert sein, wenn der Hochzeitskredit als solcher nicht zu finden ist. Sie erinnern sich? Es ist ein gewöhnlicher Ratenkredit. Der Anbieter kann frei ausgewählt werden, so dass das Brautpaar auf Dauer mit diesem Kredit zufrieden ist.

Wann bekommt man einen Hochzeitskredit?

Den Hochzeitskredit bekommen Kreditnehmer, wenn sie die Anforderungen der Banken erfüllen. Je nach Geldgeber können diese verschieden ausfallen. Wichtig ist auf jeden Fall der Wohnsitz in Deutschland und dass der Kreditnehmer über 18 Jahre alt ist. Dazu braucht der Geldnehmer ein Girokonto. Weiterhin ist die Vorlage einer beständigen Arbeitsstelle von Nöten. Je nach Anbieter muss der Kreditnehmer belegen, dass er mindestens seit 6 Monaten oder aber auch seit einem Jahr bei dem gleichen Arbeitgeber eingestellt ist. Die Probezeit muss auf jeden Fall durchlaufen worden sein. Viele Banken führen für den Hochzeitskredit eine Schufa Auskunft durch, die nicht negativ ausfallen darf. Dann aber wieder gibt es auch Banken, vor allem Direktbanken, die den Hochzeitskredit auch ohne Schufa vergeben.

Die genannten Voraussetzungen sind im Grunde immer gleich. Ohne Hauptsitz in Deutschland wird man den Kredit nicht erhalten. Jugendliche in der Ausbildung bekommen den Hochzeitskredit ebenfalls nicht. Wer diese wenigen Punkte beachtet, wird keine Schwierigkeiten haben, online den perfekten Kredit für die Hochzeitsvorbereitungen aufzunehmen. Kreditnehmer sollten dabei darauf achten, wann der Hochzeitskredit auf das eigene Konto eingehen wird. Meist denkt man erst kurz vor der Hochzeit an den Kredit und ist auf die schnelle Auszahlung angewiesen, damit die Hochzeit nicht zu stressig wird.

Ist es möglich, mehrere Hochzeitskredite parallel zu bekommen?

Das wird das Hauptthema von diesem Abschnitt sein. Sie werden herausfinden ob es möglich ist parallel wirklich verschiedene Kredite am laufen zu haben und, ob man sich dafür eine andere Bank suchen muss, oder sich zu der gleichen Bank stellen kann. Ein Hochzeitskredit wird in der Zeit aufgenommen, wo die Zinsen sehr hoch sind, da sehr viele Menschen einen Kredit aufnehmen. Hier muss man sich erst mal fragen, ob es sich lohnt, oder ob man lieber die Finger davon lassen sollte. Wenn man das noch nicht genau weiß, dann sollte man sich keinen Stress machen. Man kann sich an die Bank seines Vertrauens wenden und diese kann dann überprüfen wie stark die Bonität von einem ist. Wenn man bemerkt, dass sie überhaupt nicht hoch ist, sollte man auch die Finger von einem Hochzeitskredit lassen, denn es gibt keinen Kredit, der so teuer ist wie dieser. Daher ist es auch für die meisten Menschen nicht erschwinglich viele verschiedene Hochzeitskredite gleichzeitig laufen zu haben. Wenn Sie das machen wollen, wird die Bank im ersten Moment nicht nein sagen. Gerade diese verdient an diesen hohen Zinsen und daher ist es wichtig, dass Sie auch für sich schauen, ob es passt oder nicht. Wenn Sie bemerken, dass es überhaupt nicht passt, macht es auch keinen Sinn, wenn man einfach damit beginnt und dann hofft, dass es einfach so weiter geht.

Man sollte schauen, dass es wirklich schnell funktioniert und, dass man damit auch schneller an das Ziel kommen kann, dass man auch möchte. Den Fehler, den die meisten Menschen begehen ist, dass sie nicht genau wissen, was sie machen sollen und dann einfach einen Hochzeitskredit beantragen. An sich ist davon abzuraten viele verschiedene Kredite gleichzeitig am laufen zu haben. Das führt nämlich dazu, dass man diese schwieriger zurückzahlen kann. Man macht sich selber auch nur mehr Stress und kann dann nicht herausfinden, was für einen selber gut ist und wie man es schaffen kann, besser an sein einzigartiges Ziel zu kommen. Jeder von uns hat einen anderen Anlass für einen Kredit. Es ist völlig egal welchen Sie haben. Es ist nur wichtig, dass Sie den Betrag auch mit den anfallenden Zinsen am Ende des Monats zurückzahlen können. Lassen Sie sich erst mal unabhängig beraten und, wenn Sie merken, dass es passt, können Sie anfangen sich die verschiedene Angebote an zu hören.

Sind Hochzeitskredite seriös?

Die Hochzeit eines Paares, sollte der schönste Tag im Leben eines Menschen sein. Zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen im Einzelfall ist es so, dass der Tag im Leben einer Braut oder auch eines Bräutigams mehrfach kommen kann. Jedoch ist der Wille diesen Tag so schön wie möglich zu gestalten allgegenwärtig. Eine schöne und ansprechende Hochzeit ist jedoch in der Tat meist ein recht teures Ereignis. Nicht nur das Brautkleid, oder die Eheringe, sind teure Investitionsgüter. Auch die Hochzeitsreise, die Anmietung von einem Lokal oder Veranstaltungsraum sind Investitionen, die schnell in den 4 stelligen Bereich gehen könnten. Nicht jedes Paar verfügt über die finanziellen Mittel, um sich eine Hochzeit leisten zu können, so wie sie es sich wünschen und vorstellen. Seit einigen Jahren gibt es zur Finanzierung von Hochzeiten aufgrund dessen einige Anbieter, die spezielle Hochzeitskredite anbieten. Die Zahl der Anbieter für Hochzeitskredite wächst durchaus kontinuierlich. Sich hier einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Anbieter seriös sind, kann später einen Vorteil bilden vor Betrug. Denn man möchte auch, dass nach der Hochzeit keine bösen Überraschungen auf das einstige Brautpaar warten.

Es gibt zahlreiche Anbieter, die Hochzeitskredite anbieten. Wichtig ist es für das zukünftige Brautpaar, dass sie sich mittels ganz normaler Kalkulationen bzw. Checklisten einen Überblick über die entsprechenden Ausgaben machen. Eine Hochzeit und ihre Durchführung muss gut kalkuliert sein. Noch bevor man den Weg zu einer Bank geht oder den Weg eines privaten Kreditvermittlers aufnimmt, ist es ratsam sich alternative Finanzierungsquellen anzusehen. So ist die Absprache mit nahen Familienangehörigen, wie die Eltern, die durchaus etwas zur Trauung beisteuern können angebracht, um sich vor teuren Krediten, die man auf dem Markt bei einer schlechten Kreditauswahl erhält, bekommt.

Es gibt zahlreiche Kreditinstitute, die Kleinkredite und in diesen Bereich fallen „Hochzeitskredite“, anbieten. Bei Banken greift bei der Beantragung eines solchen Kredits das normale Bewilligung Prozedere mit Bonitätscheck und Schufa Abfrage. Wenn hier positiv bescheidet wird, steht den Hochzeitsausgaben nichts mehr im Wege. Es gibt jedoch auch zahlreiche Möglichkeiten, sich über Privatkreditgeber und entsprechenden Plattformen das entsprechende Kapital zu organisieren. Hier sollte man jedoch schon einmal mehr auf die Konditionen und die Abwicklung schauen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit sich über schweizerische Kreditanbieter einen solchen Kredit auch zu annehmlichen Zinssätzen zu sichern. Der Vorteil hierbei ist, dass diese Kreditinstitute zwar Bonitätschecks machen, jedoch keine Schufa Auskünfte ziehen. Das gehört schlicht nicht in ihren Kreditvergabeprozess. Auf die Seriosität der Anbieter zu achten, ist jedoch auch hier unerlässlich. Nicht dass aus dem schönsten Tag im Leben nachher eine finanzielle Katastrophe wird.

Was dient den Banken als Sicherheit bei einem Hochzeitskredit?

Da ein Hochzeitskredit eine Summe von 10.000€ selten übersteigt, gilt er in der Regel als Kleinkredit. Daher wollen die Banken auch bei einem Hochzeitskredit, keine Sicherheiten sehen, wie es bei größeren Krediten der Fall wäre. Dementsprechend ist auch kein Eigenkapital notwendig.

Was die Banken natürlich haben wollen, um sicherzustellen, dass der Kreditnehmer auch in der Lage ist, seine Raten zu bedienen, ist eine Nachweis über den Lohn oder das Einkommen des Kreditnehmers. Zudem kann es sein, dass das Kreditinstitut eine Selbstauskunft und Kontoauszüge von dem Kreditnehmer verlangt. Zusätzlich führt die Bank, wie es bei Krediten üblich ist, auch eine Überprüfung der Kreditwürdigkeit durch. Das geschieht in der Regel durch eine herkömmliche Schufaprüfung. sollte diese negativ ausfallen, hat der Kreditnehmer in manchen Fällen die Möglichkeit, der Bank eine Bürgschaft als Sicherheit anzubieten. In diesem Fall würde ein Dritter haften, Fall der Kreditnehmer mit seinen Raten in Verzug geraten sollte.

Ansonsten ist es bei Kleinkrediten üblich, solange sie für den Kauf eines Konsumgutes gedacht sind, das jeweilige Konsumgut als Sicherheit anzugeben. So könnte bei einem Autokauf zum Beispiel der Fahrzeugschein hinterlegt werden. Gerät der Kreditnehmer nun in Verzug, könnte das Kreditinstitut der Fahrzeug verkaufen, um den Verlust wieder auszugleichen. Bei einem Hochzeitskredit, fällt diese Möglichkeit natürlich weg, da es hier keine materiellen Güter gibt, die als Sicherheit dienen könnten.

Wann bekommt man keinen Hochzeitskredit?

Ein Hochzeitskredit kann über das Stattfinden einer geplanten Feierlichkeit entscheiden. Da Hochzeiten meist höhere Kosten als erwartet mit sich bringen ist der Hochzeitskredit besonders beliebt. Besonders bei jungen Paaren werden Kredite oft als einziges Mittel angesehen um die geplanten Feierlichkeiten mit allen Details durchführen zu können. Damit das Hochzeitspaar, Familie und Gäste nicht bitter enttäuscht werden sollte vorher geklärt werden, unter welchen Umständen kein Kredit von den Banken vergeben wird.

Es gibt einige Fälle die die Kreditvergabe negativ beeinflussen können. Bei der Beantragung des Kredites sollte sichergestellt sein, dass vorher eine Schufa Auskunft durchgeführt wurde. Diese Auskunft kann direkt bei der Schufa angefordert werden und ermöglicht es, den eigenen finanziellen Stand besser im Auge zu behalten. Es sollte auch sichergestellt werden, dass der Kreditnehmer sich in einem dauerhaften Arbeitsverhältnis befindet. Dieser Punkt ist einer der wichtigsten Faktoren wenn es um den Antrag einen Kredites geht. Sollte der Kreditnehmer sich in keinem Arbeitsverhältnis befinden, ist es für den Kreditgeber nicht sichergestellt, wie der Kredit zurückgezahlt werden kann. Ein weiterer Punkt, welcher die Kreditvergabe verhindern kann, ist die verzögerte Rückzahlung von vorherigen Krediten. Sollte ein Hochzeitskredit beantragt werden, sollte sichergestellt werden, dass keine Kredite in der Vergangenheit noch offene und unbeachtete Beträge aufweisen.

Wie läuft die Vergabe eines Hochzeitskredites ab?

Fast immer ähnlich. Nimmt man den Hochzeitskredit bei einer Direktbank im Internet auf, wird meistens der Vertrag ins Haus geschickt oder kann im Netz heruntergeladen werden. Der Vertrag wird vorab von den Mitarbeitern der Direktbank so weit es geht, ausgefüllt. Der Kreditnehmer füllt den Rest aus und unterschreibt den Vertrag. Meist bieten die Direktbanken die Chance, den Vertrag unterschrieben via Fax zurück zu senden. Nur selten noch, muss der Kreditnehmer ihn über den Postweg versenden. Sobald der Vertrag vorliegt und die Direktbank die Schufa Auskunft eingeholt hat und auch alle anderen Angaben überprüft hat, kann es zur Auszahlung kommen. Die Auszahlung erfolgt auf das Girokonto des Kreditnehmers. Wie lange dies dauert, hängt leider von den einzelnen Anbietern ab. Der Hochzeitskredit kann nach 2-3 Tagen ausgezahlt werden, ebenso könnte es mit der Auszahlung auch 1-2 Wochen dauern. Somit ist der Vergabe des Hochzeitskredites genau an diesem Punkt nicht immer gleich. Der Kreditnehmer muss auf diesen Punkt enorm achten, ebenso natürlich auch auf die Zinsen für den Kredit. Bei der Filialbank verläuft die Kreditvergabe anders, aber dieses erfährt der Geldnehmer von seinem Bankberater. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, sich auch online vorab zu informieren, die meisten Banken führen auf der Webpräsenz auf, wann die Kreditsumme dem Kunden geboten wird.

Welche Banken vergeben einen Hochzeitskredit?

Auch wenn sehr viele Menschen noch denken, dass man sich an eine bestimmte Bank wenden muss, kann man sich für einen Hochzeitskredit an eine Privatbank seines Vertrauens wenden. Es gibt auch bestimmte Unternehmen, die so eine Dienstleistung anbieten. Man sollte sich, jedoch genau überlegen, ob dieses Unternehmen auch seriös ist und sich die Berichte über dieses Unternehmen durch lesen. Wenn man bemerkt, dass irgendetwas nicht richtig läuft, dann ist das Beste, was man machen kann und man wird auch bemerken, dass man um einiges weiter kommt, wenn man sich die richtigen Kredite mit den besten Bedingungen holt. Leider liegen einem diese Angebote nicht vor den Füßen und man muss auch damit beginnen ein bisschen zu suchen. Das ist, jedoch nicht so schlimm, da man schnell bemerken wird, dass es einem gut tun wird und, dass man damit auch das erreichen kann und dann endlich eine wunderschöne Hochzeit feiern kann. Es gibt immerhin nichts schöneres, als diesen Tag mit den liebsten oder der Liebsten zu verbringen. Es ist verständlich, dass man eine Hochzeitskredit braucht, da an diesem Tag wirklich alles perfekt sein soll. Um so wichtiger ist es, dass man seine Augen offen hat, wenn ein neues Angebot auftaucht. Das soll nicht heißen, dass man direkt im nächsten Moment zuschlagen soll. Es ist schon wichtig, dass man nachfragt und alles über die Konditionen weiß. Wenn Sie, jedoch noch nicht wissen, was auf Sie zukommt, sollten Sie auch noch keinen Vertrag unterschreiben. Sie machen sich nämlich mit Ihrer Unterschrift verbindlich diese Konditionen ein zu halten und in Deutschland ist es verdammt schwer so etwas zu umgehen. Man sollte sich auf jeden Fall jedes Detail durchlesen, damit man am Ende nicht überrascht ist und auch weiß, was auf einen zukommt. Mit ein bisschen Geschick, wird man sehr schnell bemerken, dass man weiterkommen kann und, dass man auch schnell und einfach das erreichen kann, was man sich mit einem Hochzeitskredit vorgenommen hat. Hierbei sollte man nicht lügen, sondern mit offenen Karten spielen. Sagen Sie der Bank, was Sie sich vorstellen und dann kann man verhandeln und schauen, ob man auf einen gemeinsamen Nenner kommt, oder nicht. Wenn das nicht der Fall ist, sollte man sich nicht einfach auf den Vertrag einlassen. Es sollten immer beide Seiten einstimmen, denn ansonsten verfällt auch der Sinn von einem Vertrag. An sich sollte man sich nicht zu viele Sorgen machen und diesen Tag genießen!

KREDITRECHNER

Warum sollte man sich als Interessent nicht selber einen Hochzeitskredit bei verschiedenen Banken suchen?

Aus mehreren Gründen: Viele Banken machen die Gewährung eines Kredites von dem Vorhandensein eines Kontos des Antragstellers bei der Bank selbst abhängig. Und wer sich selbständig auf die Suche nach einem günstigen Hochzeitskredit begibt, kann schon bald mit der Tatsache konfrontiert werden, dass er nur bei seiner Bank einen Hochzeitskredit beantragen kann. Und das hat mehrere negative Folgen für ihn: Auf der einen Seite gibt es keine Garantie dafür, dass die eigene Bank die tatsächlich besten Konditionen für einen Hochzeitskredit anbietet. Auf der anderen Seite stellen viele Banken an ihre Antragsteller viel höhere Anforderungen als spezielle kreditvermittelnde Organisationen. So reicht es bei der Beantragung bei einer kreditvermittelnden Organisation meistens aus, wenn ein Freiberufler Netto-Einkünfte in Höhe von 1000 Euro nachweisen kann. Eine Bank kann dagegen verlangen, dass seine Einkünfte bei mindestens 2000 Euro pro Monat liegen. Ähnliches ist auch bei Anträgen denkbar, die von nicht selbständig tätigen Personen gestellt werden. Außerdem dauert die Bonitätsprüfung durch Banken nicht selten länger als bei spezialisierten Kreditvermittlung Organisationen. Und da Letztere auch die Möglichkeit haben, wirklich alle Anbieter miteinander zu vergleichen, können sie auch bessere Ratenzahlung Konditionen anbieten. Spezialisierte Kreditvermittlung Organisationen können in der Regel größere Kredite mit besseren Zahlungskonditionen als Banken anbieten. Daher sollte derjenige, der nach einem günstigen Hochzeitskredit ist, nicht versuchen, diesen bei Banken selbst zu finden.

Mögliche Hochzeitskreditsumme eines Hochzeitskredites?

Die Summe von einem Hochzeitskredit, kann von Bank zu Bank unterschiedlich sein. Bevor man sich für einen Hochzeitskredit entscheidet, sollte man klären, ob man diesen Kredit bei einer Bank aufnehmen will, oder sich lieber an ein privates Unternehmen wendet. Auch wenn die Konditionen bei einem Unternehmen sehr oft besser erscheinen, sollte man auf jeden Fall die Konditionen prüfen, damit man schnell und einfach das entscheiden kann, was man sich bei einem Hochzeitskredit erhofft. Auch wenn es sich um diesen Kredit um etwas ganz besonderes handelt, wird jede seriöse und sichere Bank Ihre Bonität abprüfen, damit diese keinen Fehler macht. Wenn Ihre Bonität nicht stimmt, dann müssen Sie sich als Mensch vor Augen führen, dass die Bank in Ihrem Interesse handelt. Wenn man das macht, wird man sich auch nicht mehr so oft Sorgen machen können, sodass man einfach den Tag genießen kann. Wenn es einem mit dem Kredit ernst ist, sollte man auch mit offenen Karten spielen. Es bringt nichts, wenn man der Bank etwas vormacht und die Bonität nur vorspielt. Jeder sichere Bank wird das mit der Zeit sowieso herausfinden und dann können einem sehr hohe Strafen drohen. Wenn man also noch nicht weiß, wie man es angehen soll, dann sollte man sich beraten lassen, bevor man falsche Angaben macht. Es ist wichtig, dass man sich an eine sichere Bank wendet, denn ansonsten kann es sein, dass man irgendwelche Fehler macht, die man am Ende bereuen wird. Auch als Kunde ist es im Interesse von einem selber, dass man sich lieber einen Kredit mit ein bisschen höheren Zinsen aussucht, aber dafür einen sicheren Kredit in der Hand hat. Man sollte auf jeden Fall die Finger von Angeboten lassen, die einem unseriös scheinen und einfach nur etwas andrehen wollen. Das sind meistens Unternehmen, die einen nicht weiterbringen und einen auch nicht dahin bringen werden, wo man es eigentlich möchte. Es ist natürlich wichtig, dass man alles nicht so angeht, sodass man herausfinden, was für einen selber gut ist und was nicht. Wenn man das macht, kommt man auf der sicheren Seite an und wird sich auch keinen Kopf darum machen, was man zu tun hat und was nicht. Es ist wichtig, dass man hierbei ehrlich ist und sich auch nicht zu viel vornimmt, denn Sie kennen das bestimmt auch, dass man einfach nicht weiter kommt und dann sich fragt, was man bei der Beantragung falsch gemacht hat.

Wie können Banken Hochzeitskredite vergeben?

Es soll der schönste Tag im Leben eines Paares werden, der Hochzeitstag. Doch ist die erste Euphorie nach dem Heiratsantrag bei dem Brautpaar verflogen, kommt die finanzielle Realität meist schneller wieder zum Vorschein als gedacht. Bereits nach der Einholung der ersten Preisauskünfte oder Kostenvoranschlägen bezüglich eines Hochzeitsplaners, der Eheringe oder auch der Lokalität, weiß jedes Hochzeitspaar spätestens, dass das Event der Hochzeit, nicht nur das emotionalste Event des Lebens sein wird, sondern wahrscheinlich auch das teuerste Event, dass man für einen Tag im Leben eines Menschen organisieren kann. Für jedes Brautpaar ist es unerlässlich eine gezielte Aufstellung aller relevanten Kostenfaktoren vorzunehmen, um den finanziellen Rahmen abstecken und einschätzen zu können.

Auf dem Finanzmarkt gibt es bereits seit vielen Jahren einschlägige Kreditanbieter, die mit speziellen Hochzeitskrediten werben. Im Endeffekt ist ein Hochzeitskredit ein zweckmäßig ungebundener Kleinkredit. Die Kosten für eine Hochzeit befinden sich im Regelfall in einer Range zwischen 10.000-20.000,00€ diese Werte befinden sich im Bereich des Kleinkredits. Nun ist es so, dass Kleinkredite, die zweckungebunden sind, meist von der effektiven Verzinsung etwas teurer sind als zweckgebundene Kredite. In Zeiten eines jedoch extrem niedrigen Leitzinssatzes, fällt diese Gegebenheit auch nach näherer Betrachtung und bei einem näheren Vergleich nicht wirklich weiter ins Gewicht.

Sollte sich das Brautpaar im Zuge seiner Kalkulation und im Zuge seiner Recherche für ein deutsches Kredit Haus in Form einer in Deutschland ansässigen Bank entscheiden, so ist zu beachten, dass die Kreditvergabe in das deutsche Bankengesetz hineinfällt. Diese Tatsache bedeutet, dass ein ganz normaler und stringenter Bewilligungsprozess nach Beantragung für den Antragsteller ins Rollen kommt. Kunden, die einen Kreditantrag stellen und da bildet ein Hochzeitskredit keine Ausnahme müssen ihre Bonität und auch eine positive Schufa Abfrage vorweisen können. Das impliziert ein geregeltes Einkommen, einen unbefristeten Arbeitsvertrag eine positive Kredithistorie in der Vergangenheit etc. All das sind Grundvoraussetzungen für einen positiven Kreditentscheid. Da bildet auch der der Hochzeitskredit keine Ausnahme.

Wie hoch ist die maximale Darlehenshöhe bei einem Hochzeitskredit?

Nach dem vollzogenen Heiratsantrag und den ersten getroffenen Absprachen, wie die Hochzeit denn ablaufen soll und welche Komponenten für das Brautpaar wichtig sind, kommen im Regelfall recht schnell die Fragen hinzu, wie man den finanziellen Aufwand als Privatperson deckeln soll. Eine Hochzeit ist im Endeffekt meistens teuer, auch wenn sie verhältnismäßig bescheiden aufgeführt wird. Wichtig für jedes Brautpaar ist eine gute Grundkalkulation der eigenen Hochzeit. Das Paar muss sich im Vorfeld über alle Bestandteile der Hochzeit im Klaren sein und vor allem eine gute Angebotseinholung vornehmen, um eine schlüssige Grundkalkulation der Hochzeit zu erwirken. Von der Einladungskarte bis zur letztendlichen Hochzeitsreise sollte wirklich alles dabei sein.

Nachdem die Paare ihre Hochzeiten kalkuliert haben, kommen meistens Kostenfaktoren zwischen 10.000 – 20.000€ heraus. Einige Hochzeiten dürften auch noch wesentlich kostenintensiver sein. Diverse Kreditinstitute und private Investoren auf einschlägigen Kreditvergabe Plattformen werben mit sogenannten speziellen Hochzeitskrediten. Da es sich bei Hochzeitskrediten im Regelfall um Kleinkredite handelt, die zweckungebunden herausgegeben werden. Sind die effektiven Verzinsungen etwas höher als bei den zweckgebundenen Kreditvergaben. Die Höhen dieser Kredite sind von Bankenhaus zu Bankenhaus durchaus unterschiedlich. Im Regelfall beginnen Hochzeitskredite bei Summen ab 1.000,00 € und können durchaus bis 50.000,00 € gehen. Hier muss sich der Verbraucher jedoch einschlägige Vergleiche einholen, da sich nicht nur die Kredithöhen für Hochzeitskredite durchaus unterscheiden, sondern auch die restlichen Rahmenbedingungen. Wichtig ist des Weiteren, dass sich das Hochzeitspaar nicht auf windige Kreditvermittler oder ähnliches einlässt, in Deutschland werden die Provisionen für solche Dienstleister von den Bankinstituten übernommen und nicht dem Kunden auf gebürgt.

Die letztendliche Höhe des Hochzeitskredites hängt von der Bonität, dem Einkommen und auch letzten Endes von der Schufa Abfrage, die in Deutschland von Kreditinstituten bei jeder Kreditanfrage gemacht werden muss, ab. Kunden ist, darüber hinaus dringend zu empfehlen, sich für Angebote der der Kredithäuser zu entscheiden, bei denen kostenfreie Sondertilgungen im Kreditvertrag hinterlegt sind. Das Paar kann somit sicherstellen, dass der Kredit für die Hochzeit auf diese Weise durchaus schneller abgezahlt werden kann, als ursprünglich vereinbart. Das Paar sollte auch vor dem Kreditinstitut durchaus souverän auftreten. Beiden Partnern ist es empfohlen den Kreditvertrag mit zu unterzeichnen. Zum einen haften dann einfach auch beide Parteien für die Abzahlung und zum anderen können sich durch eine größere Bonität auch Zinsersparnisse ergeben. Die realistische Kosteneinschätzung der gesamten Hochzeit ist des Weiteren von unschätzbarem Mehrwert. Denn Nachbeantragungen zwecks einer zusätzlichen Erweiterung des Kredites können durchaus teuer und schlicht unrentabel sein. Das Paar sollte bereits von vornherein eine objektive Größeneinschätzung vornehmen.

Wie gehe ich am besten vor, um einen Hochzeitskredit zu erhalten?

Entweder geht man dafür in die Filialbank oder aber wählt die Direktbank im Internet. Bei der Filialbank bekommt man einen Termin für das Kundengespräch, alles weitere erklärt sich dort von alleine. Bei der Direktbank sieht dies anders aus. Um einen Hochzeitskredit zu erhalten, sollte man sich vorab entscheiden, wie hoch der Kredit ausfallen sollte. Auch muss man überlegen, wie man diesen monatlich abzahlen möchte. Der nächste Schritt wäre der Kreditvergleich. Mit diesem kann das Brautpaar sehen, wo der Hochzeitskredit günstiger geboten wird. Dann kann man den Kredit im Prinzip auch schon aufnehmen. Gut ist, wenn man wichtige Daten gescannt hat und zur Bank senden kann. Die meisten Banken senden einen Kreditvertrag ins Haus oder bieten diesen zum Download an. Wichtig ist die Unterschrift, damit der Kredit schnell ausgezahlt werden kann. Ist die Unterschrift getätigt worden, kann der Vertrag via Fax gesendet werden oder mit der Post. Ist dies alles geschehen, wird der Hochzeitskredit auf das eigene Girokonto überwiesen. Wie lange dies dauert, sollte man ebenfalls beachten, denn oft ist der Hochzeitskredit schnell gewünscht und niemand möchte zu lange auf das Geld warten. Natürlich kann man auch bei Direktbanken direkt schauen und den Kredit aufnehmen, der Vergleich ist aber empfehlenswert. So wird sich der günstigste Kredit finden.

Wie sicher ist ein Hochzeitskredit?

Sofern der Hochzeitskredit bei einem seriösen Geldgeber aufgenommen wird, ist er auch sicher. Sicher in der Auszahlung, sicher in der Rückzahlung, sofern der Kunde die monatlichen Beiträge zahlt. Der Hochzeitskredit kann bei der Filialbank aufgenommen werden, welche der Bankkunde ja kennt und ihr auch vertraut. Sonst hätte man dort auch kein Girokonto. Ebenso sicher ist aber auch der Hochzeitskredit bei einer Direktbank im Internet. Wer zu den verschiedensten Anbietern die Rezensionen liest, kann sich noch besser ein Bild dazu machen. Ehemalige oder momentane Kreditnehmer urteilen ehrlich über die Banken und den dort aufgenommenen Hochzeitskredit. Somit weiß man gezielt, wo der Kredit sicher aufgenommen werden kann. Was die Auszahlung betrifft, ist der Kredit ebenso sicher, bei Direktbanken und Filialbanken. Es kommt nur darauf an, in welchem Zeitraum der Kunde den Kredit ausgezahlt bekommen möchte. Dies muss dann gegeben sein, sonst neigt man leicht dazu, einen seriösen Anbieter als unseriös zu betiteln, weil man selbst nicht auf die Auszahldauer geachtet hat. Unseriös ist ein Kredit, wenn man ihn von privaten Geldgebern aufnimmt. Dies empfiehlt sich in der heutigen Zeit überhaupt nicht mehr. Niemand muss sich dazu genötigt fühlen, denn auch wenn einem sonstige Banken ablehnen sollten, kann der Hochzeitskredit immer noch über bestimmte Kreditportale aufgenommen werden.

3 SCHRITTE ZU IHREM INDIVIDUELLEN KREDITANGEBOT:

Online Formular ausfüllen
Kreditvertrag unterschreiben
Kreditsumme erhalten

Wie hoch sind die Zinsen bei einem Hochzeitskredit?

Am liebsten will jeder Kunde keine Zinsen zahlen und einfach nur den Betrag zahlen, den man sich ausgeliehen hat. Leider funktioniert es nun mal nicht so. Auch die Banken müssen etwas an einem Hochzeitskredit verdienen und in diesem Fall sind es die Zinsen, die jeden Monat ausfallen in dem man sich von der Bank Geld ausleiht. Auch wenn es viele Gegner von Krediten gibt, sind sie immer noch ein Produkt, was sehr beliebt ist und einen auch unter bestimmten Umständen sehr weiter helfen kann. Man muss natürlich schauen, ob es einen wirklich weiter bringt, oder ob einem nur etwas vorgespielt wird. Wenn das der Fall ist, sollte man die Finger davon lassen und sein Geld lieber ansparen. Nicht jeder ist für einen Hochzeitskredit gemacht. Manche können einfach nicht mit dem Gedanken leben sich zu verschulden. Daher sollte man nicht nur auf die Bonität achten, sondern schauen, was für einen funktioniert und was nicht. Wenn man bemerkt, dass man einfach nicht dafür gemacht hat, muss man sich nicht dazu zwingen einen Hochzeitskredit zu beantragen. Es gibt sehr viele logische Gründe auf einen Kredit zu verzichten und einer davon sind die Zinsen. Wenn man sich, jedoch dazu entscheidet einen Kredit zu beantragen, sollte man auf jeden Fall einen Blick auf die Zinsen werfen, denn ansonsten könnte man eine böse Überraschung bekommen. Sie wollen immerhin auch nur das Beste bei Ihrer eigenen Hochzeit. Keiner will sich nach so einem wunderschönen Tag, Gedanken um Schulden machen und schlaflose Nächte haben, da man überhaupt keinen Plan hat, wie man den Betrag zurück zahlen soll. Sie sehen also worauf es ankommt und wie man es schaffen kann besser und besser zu werden. Wenn man das macht, braucht man sich auch keine Sorgen zu machen und wird auch verstehen, was für einen persönlich wichtig ist. Nicht immer ist es einfach, dass man alles genau so hin bekommt, wie man es sich vorgestellt hat. Daher ist ein gutes System von wichtiger Bedeutung und man kann damit auch herausfinden, was für einen selber wichtig ist und wie man sich am Ende einen tollen Kredit mit den besten Bedingungen holen kann. Es ist verständlich, dass solche Kredit nicht vor den Füßen liegen und, dass man danach auch ein bisschen suchen muss. Nehmen Sie sich, jedoch die Zeit, anstatt direkt eine Entscheidung zu treffen, denn Sie werden bemerken, dass es die beste Entscheidung ist!

Wer kommt für einen Hochzeitskredit in Frage?

Eine Hochzeit ist eines der emotionalsten Erlebnisse, das man als Paar im Laufe seiner Beziehung erleben kann. Die Vorfreude auf die entsprechende Hochzeit kann jedoch unter Umständen aufgrund eines finanziellen Mangels recht schnell getrübt werden. Nach der Einholung aller relevanten Kostenvoranschläge wird dem Brautpaar meist auch erst der tatsächliche Kostenfaktor bewusst, der in den kommenden Monaten bewältigt werden muss und sollte, um diesen besonderen Tag auch als unvergessliches Erlebnis zu initiieren. Wenn dann noch die Überlegungen gen Hochzeitsreise gehen, erlebt das Brautpaar meistens erst einmal eine monetäre Überraschung der besonderen Art. Nun macht sich bei den Meisten schlicht der Gedanke fest, wie das Event der eigenen Hochzeit vernünftig finanziell aufzubauen ist. Von wem bekommt man die finanziellen Mittel, wer könnte unterstützen.

Vielen zukünftigen Eheleuten ist bis zu diesem Moment häufig nicht bewusst, dass es sogenannte Hochzeitskredite gibt. Nach eingehenden Internetrecherchen finden jedoch die Fast Eheleute meist recht schnell den Weg zu einem Hochzeitskredit. An dieser Stelle fängt das Paar meist an, sich Vergleichsangebote und Onlinevergleiche einzuholen. Doch auch für die Vergabe von einem Hochzeitskredit gelten die gleichen Kreditrahmenbedingungen, wie für alle anderen Kredite, die in Deutschland vergeben werden. Hierbei ist das Einkommen, eventuelle Sicherheiten in Form eines unbefristeten Arbeitsvertrages etc. von ausschlaggebender Bedeutung. Zusätzlich verlangen die Banken noch Informationen, wie eine Bonitätsaufstellung und eine Schufa Abfrage. Jedoch befinden sich in diesen Bereichen häufig Probleme der Verbraucher. Denn die Banken legen Wert auf liquide Kunden.

Es gelten folgende Faustformeln bei der Kreditvergabe, auch für Hochzeitskredite. Das Paar erhöht seine Chance prinzipiell immer einen Kredit zu erhalten, wenn beide dafür haftbar gemacht werden können. Es sollten also immer beide dafür unterschreiben. Prinzipiell brauchen Antragsteller auch einen unbefristeten Arbeitsvertrag, der sich nicht mehr in der Probezeit befindet, um hier in die Bewilligungsdauer zu kommen. Die positive Schufa Auskunft ist eine Grundvoraussetzung für den Erhalt externer Gelder, auch für einen Hochzeitskredit. Menschen, die über kein geregeltes Einkommen verfügen, nur befristete Arbeitsverträge vorweisen, sich in der Probezeit befinden sowie eine negative Schufa haben, die von einer fragwürdigen Bonität ausgehen lassen kann, werden keine positive Kreditbescheidung von einem deutschen Kreditinstitut zu erwarten haben.

Wenn jedoch hier in diesen Bereichen bei den Antragstellern alles den Vorgaben entspricht, steht einer positiven Entscheidung im Regelfall auch nichts entgegen. Wichtig für jeden Antragsteller ist jedoch, dass man sich im Vorfeld einen Überblick über die Anbieter solcher Kredite macht und für sich persönlich immer unter Beachtung der eigenen finanziellen Voraussetzungen die optimalste Alternative wählt.

Welche Gründe führen zu einer Ablehnung meiner Hochzeitskreditabfrage?

Es gibt gleich mehrere Gründe, die für eine Ablehnung von einem Hochzeitskredit sorgen können. Einmal wäre das Alter wichtig, obwohl in Deutschland kaum jemand heiratet, wenn er unter 18 Jahren ist. Als minderjährige Person wird niemand den Hochzeitskredit erhalten. Wichtig ist, dass der Kreditnehmer den Wohnsitz in Deutschland hat und ein eigenes Girokonto besitzt. Ist dem nicht so, wird der Hochzeitskredit leider abgelehnt. Die Bonität ist ebenso wichtig, wenn es zu keiner Ablehnung bei dem Kredit kommen soll. Ganz viel Gewicht legen die Banken auch auf einen festen Arbeitsplatz. Wer in Ausbildung ist, wird abgelehnt. Wer nicht mindestens 6 Monate in fester Anstellung ist, ohne Probezeit, ebenso. Bei manchen Banken ist es sogar so, dass die Kreditnehmer ein ganzes Jahr den gleichen Arbeitsplatz bekleiden müssen. Ebenso ein Grund für die Ablehnung von einem Hochzeitskredit ist die Schufa Auskunft. Die Filialbank, wie auch viele Direktbanken, holen die Schufa Auskunft ein und diese muss positiv ausfallen. Ist dem nicht so, ist die Ablehnung zu 100 Prozent sicher. Es gibt mittlerweile aber auch Direktbanken, bei denen man den Hochzeitskredit auch ohne Schufa Auskunft erhält. Somit sind viele Hochzeitspaare gerettet. Wichtig ist hier, auf den Zinssatz zu achten. Denn wo der Kredit sonst abgelehnt wird, versuchen manche Geldgeber zu profitieren und setzen die Zinsen hoch an. Dies muss vermieden werden!

Sind die Chancen größer, einen Hochzeitskredit zu bekommen?

Wenn es um den Vergleich mit einem anderen Kredit geht, ist der Hochzeitskredit vielleicht etwas leichter zu bekommen. Leichter, weil es hier auf die anderen Kredite ankommt. Der Ratenkredit, was der Hochzeitskredit ist, ist nutzbar für verschiedenste Dinge. Das heißt, der Kunde braucht nicht anzugeben, wofür der Kredit aufgenommen wird. Der Autokredit zum Beispiel ist ja gebunden, ebenso der Immobilienkredit. Diese sind oft nicht so leicht zu erhalten, somit wäre der Hochzeitskredit schon leichter zu bekommen. Zumal die Kunden meist niedriger Summe als bei anderen Kreditvarianten wählen und die Banken dann nicht ganz so streng sind. Grundsätzlich jedoch, muss man für den Hochzeitskredit allen Anforderungen der Banken entsprechen. Jede Bank hat dabei andere Voraussetzung. Wer diese erfüllen kann, erhält den Kredit.

Ob die Chancen so viel größer sind, einen Hochzeitskredit zu erhalten, als einen anderen Kredit, ist immer eine große Frage. Die Frage ist nicht immer leicht zu beantworten. Steht man in der Schufa, bekommt man weder einen Autokredit, noch den Kredit für die Hochzeit. Hat man keine Arbeit, wird man weder den einen noch den anderen Kredit erhalten. Außer man wendet sich an Geldgeber, die hier zu hohen Konditionen, bestimmte Kredite vergeben. Hat man für den Hochzeit Kredit einen Bürgen, für den Autokredit aber nicht, wäre in dem Fall der Kredit für die Trauung, in der Tat leichter zu bekommen. Sie sehen, es hängt von vielen Faktoren ab, ob die Chancen für den Ratenkredit zur Hochzeit leichter sind.

Ist eine Kreditanfrage für einen Hochzeitskredit mit Kosten verbunden?

Die Nachfrage nach einem Hochzeitskredit ist immer unterschiedlich und es kommt vielmehr darauf wie momentan die Situation ist. Auch wenn sich das im ersten Moment komisch anhört, muss man sich eigentlich nur den demografischen Wandel anschauen und dann wird einem sehr schnell klar, dass Moment der perfekte Zeitpunkt Hochzeitskredit ist. Wenn man so einen Kredit beantragen will, sollte man sich im ersten Moment noch auf gar nicht einlassen, sondern erst mal schauen, was auf einen zukommt und, ob man es schaffen kann davon zu leben bzw. alles zurück zu zahlen. Man muss sich als Kunde auch bewusst werden, dass unter Umständen sehr hohe Zinsen anfallen können. Gerade wenn man sich an ein privates Unternehmen wendet, was einem einfach so ohne Schufa Nachweiß einen Hochzeitskredit geben will, sollte man einmal skeptisch werden, damit man genau weiß, was man zu tun hat und, ob man dem Unternehmen überhaupt Glauben schenken kann, oder nicht. Auch wenn es die meisten Menschen nicht hören wollen, befinden sich immer noch sehr viele schwarze Schafe in diesem Markt und man weiß einfach nicht wie man damit umgehen soll. Daher sollte man auch schauen, wie es für einen selber funktioniert und wie man es dann schaffen kann einen Hochzeitskredit zu beantragen und durch zu setzen, der nicht nur für die Bank profit gibt. Auch wenn man genau dann in die Stimmung kommt zu heiraten, wenn alle heiraten wollen, sollte man genau das Gegenteil tun, wenn man Zinsen sparen will. Heiraten Sie genau in dem Moment, wo so gut wie keiner heiratet. Da die Nachfrage nach solchen Krediten so niedrig ist, werden die Zinsen auch erfahrungsgemäß nicht hoch sein und das ist dann der perfekte Zeitpunkt, um so einen Kredit auf zu nehmen. Bevor man, jedoch den Stift in den Hand nimmt und unterschreibt, sollte man sich ein bestimmtes Bild davon machen, wie das alles ablaufen wird. Unbestimmtheit und Unwissen, sind das schlimmste, was einem hierbei passieren können. Daher sollte man auch am Anfang so viel fragen, wie es nur geht. Es ist überhaupt nichts falsch daran einmal mehr zu fragen. Wenn Sie komplett sicher gehen wollen, machen Sie sich am besten bei dem Gespräch Notizen, oder fragen sogar, ob Sie das ganze Gespräch aufnehmen können. Sie werden sehr schnell merken, dass es Ihnen besser geht und, dass Sie mit einem viel besseren Gefühl rausgehen und das ist es worauf es ankommt.

Wie hoch ist die Bearbeitungsdauer bei einem Hochzeitskredit?

Ein Paar verliebt sich und lebt einige Zeit miteinander, irgendwann entsteht rein emotional der Wunsch danach seinen Partner zu heiraten. Doch nach einem meist sehr emotionalen Antrag kehrt spätestens nach der Einholung aller für die Hochzeit relevanter Kostenvoranschläge schnell die Realität in die Paarbeziehung wieder ein. Eine Hochzeit kann finanziell zu einer Belastungsprobe werden. Im Regelfall veranschlagt man für eine Durchschnittshochzeit einen Betrag von ca. 10.000,00-20.000,00€. Kommen von Seiten der Brautleute noch weitere Wünsche außerhalb der Reihe, sozusagen hinzu, ist man auch ganz schnell bei einem vollkommen anderen Wert. Ein Hochzeitskredit erscheint hier als ein probates Mittel diesen Ausgabenberg zu koordinieren. Häufig ist es auch der Fall das die zukünftigen Eheleute an die eigentliche Kalkulation der Hochzeitsausgaben auch nicht realistisch genug heran gehen. Dann schleichen sich im Laufe der Planungszeit der Hochzeit schnell einige finanzielle Lücken ein, die geschlossen werden sollten. Hierbei ist es von fundamentaler Bedeutung für die weitere Durchführung der Hochzeit finanzielle Mittel auch kurzfristig zu erschließen.

Paare nehmen entweder in der Anfangsplanung oder gegen Ende der Hochzeitsplanung häufig Kontakt bezüglich eines Hochzeitskredites mit einem Kreditinstitut auf. Es gibt hierbei zahlreiche Anbieter, die Hochzeitskredite in ihrem Portfolio haben und fleißig auf allen relevanten Onlineplattformen auch bewerben. Insbesondere die Direktbanken sind bei der Durchführung des Bewilligungsprozesses im Regelfall ziemlich schnell. Der Kreditantragsteller stellt online seinen Kreditantrag, gibt alle relevanten Daten weiter und stimmt einer Schufa Abfrage zu. Wenn hierbei soweit alles positiv verläuft, erhält der Kunde binnen Minuten eine Vorabbestätigung seines Kreditantrages zusammen mit einigen Informationen, was man nun noch im Original einreichen muss. Der Kunde kann sich die Unterlagen ausdrucken, die entsprechend noch fehlenden Unterlagen beifügen und dann mittels PostID Verfahren alles soweit legitimieren. Nach dem Versenden, dem Erhalt der Unterlagen des Kreditantragstellers sowie der Prüfung und Bewilligung des Sachverhalts werden die Geldmittel meist binnen 3-5 Banktagen freigegeben und dem Kunden auf sein angegebenes Bankkonto gutgeschrieben. Sollte sich das Paar für einen Kreditantrag bei seiner Hausbank mit Filialnetz entscheiden, so ist es so, dass der Kunde vor Ort im Regelfall mit seinem Berater alles durchgeht, seine Unterlagen bereits mitbringt und vor Ort die Bonitäts- und Schufa Prüfung von statten gehen kann. Hier bekommt man meist vor Ort auch gleich die Entscheidung mitgeteilt. Bei einer positiven Bescheidung geht auch hier die Überweisung der entsprechenden Kreditsumme meist binnen 5 Banktagen von statten. Sicherlich kann es in Einzelfällen ein wenig länger dauern mit der Überweisung. Schlussendlich dauern die Bewilligungen bzw. Geldauszahlungen nach der Bewilligung zeitlich nicht mehr so lang. So dass der Konsument relativ zeitnah über das Kapital verfügen kann.

Sind Hochzeitskredite aus dem Ausland seriös?

Eine Hochzeit, der schönste Tag im Leben eines Paares und insbesondere der Braut. Das Hochzeitskleid, das Hochzeitsevent an sich, die Kirche, die Eheringe, das Hochzeitsauto und vor allem die Hochzeitsreise. Je nach Art und Ausprägung eines Paares soll die Hochzeit gestaltet werden. Das kann unter Umständen auch bereits bei kleinen und überschaubaren Hochzeitsplanungen durchaus einige Tausend Euro kosten. Insbesondere für Paare, die sich eventuell kurzfristig für eine Hochzeit entschieden haben und nicht in einer relativ kurzfristigen Zeit das gesamte Kapital für eine Hochzeit zusammensparen bzw. zusammen organisieren können, stellt sich die Frage nach alternativen Finanzierungsquellen. Diese alternativen Finanzierungsquellen orientieren sich im Regelfall an Kreditinstituten oder Privaten Investoren aus dem In- sowie Ausland.

Wichtig ist insbesondere auch bei Kreditanbietern aus dem Ausland ganz genau hinzuschauen. Prinzipiell unterliegen Kreditinstitute aus dem Ausland nicht dem deutschen Bankengesetz, dennoch sind einige Verfahrenswege einzuhalten, die bei einer Kreditvergabe schlicht anfallen. In Deutschland ist die Grundproblematik bei der Kreditvergabe, dass grundsätzlich eine Schufa Abfrage bei jedem Antrag gestellt wird. Es reicht im Laufe eines Lebens eine Handyrechnung nicht bezahlt zu haben und man ist über die Schufa durchaus stigmatisiert und erhält keinen Kredit mehr. Beliebte Alternativen zu deutschen Kredithäusern sind Schweizer Kredite von Schweizer Banken, denn in der Schweiz gibt es die Schufa Abfragen diesbezüglich bei der Kreditvergabe schlicht nicht. Hier wird Wert auf eine gute Bonität gelegt, die plausibel dargelegt werden muss. Kunden können sich hier auf die Seriosität einschlägiger Bankenhäuser etc. verlassen. Vorsicht ist jedoch bei dubiosen Anbietern aus dem Ausland angebracht, die keinerlei Bonitätsabfragen etc. vornehmen. Hier muss der Kunde unbedingt darauf achten, nicht an zwielichtige Kredithaie zu gelangen.

Um einen Hochzeitskredit im Ausland aufzunehmen, macht es durchaus Sinn einen Kreditvermittler einzuschalten, der über eine einschlägige Expertise und viel Erfahrung in diesem Bereich verfügt. Achten sollten Kunden jedoch auf die Provisionszahlungen diesbezüglich an die Kreditvermittler, denn auch dort gibt es schwarze Schafe. Einige von Ihnen verlangen teure vorab Provisionen, bereits schon für die Anfragen bei möglichen Banken und das noch bevor die ausländische Bank positiv über den Antrag des Hochzeitskredites der in der Form eines Kleinkredites entsteht, entschieden hat. So wäre es in der Folge dann so, dass man als Kunde über den Vermittler diverse Kreditanfragen bei Bankenhäusern stellt und diese dann auch vorab bezahlt. Wenn im Anschluss keine positiven Bescheide in Form von Kreditzusagen entstehen, zahlt der Kunde doppelt und dreifach drauf. Auch hier ist bereits bei der Auswahl des Kreditvermittlers Vorsicht geboten. Eine gute Recherche zur Finanzierung des schönsten Tages im Leben mittels eines Hochzeitskredits, sollte hier bereits im Vorfeld stattfinden, um teure Fehler zu vermeiden.

Was passiert, wenn ich die Raten des Hochzeitskredites nicht mehr zahlen kann?

Ein Hochzeitskredit wird in unserer heutigen Welt immer beliebter und immer mehr Menschen wollen sich sofort einen Wunsch erfüllen, bevor sie das Geld dafür haben. Auch wenn es viele Kritiker dafür gibt, sollten wir uns das Thema von einer neutraler Seite anschauen und dann gucken wie man das beste aus einem Hochzeitskredit heraus holen kann. Doch was ist eigentlich ein Hochzeitskredit und was kann man damit alles anfangen? Dabei handelt es sich um einen Kredit, den man aufnimmt, obwohl die Zinsen sehr hoch sind. Das liegt einfach nur an dem Angebot und der Nachfrage. Da die Nachfragen nach Krediten sehr hoch sind, steigen auch die Zinsen. Auch wenn Experten davon abraten in so einer Zeit zu kaufen, kaufen gerade in dieser Zeit die meisten Menschen ein. Wenn es dann zu der Rückzahlung in Raten kommt, fangen die meisten Menschen an zu verzweifeln. Gerade in einem Land wie Deutschland ist es, durch die sehr starke Bürokratie, sehr schwer da wieder raus zu kommen. Man sollte daher ein System aufbauen, um schon im Vorhinein für sich zu bestimmen, ob die Rückzahlungen auch wirklich bewältigen kann, oder ob man lieber die Finger davon lassen sollte. Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn man den Kredit an einem anderen Zeitpunkt beantragt. Man sollte einfach nur schauen, dass man das richtig einplant, damit man besser und besser wird und sich auf der Suche nach einem Kredit nicht verarschen lässt. Leider gibt es auf diesem Markt immer noch Verbrecher und Betrüger, die einem etwas verkaufen wollen, und was dazu führt, dass man am Ende nicht das bekommt, was man sich erhofft hat. Wenn Ihnen Ihre Bank des Vertrauens schon klar und deutlich sagt, dass die Zinsen sehr hoch sind und, dass Sie lieber an einem anderen Zeitpunkt einen Kredit aufnehmen sollten, sollte das für Sie ein Warnzeichen sein. Es ist wichtig, dass man an diesem Punkt nicht stur wird, sondern wirklich darauf hört, damit man keinen Fehler begeht, den man am Ende sehr stark bereuen würde. Das bedeutet nicht, dass man keinen Kredit beantragen sollte, wenn man ihn unbedingt braucht. Man sollte, dennoch mit der eigenen Hausbank jeden Schritt durchgehen, damit beide Seiten sich einig sind. Erst wenn das der Fall ist, sollte man auch einen Vertrag unterschreiben, denn man macht sich damit verbindlich diesen auch ein zu halten. Sie sehen also, dass es einfach gehen kann und das auch im Ausland!

Was versteht man unter Bonität bzw. einer Bonitätsprüfung?

Ein Kredit, auch ein Hochzeitskredit, wird von seriösen Geldgebern nur an Personen mit ausreichender Bonität vergeben. Die Bonität einer Person gibt dem Kreditgeber Auskunft darüber, wie wahrscheinlich es ist, dass der Schuldner seine Schulden begleichen wird. In die persönliche Bonität fließen dabei aktuelle Verhältnisse und das Zahlungsverhalten der Vergangenheit ein.

Die Bonitätsprüfung

Banken, die Kredite an Kunden vergeben, prüfen die Bonität, also die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden, anhand von betriebswirtschaftlichen und statistischen Verfahren. Diese Verfahren führen am Ende zu einem individuellen Ranking, das Auskunft über die Bonität gibt. Im Endeffekt ermittelt der Geldgeber, ob die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben des Kunden, ausreicht um die Kreditzinsen und die Rückzahlungen in der Zukunft stemmen zu können. Gerade ein Hochzeitskredit wird nun nichts an der Einnahmesituation des Kunden verbessern. Im Zweifel verschlechtert sich die Einnahmenseite zunächst, da der Kunde den Hochzeitskredit in langanhaltenden Flitterwochen anlegt. Bei manch anderem Kredit (wie zum Beispiel einem Geschäftsgründungskredit) macht die Einschätzung der aktuellen Situation nur wenig Sinn. Hier schaut der Kreditgeber dann eher, ob er an den Erfolg der Idee hinter der Geschäftsgründung glaubt oder nicht. Als Ergebnis einer solchen Bonitätsprüfung steht am Ende entweder die Kreditvergabe oder die Verweigerung eines Hochzeitskredits. Unter Umständen gewährt der Kreditgeber auch nur einen geringeren Kredit mit höheren Zinsen.

Welche Parameter werden bei einer Bonitätsprüfung abgefragt?

Auch bei der Entscheidung über die Gewährung von einem Hochzeitskredit ist es für die kreditgebende Organisation wichtig, sich von der Zuverlässigkeit des Bräutigams oder der Braut zu überzeugen. Daher erfolgt als Erstes eine Anfrage an die Schufa oder eine andere Auskunft ein mit denselben Aufgaben. Wenn es dort einen negativen Eintrag gibt, dann wird der Antrag in der Regel abgelehnt. Sollte es bei solchen Auskunfteien keinen negativen Eintrag über den Antragsteller geben, so wird zum nächsten Schritt übergegangen.

Parameter 2: Kontostant und die Höhe der Einkünfte des Bräutigams oder der Braut

Im nächsten Schritt wird die Frage geklärt, ob die Einkünfte des Bräutigams oder der Braut es ermöglichen werden, die vereinbarten Raten regelmäßig zu zahlen. Dabei wird zwischen selbständig und unselbständig Tätigen unterschieden. Die selbständig tätigen Personen müssen Einkünfte in Höhe von mindestens 1000 Euro nachweisen, wobei es sich um Netto-Einkünfte handelt. Die Anforderungen an die Einkünfte von nicht selbständig tätigen Personen sind noch höher und liegen in der Regel bei über 1200 Euro. Dabei müssen Selbständige das Vorhandensein der oben erwähnten Einkünfte seit mindestens 6 Monaten nachweisen, während den Unselbständigen der Nachweis der Existenz eines Arbeitsverhältnisses seit mindestens 3 Monaten ausreicht.

Parameter 3: Alter des Bräutigams oder der Braut

Ob ein Hochzeitskredit überhaupt gewährt wird, hängt auch vom Alter der oder des Betreffenden. Das ist besonders dann von Bedeutung, wenn der Hochzeitskredit besonders groß und die vereinbarte Laufzeit entsprechend lang sind. Denn heute heiraten nicht selten Menschen, die schon über 40 sind, sodass die Bank sicher sein will, dass der Antragsteller den Kredit mit Zinsen zurückzahlen wird, bevor er das Rentenalter erreicht.

Parameter 4: Besondere Belastungen der Braut oder des Bräutigams

Zu besonderen Belastungen gehören solche Ausgabeposten wie Raten nach früher aufgenommenen, aber immer noch laufenden Krediten, Unterhaltszahlungen an Familienangehörige oder auch Strafen bzw. sonstige Verpflichtungen, die nicht einmalig, sondern in Raten gezahlt werden müssen. Denn all diese Ausgabeposten können einen erheblichen Einfluss auf die tatsächliche Zahlungsfähigkeit des Antragstellers oder der Antragstellerin haben. Daher wird ein Hochzeitskredit nur dann gewährt, wenn auch nach dem Abzug aller Ausgaben im Zusammenhang mit Sonderbelastungen eine Summe übrig bleibt, die die rechtzeitige Zahlung der Raten nach dem beantragten Kredit garantiert. Die Gewährung von einem Hochzeitskredit hängt von der Erfüllung vieler Anforderungen ab. Daher sollten Heiratswillige vor der Antragstellung überprüfen, ob sie diese tatsächlich erfüllen.

Aktuelle Blogbeiträge

KREDIT OHNE SCHUFA: IN 10MIN AM ZIEL...

Mit Kreditissimo.com ruck-zuck zum Wunschkredit

  • Online Formular in max. 10 Minuten ausfüllen
  • Vertrag unterschreiben und mit PostIdent zurückschicken
  • Geldeingang auf dem eigenen Konto beobachten