Was ist eine Stundung?

Schuldner, die eine geforderte Zahlung nicht zum Fälligkeitszeitpunkt leisten können, haben die Möglichkeit, den Gläubiger um eine Stundung zu bitten. Eine solche ist sowohl für eine einzelne Rate bei Krediten als auch in Form einer nachträglichen Ratenzahlungsvereinbarung für ursprünglich in einer Summe zu zahlende Beträge möglich. Die Definition des Stundungsbegriffs lässt seine Verwendung auch in Bezug auf zu erbringende Sachleistungen zu, bei denen sich die Vertragspartner über eine Verschiebung des Termins der Vertragserfüllung verständigen. In der Praxis wird hingegen so gut wie ausschließlich in Verbindung mit finanziellen Leistungen von Stundungen gesprochen.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Gründe für eine Vereinbarung zur Stundung

Der übliche Grund für eine Stundungsvereinbarung besteht darin, dass der Zahlungspflichtige anders als erwartet eine Rate nicht zum Fälligkeitstag leisten kann. Die Ursache liegt oftmals in einer Falscheinschätzung der finanziellen Situation. Besonders bei gewerblichen Schuldnern beruht die Erfordernis einer Stundungsabsprache zudem in vielen Fällen auf den verspäteten Eingang eigener Forderungen. Ein weiterer Grund für die Beantragung einer Stundung besteht darin, dass eine Forderung höher als erwartet ausfällt. Das trifft am häufigsten auf Energierechnungen und Steuerforderungen zu. Eine Besonderheit gilt für Zahnarztrechnungen, bei denen die Abwicklung über eine zahnärztliche Verrechnungsstelle erfolgt. Diese vereinbaren in der Regel keine Ratenzahlung vor Behandlungsbeginn, sondern bieten stattdessen eine Zahlungsvereinbarung nach dem Erstellen der Rechnung an. Diese nachträglichen Ratenvereinbarungen weisen die Merkmale einer Stundung auf, da es sich um einen nachträglichen Zahlungsaufschub handelt. Sie überbrücken jedoch keine unvorhersehbare kurzfristig Liquiditätsschwäche des Schuldners, sondern dienen als Ersatz für eine Kreditaufnahme.

Die Verschiebung eines Zahlungstermins

Die meisten Gläubiger genehmigen eine Kreditraten-Stundung nur, wenn der Schuldner vor dem Fälligkeitstermin der Forderung um diese bittet. Sie können für die Erlaubnis zur späteren Ratenzahlung weitere Zinsen oder eine pauschale Zusatzvergütung berechnen. Voraussetzung für die Genehmigung einer Stundung ist ferner, dass der Gläubiger davon überzeugt ist, dass der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen zum neu vereinbarten Zeitpunkt nachkommen wird. Formal befindet sich der Schuldner trotz der Stundungsvereinbarung im Zahlungsverzug, der Gläubiger hat diesem jedoch ausdrücklich zugestimmt.

Nachträgliche Ratenvereinbarungen

Bei nachträglichen Ratenvereinbarungen als Sonderform einer Stundung ist Verbrauchern zumeist nicht bewusst, dass die Regeln zum Schutz des Kreditnehmers in diesem Fall nicht greifen, sodass der Gläubiger die Vereinbarung bereits bei einem geringfügig zu spät erfolgenden Zahlungseingang kündigen darf. Ebenso gilt für die Stundungsvereinbarung in Ratenform nicht die Vorschrift des Kreditgesetzes, wonach die monatlichen Raten gleich hoch ausfallen müssen. Die Vertragspartner können sich auf unterschiedliche Ratensätze einigen, was bei zu erwartenden Zahlungseingängen des Schuldners sinnvoll ist.

Schuldungsanspruch in Härtefällen und im Steuerrecht

In Härtefällen besteht ein Anspruch des Schuldners, eine Stundung eingeräumt zu bekommen, die zumeist in der Form einer nachträglichen Ratenvereinbarung abgewickelt wird. Das trifft auf die Auszahlung der Miterben in Erbfällen ebenso wie auf die Bezahlung des Zugewinn-Ausgleichs zu. Im Steuerrecht gelten für Stundungen besondere Regeln. Sie sind grundsätzlich ohne Anrechnung von Zinsen möglich, wenn eine baldige Verrechnungsmöglichkeit mit einer Steuererstattung abzusehen ist. Bei vorübergehender finanzieller Not ist die Stundung des zu zahlenden Steuerbetrages möglich, sofern der Steuerpflichtige nicht absichtlich oder grob fahrlässig zum Entstehen der hohen Nachforderung beigetragen hat. Grundsätzlich sollen Stundungsvereinbarungen zwischen dem Finanzamt und dem Steuerpflichtigen über einen Zeitraum von maximal einem halben Jahr getroffen werden.