Was ist ein Immobiliengutachten?

Ein Immobiliengutachten ist eine genaue Einschätzung des Zustandes eines Gebäudes, aus dem am Ende ein genauer Wert abgeleitet werden kann. Das Gutachten wird von einem Immobiliengutachter erstellt, der in der Regel eine Ausbildung im Bereich des Baus, der Architektur oder des Ingenieurwesens besitzt. Das Immobiliengutachten stellt eine fachliche und somit rechtsverbindliche Auskunft dar. Auf diese Werteinschätzung kann sich der Eigentümer stets berufen, wenn es um den Verkauf oder eine Sanierung des Objektes geht. Auch rechtlich haben diese Gutachten Relevanz, denn vor Gericht – bei eventuellen Streitigkeiten – stellen diese eine verbindliche Aussage dar, die entscheidend zum Ablauf des Prozesses beitragen können.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Wo kommt ein Immobiliengutachten zu Anwendung?

Eine Begutachtung der Immobilie wird in der Regel für den Verkauf eines Objektes benötigt. Dies ist meist dann der Fall, wenn es sich dabei um einen Altbau handelt. Besonders wenn dessen genauer Wert und Zustand optisch nicht eingeschätzt werden kann. Ein solches Gutachten beschäftigt sich auch mit der Stabilität und Integrität der Bausubstanz. Dadurch können daraus auch Rückschlüsse über den Grad einer notwendigen Sanierung oder gar über die Notwendigkeit eines Abrisses gezogen werden. In diesem Zusammenhang sollen auch bautechnische Gutachten erwähnt werden, die nicht den Zweck der Wertermittlung verfolgen, sondern vielmehr dazu dienen, die Sicherheit eines Objektes einschätzen zu können.

Was gibt es noch über Immobiliengutachten zu wissen?

Ein Immobiliengutachten kann angefochten werden, wenn zum Beispiel mehrere Parteien am Eigentum des Hauses beteiligt sind. Wird das Gutachten nur von einer Person beauftragt und die darin enthaltenen Ergebnisse entsprechenden nicht den Vorstellungen der Mitbesitzer, kann entweder durch die Privatpersonen oder von gerichtlicher Seite ein Gegengutachten angefordert werden. Kommt dieses allerdings zu dem gleichen Schluss, so kann das jeweilige Immobiliengutachten nicht mehr ignoriert werden. In diesem Prozess der Überprüfung und Bestätigung der Fakten gewinnt es Rechtsgültigkeit. Damit ist es für alle Beteiligten bindend und die Vorgaben für eine Sanierung oder andere Maßnahmen müssen erfüllt werden.