Was ist eine Hypothekenlinie?

Die Hypothekenlinie bezeichnet den Verlauf aller bisher aufgenommen Hypotheken auf ein Grundstück oder bei einer Bank, wobei im letzten Fall nicht unbedingt nur ein Grundstück beliehen worden sein muss. Dabei stellt diese Linie also eine Art Kreditverlauf dar, der auch ausgibt, ob die jeweilige Person oder Firma sich stets an alle Zahlungsverpflichtungen gehalten hat. Fällt die Linie gut aus, können jederzeit wieder neue Kredite dieser Art bezogen werden. Bei schlechten Vermerken kann eine weitere Hypothek auch versagt werden. Die Hypothekenlinie wird anhand des Zahlungsverhaltens aller geleisteten Teilraten berechnet. Mit dem Ausfall nur einer Rate kann sich die Linie entsprechend verschlechtern.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Wo kommt eine Hypothekenlinie zur Anwendung?

Eine Hypothekenlinie wird in den meisten Fällen nur von Banken geführt, sodass diese eine Übersicht über alle ausgegebenen Hypotheken besitzen. Dabei erfahren unterschiedliche Banken in der Regel nichts von Hypotheken die auf andere Gebäude bei anderen Banken genutzt wurden, sodass jede Person auch mehr als eine Linie besitzen kann. Auf diese Weise kann sich eine entsprechend Kredithistorie in diesem Bereich ausgebaut werden. Die Linie wird aber auch von Firmen geführt, wenn diese viele Hypotheken auf unterschiedliche Gebäude aufgenommen haben. Die Führung dieser Linie soll dafür sorgen, dass das Unternehmen stets eine Übersicht über alle laufenden Immobilienkredite besitzt.

Was gibt es sonst noch zur Hypothekenlinie zu wissen?

Die Hypothekenlinie muss nicht in einem Stück durchgängig sein, sondern kann auch durch längere Pausen unterbrochen werden. So kann eine Hypothek schon Jahre zurückliegen, bis die nächste aufgenommen wird. Allerdings muss hier bedacht werden, dass alle vorangegangen Hypotheken einen Einfluss auf alle folgenden Hypotheken haben. Somit kann ein schlechtes Zahlungsverhalten bei nur einer Hypothek schon zur Versagung einer weiteren führen, selbst wenn zwischen dieser Jahrzehnte liegen. Die Linie kann auch gelöscht werden, wenn nicht beabsichtigt wird, weitere Kredite dieser Art zu nutzen. Allerdings muss einem solchen Vorgang von der jeweiligen Bank zugestimmt werden.