Was ist eine Gewerbeimmobilie?

Bei einer Gewerbeimmobilie handelt es sich um ein Gebäude oder Grundstück, dass zu einem Großteil nur für gewerbliche Zwecke genutzt werden kann. Hierzu muss das Objekt den Anspruch erfüllen, dass dieses zu mindestens 60 Prozent nur für geschäftliche Aktivitäten genutzt werden kann. Somit befinden sich solche Objekte auch oft in Lagen, die etwas außerhalb des Zentrums von Städten gelegen sind. Allerdings kann es auch hier entsprechende Immobilien geben, wenn zum Beispiel große Warenhäuser in der Innenstadt existieren. Derartige Immobilien dürfen nur für den Betrieb einer Firma genutzt werden. Das Wohnen in ihnen ist in der Regel untersagt, wobei es bei besonderen Fällen auch Ausnahmen von dieser Gesetzgebung gibt.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Wo können Gewerbeimmobilien gefunden werden?

Neben dem bereits erwähnten Faktor, dass solche Immobilien auf in den Innenstädten existieren können, befinden sich viele solcher Objekte eher in der Randlage, in sogenannten Gewerbegebieten. Diese Grundstücke und Gebäude sind für das Wohnen unzulässig. Sie dürfen daher nur für eine Gewerbliche Nutzung erworben oder angemietet werden. In der Regel können Gewerbeimmobilien über spezielle Makler aber auch über Banken gefunden und gekauft werden. Für den Kauf ist in der Regel der Nachweis einer gewerblichen Aktivität erforderlich, sodass ohne einen Gewerbeschein die Gebäude nicht veräußert werden können. Allerdings gibt es auch in diesem Zusammenhang sehr viele Ausnahmen.

Was gibt es noch zu einer Gewerbeimmobilie wissen?

Eine Gewerbeimmobilie kann meistens deshalb nicht privat bewohnt werden, da die Aufteilung sowie die Auslegung des Aufbaus schlicht nicht dazu gedacht sind, hier eine Wohnung einzubringen. Zudem erfüllen viele Objekte die Mindestanforderungen für ein Wohngebäude nicht. Das liegt daran, dass zum Beispiel fehlende Isolierungen oder andere Umstände die bei einem Wohnhaus gegeben sind, hier nicht vorgefunden werden können. In der Regel ist für solche Immobilien eine entsprechende Versicherung notwendig. Diese nennt man Wohngebäudeversicherung. Eine Gewerbeimmobilie deckt das private Wohnen in den Objekten nicht ab. Somit geschieht ein dauerhafter Aufenthalt hier ausschließlich auf eigene Gefahr.