gebundener Sollzins

Was ist ein gebundener Sollzins?

Ein gebundener Sollzins ist ein Zinssatz, der für die Verzinsung des Kredites zum Tragen kommt. Dies bedeutet, dass in ihm keine weiteren Gebühren oder Aufschläge enthalten sind. Somit ist der gebundene Sollsinz nur für die Kreditsumme maßgeblich. Gebunden ist er deshalb, weil der Wert über die ganze Laufzeit hinweg konstant bleibt und somit eine hohe Planungssicherheit erlaubt. Der gebundene Sollzins wurde früher auch als Nominalzins bezeichnet. Der Begriff wurde allerdings bei der Anpassung der Verbraucherkreditrichtlinie im Jahre 2010 entsprechend geändert. Dadurch musste man alle Angaben zum Nominalzins durch den Begriff Sollzins ersetzen. Beide Begriffe bedeuten aber das Gleiche und werden auch auf die selbe Weise berechnet.

Wo kommt der gebundene Sollzins zur Anwendung?

Den gebundenen Sollzins verwendet man bei allen Krediten und er findet sich auch im repräsentativen Beispiel wieder. Der Zins stellt die reine Rechengrundlage für die Berechnung der Kosten der Kreditsumme dar, was bedeutet, dass hier keine anderen Faktoren inbegriffen sind. Somit kann dieser Zins als maßgeblich für die Kostenplanung angesehen werden. Jedes Unternehmen das Kredite vergibt, hat auch etwas mit dem Sollzins zu tun und muss ihn in ihren Angeboten entsprechend angeben. Er dient auch für den Kunden zur Überprüfung der Korrektheit der angegeben Werte. Daher ist die Angabe eines repräsentativen Beispiels auch verpflichtend.

Was gibt es noch über den gebundenen Sollzins zu wissen?

Der Sollzins orientiert sich in der Regel an dem Leitzins der von der Europäischen Zentralbank ausgegeben wird. Allerdings wird der Kreditvertrag immer zu dem Zinssatz geschlossen, der zum Zeitpunkt der Unterzeichnung aktuell war. Dies bedeutet, dass ein gebundener Zins über die gesamte Laufzeit gleich bleibt und sich trotz Schwankungen an der Börse und Veränderungen bei den Banken nicht nach oben aber auch nicht nach unten korrigiert. Dies schafft die Sicherheit für eine langfristige Planung denn die Kosten genau berechnet werden, verhindert allerdings auch, dass der Kunde von langfristigen Zinssenkungen profitieren kann.