Ersatzsicherheit

Was versteht man unter einer Ersatzsicherheit?

Bei einer Ersatzsicherheit handelt es um eine Sicherheit, die an die Stelle einer anderen Sicherheit tritt. Die Ersatzsicherheit greift dann, wenn die Erstere und ursprüngliche Absicherung nicht mehr verfügbar ist. Als Beispiel kann hier ein Fahrzeug gewählt werden, dass als Absicherung für einen Kredit fungiert hat. Sollte dieses Fahrzeug durch einen Unfall einen Totalschaden erleiden, kann für dieses eine andere gleichwertige Sicherheit gestellt werden. Hierbei kann es sich im Grunde um jedes beliebige Objekt handeln, dass einen Gegenwert in der Höhe des Fahrzeugwertes oder darüber hinaus besitzt. Die Stellung der entsprechenden Sicherheit obliegt allein dem Kreditnehmer. In der Regel gibt es in den jeweiligen Verträgen meist auch entsprechende Klauseln für solche Umstände.

Wo kommt eine Ersatzsicherheit zur Anwendung?

Diese Form der Ersatzsicherheit wird eigentlich bei allen Verträgen genutzt, bei denen Kredite vergeben werden sollen. Allerdings muss dieser Passus nicht explizit erwähnt werden, denn die Bank kann beim Verlust einer Absicherung automatisch die Stellung einer neuen Sicherheit verlangen. Kann keine Ersatzsicherheit gestellt werden, so ist die Bank auch berechtigt den Kreditvertrag aufzukündigen. Entsprechende Sicherheiten können aber gestellt werden, wenn es um die Absicherung von physischen Objekten gilt. So kann zum Beispiel mit einem Gebäude ein anderes Gebäude im vergleichbaren Gegenwert abgesichert werden. Sollte das ursprüngliche Gebäude verloren gehen, kann durch einen Verkauf oder durch eine Beleihung des Zweiten, die ursprüngliche Schuld getilgt werden.

Was gibt es noch zur Ersatzsicherheit zu wissen?

In der Praxis kommt eine derartige Ersatzsicherheit eher bei Firmen zum Einsatz. Es kommt in nur sehr wenigen Fällen vor, dass der Kreditnehmer tatsächlich eine neue Sicherheit stellen muss. Bei Fahrzeugen wird zum Teil der Abschluss einer Kaskoversicherung verlangt, sodass diese die Kosten beim Verlust auffängt. Allerdings kann auch eine solche Versicherung als Sicherheit gesehen werden. Schließlich steckt hier der Begriff der Absicherung bereits im Namen. Firmen hingegen verlassen sich nicht nur auf Versicherungen. Sie nutzen auch anderes Firmeneigentum, dass dann als Sicherheit für einen Kredit oder andere Geschäfte genutzt werden kann.