Was ist ein Damnum?

Das Damnum ist der Betrag, der sich als Unterschied zwischen dem Nennwert eines Darlehens oder dem Rückzahlungsbetrag einer Forderung und dem ausgezahlten Betrag ergibt. Deswegen nennt man das Damnum auch Abgeld.

Beispiel: Ein Darlehensnehmer erhält ein Darlehen in Höhe von 1000 Euro vertraglich zugesagt. Ausgezahlt werden aber 900 Euro. Das Abgeld beläuft sich auf 100 Euro. Der Darlehensabschlag wird vom Darlehensgeber einbehalten und tritt vor allem beim bei Hypothekendarlehen auf. Der effektive Zins wird auf den niedrigeren Auszahlungsbetrag berechnet. Die Damnumshöhe wird vom Kapitalmarkt und dem Rang der Hypothek abhängig gemacht und davon wie sich der Darlehensgeber refinanzieren kann. Es ist ein Ausgleich für einen Nominalzins, der zu niedrig angesetzt wurde und mit dem der Kreditgeber seine laufenden Kosten nicht vollständig abdecken kann.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Das Disagio in den Bereichen Kredit und Wertpapier

Hier ist es der Abschlag vom Auszahlungsbetrag des Kredites oder eines Wertpapiers, der sich aus der Differenz zwischen dem vertraglich vereinbarten Kreditbetrag und der tatsächlichen Auszahlung ergibt.
Es ist der tatsächliche Wert, um den der Preis oder Kurs eines Wertpapiers oder Kredites unter dem Nennwert liegt. Das Damnum wird in diesem Fällen auch Disagio genannt. Wirtschaftlich wird das Disagio im Kreditfall als im Voraus einbehaltener Zins betrachtet. Das bedeutet, dass sich der Nominalzins des Kredites mit steigendem Damnum verringert.

Die steuerliche Behandlung des Damnums

Der Darlehensnehmer, der das Darlehen nicht aus betrieblichen Gründen erworben hat, kann das Damnum in voller Höhe als Werbungskosten in seinem Steuerbescheid absetzen. Das gilt für das Jahr der Darlehensaufnahme. Nimmt ein Unternehmen ein Darlehen auf, ist das Damnum als Rechnungsabgrenzungsposten in der Bilanz einzustellen. Das Damnun muss man dann in der Laufzeit des Darlehens gewinnerhöhend oder gewinnverringernd auflösen. Der Rechnungsabgrenzungsposten wird gewinnerhöhend gegen ein Erlöskonto gebucht oder gewinnmindernd gegen ein Aufwandskonto.
Für den Darlehensgeber ist das Abgeld eine Einnahme und zwar eine Einnahme aus Kapitalvermögen in der Einkommenssteuer. Das Damnum wird im betrieblichen Fall über die Dauer der Darlehenslaufzeit verteilt.

Beispiel: Ein Darlehen beträgt 10.000 Euro und läuft über 5 Jahre. Das Damnum sind 10 % von 10.000 Euro. Diese 1.000 Euro werden 5 Jahre mit 200 Euro pro Jahr steuerlich abgezogen. Privatwirtschaftlich kann das Abgeld im Jahr der Darlehensauszahlung abgezogen werden.

Handelsrechtliche Fakten über das Abgeld

Handelsrechtlich kann das Abgeld sofort gewinnmindernd abgeschrieben werden. Es kann auch aktiviert werden und über die Darlehenslaufzeit anteilig abgeschrieben werden. Das Abgeld muss man als Aktiven Rechnungsabgrenzungsposten in die Bilanz aufnehmen.

Finanzwirtschaftliche Betrachtungen in preislicher und qualitativer Hinsicht zum Abgeld.

  • Preislich hat das Abgeld vor allem eine Wirkung auf die Effektivverzinsung des Darlehens. Es ist eine einmalige Leistung, die ein Abschlag auf die Gesamtlaufzeit des Darlehens ist und ein Teilpreis für die Darlehensgewährung. Der Abschlag auf die Gesamtlaufzeit macht das Disagio zu einem verteilten Zinsbestandteil. Dieser Zinsbestandteil hat Auswirkungen auf die effektive Verzinsung. Er wirkt um so stärker, je kürzer die Darlehenslaufzeit ist.
  • In qualitativer Hinsicht verringert das Abgeld die Kreditsumme. Der Darlehensnehmer muss das beachten, sonst kann er in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Die Darlehenshöhe ist kleiner als die gewünschte Summe. Um seine gewünschte Summe zu erhalten, muss die Darlehenshöhe dieser nach Abzug des Abgeldes entsprechen oder man muss das Damnun auf die benötigte Summe einfach wieder drauf rechnen.

Beispiel: Der Darlehensnehmer braucht 100.000 Euro. Ausgezahlt werden bei gewählten 100.000 Euro nur 90.000 Euro. Somit entspricht das Damnun 10% auf die Kreditsumme. Deshalb muss die Kreditsumme so gewählt werden, dass sie nach Abzug des Disagio 100.000 Euro ergibt. Mit einem einfachen Dreisatz kann man das entsprechend berechnen. Wenn also 100.000 90% der Kreditsumme entsprechen muss die Kreditsumme eine Höhe von 111.111,11 € betragen. Das Damnun selbst hat dann eine Höhe von 11.111 €.