Was ist der Bodenpreis?

Der Bodenpreis gibt den Wert eines Grundstücks an, welches noch nicht bebaut, beziehungsweise wieder freigelegt ist.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Wie wird der Bodenpreis ermittelt?

Um den Wert eines Bodens zu bestimmen, orientiert man sich an der Fläche des Grundstücks und am Bodenrichtwert. Bei diesem handelt es sich um einen Durchschnittswert, der aus amtlich gesammelten Kaufpreisen in der betroffenen Region berechnet wird. Die Kriterien dafür können sich in Deutschland allerdings von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Mindestens alle zwei Jahre werden die Richtwerte für jedermann zugänglich in sogenannten Bodenrichtwertetabellen veröffentlicht. Dabei wird der Bodenrichtwert in Euro pro Quadratmeter angegeben.

Um nun den Bodenpreis zu ermitteln wird meist die Grundstücksfläche mit dem Bodenrichtwert multipliziert. Um den tatsächlichen Wert des Grundstücks zu berechnen, reicht dies jedoch in aller Regel nicht aus, da er von vielen spezifischen Faktoren abhängt. Oft muss auch ein Gutachter hinzugezogen werden, um die jeweilige Lage genausten einzuschätzen und zu beurteilen.

Welche Faktoren beeinflussen den Bodenpreis?

Neben den bereits genannten Faktoren Fläche und Bodenrichtwert spielen selbstverständlich die aktuelle wirtschaftliche Situation sowie Angebot und Nachfrage eine große Rolle. Außerdem wird der Wert eines Grundstücks stark von seinem Standort beeinflusst. So ist ein Grundstück mit Meerblick in aller Regel deutlich teurer als eines, das direkt neben einer lauten Schnellstraße gelegen ist. Und liegt ein Grundstück in einem wohlhabenden Viertel, kann dafür deutlich mehr verlangt werden als im „Ghetto“ der Stadt.

Und nicht nur diese Standortmerkmale spielen eine Rolle. Für den Bodenpreis ist die Region ganz im Allgemeinen sehr ausschlaggebend. Zum Beispiel hinsichtlich der Bevölkerungsdichte, der Attraktivität und des Images der Region, sowie Exposition und Verkehrsanschluss. Auch die Art des Bodens und seine Beschaffenheit ist von Bedeutung. Damit ist gemeint, ob es sich beispielsweise um lehmigen oder felsigen Boden handelt. Auch wie das Gelände geformt ist (liegt es zum Beispiel an einem Hang, oder ist es flach?) kann sich auf den Preis auswirken.