Was ist ein Baudarlehen?

Beim Baudarlehen handelt es sich um ein Gelddarlehen, welches angehende Bauherren aufnehmen, um ihr Bauvorhaben zu realisieren. Da insbesondere junge Familien sich ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen möchten, jedoch zum Zeitpunkt des Baus (noch) nicht über ausreichende finanzielle Reserven verfügen, um ihr Vorhaben in einer einmaligen und direkten Zahlung ab zu zahlen, wird oftmals diese Darlehensform in Anspruch genommen.

Die Baudarlehen können über die Hausbank, diverse Kreditinstitute oder Bausparkassen in Anspruch genommen werden. Die Höhe der regelmäßigen Zinsen kann vom Darlehensnehmer individuell bestimmt werden. Geringe Schulden, ein geringes Alter, Vermögen und ein gesichertes Einkommen senken dabei das Risiko der Bank, so dass diese dem Darlehensnehmer geringe Zinsen anbieten kann.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Was beeinflusst die Kosten im Rahmen eines Baudarlehen?

Mit der Sollzinsbedingung kann die Laufzeit eines Darlehens individuell festgelegt werden. Üblich ist hierfür eine Laufzeit von zehn Jahren. Am Ende der Vertragslaufzeit kann die restliche Schuld entweder in einer Einmalzahlung abbezahlt oder eine Anschlussfinanzierung in Anspruch genommen werden.

Grundsätzlich wird das Baudarlehen mit steigender Vertragslaufzeit teurer, wobei dafür anfallende Zinsen aber länger festgeschrieben werden können. Dies ist besonders empfehlenswert, wenn bei Abschluss des Vertrags die Zinsen besonders niedrig sind. Auch kann der Darlehensnehmer seine individuelle Tilgungsrate selber bestimmen. Je besser dabei seine wirtschaftliche Lage ist, desto höher fällt in der Regel die monatliche Rate aus. So kann der Darlehensnehmer frühzeitig wieder schuldenfrei werden. Durch eine hohe Rückzahlungsrate werden die anfallenden Zinsen zudem grundsätzlich günstiger.

Wie kann ein günstiges Angebot für Baudarlehen gefunden werden?

Prinzipiell sollte vor dem verbindlichen Abschluss eines Darlehensvertrags ein ausführlicher Vergleich der unterschiedlichen Anbieter untereinander durch den potenziellen Darlehensnehmer vorgenommen werden. Im Internet gibt es hierzu viele Vergleichsportale, die die möglichen Anbieter und deren Konditionen ausführlich und transparent aufzeigen. Schon kleinste Zinsdifferenzen können sich zu Ersparnissen oder Verlusten von mehreren tausend Euro bei einem Baudarlehen summieren.