Was ist eine Ballonfinanzierung?

Die Ballonfinanzierung wird vor allen Dingen bei einem Autokauf angeboten. Wer ein Auto kauft, muss meistens eine nicht unbeachtliche Summe finanzieren. Wenn das Darlehen in der üblichen Weise also mit bis zu 72 Monatsraten abgezahlt wird, kommt ein erheblicher Betrag zusammen, den der Autokäufer monatlich zurückzahlen muss. Oft kann der Käufer dann nur schwer seinen sonstigen Verpflichtungen nachkommen und hat zu wenig Mittel für den Lebensunterhalt zur Verfügung.

Deshalb bieten vor allen Dingen Autobanken eine Ballonfinanzierung an. Das heißt, dass man zunächst monatliche Raten in einer bestimmten Höhe zahlen muss. Die Höhe richtet sich danach, wie lange Raten gezahlt werden sollen, bis die Endsumme (Ballonrate) fällig wird. Der Kreditnehmer kann dazu unterschiedliche Laufzeiten wählen. Je länger die Laufzeit bis zu der Ballonrate ist, desto niedriger sind die monatlichen Raten. Der Kreditnehmer sollte aber bedenken, dass der Kredit dann umso länger läuft.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Was passiert, wenn bei der Ballonfinanzierung die Ballonrate fällig wird?

Kurz bevor die hohe Abschlussrate gezahlt werden muss, wird der Kreditnehmer angeschrieben, ob er die Rate auf einmal bezahlen will. Das bietet sich vor allen Dingen dann an, wenn zum Beispiel festgelegtes Geld zu dem Zeitpunkt flüssig wird. Wenn der Kredit zur Finanzierung eines Autos aufgenommen wurde, kann man sich auch überlegen, ob man den Wagen zurückgeben will. Somit wäre die Ballonfinanzierung eher eine Mischform aus Leasing und Finanzierung. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass man die Ballonrate wiederum finanziert. Dann sollte man aber darauf achten, dass man nicht wieder sehr lange Laufzeiten wählt.

Irgendwann will man als Kreditnehmer das Darlehen schließlich zurückzahlen. Je nach der persönlichen und finanziellen Situation kann man sich kurz vor der Fälligkeit der Abschlussrate entscheiden, wie man weiter verfahren will. Die Ballonfinanzierung bietet sich daher vor allen Dingen dann an, wenn man am Anfang nicht zu hohe Raten zahlen will. Es ist aber gut, wenn man sich schon bei der Aufnahme darüber klar ist, wie man mit der Schlussrate verfahren will.

Wo erhält man eine gute Ballonfinanzierung?

Wer einen solchen Kredit aufnehmen will, kann sich vorher bei der Bank erkundigen, ob diese Kreditform angeboten wird. Wenn dies bei der Hausbank nicht der Fall sein sollte, ist es möglich, im Internet nähere Erkundigungen anzustellen. So stößt man unter Umständen auf Kreditvermittler, die diese Form des Kredits im Angebot haben, beziehungsweise vermitteln können. Wie bei allen Darlehen ist es auch bei einem Ballonkredit wichtig, dass die Konditionen stimmen. Auch wenn die monatlich Rate niedrig ist, sollten zum Beispiel die Zinsen nicht zu hoch sein. Sonst bezahlt man die vermeintlichen Vorteile eines Ballonkredits zu teuer.

Es ist daher von Vorteil, wenn man vor der Kreditaufnahme einen Kreditvergleich anstellt. Es wird Möglichkeiten geben, wie man einen passenden Ballonkredit kommt. Wenn die Bedingungen stimmen, kann es interessant sein, diese Form des Kredits aufzunehmen. Die Raten halten sich dann in Grenzen und es ist genug Geld für andere Ausgaben vorhanden. So kann man sich mit der Ballonfinanzierung den einen oder anderen Wunsch leichter oder eher erfüllen. Es ist wichtig, dass sich der Kreditnehmer vorher erkundigt.