Was versteht man unter einem Auszahlungskurs?

Der Auszahlungskurs ist ein Prozentsatz, der im Kreditwesen zur Anwendung kommt. Wenn ein Darlehen voll ausgezahlt wird, haben wir es mit einem 100%igen Auszahlungskurs zu tun. Im Fachjargon bekommt der Interessent es mit Begriffen wie Damnum und Disagio zu tun, wenn es um einen Auszahlungsabschlag geht, bei dem der Betrag bei beispielsweise 2% liegt. So beträgt der Auszahlungskurs in diesem Fall dann genau 98%. Das heißt, der aktuelle Kurs ist dafür verantwortlich, mit wie viel Prozent der Darlehensnehmer rechnen kann, ergo: wie viel des Darlehens an ihn ausbezahlt wird. Somit ist es sehr wichtig, wenn ein Darlehen aufgenommen werden soll, dass man sich vorher den Auszahlungskurs anschaut.

In 3 Min zum Wunschkredit
Wie viel benötigen Sie?

Was beinhaltet ein 100%iger Auszahlungskurs?

Wenn ein Darlehen in einer Wunschhöhe aufgenommen wird, bedeutet dies nicht automatisch, dass die Bank den Betrag auch bewilligt. Dies ist vielmehr nur dann der Fall, wenn sich der Kurs auf 100 Prozent beläuft. Der momentane Kurs gibt lediglich in Prozent an, wie viel ausgezahlt wird. Wenn es um den nominalen Betrag geht, entsteht ein Disagio oder Damnum. Bei Baufinanzierungen handelt es sich meist um 100 Prozent der Auszahlungsbeträge. Dann, beispielsweise, wenn es sich um einen Privatkredit für die Selbstnutzung handelt. Bei Fremd-Immobilien liegt die Auszahlung oft unter 100 Prozent. Steuerliche Umstände kommen hier zum Tragen, wobei das Damnum sofort eine steuersenkende Wirkung hat – somit sinkt auch die Steuerlast im ersten Jahr.

Wie hoch ist der effektive Jahreszins des Darlehens?

Der aktuelle Kurs hat immer Auswirkungen auf den effektiven Jahreszins, wenn ein Darlehen aufgenommen wird. Liegt der Kurs unter der 100 Prozentgrenze, kann dies zu einen großen Unterschied zwischen dem Effektiv- und Nominalzins führen. Denn, kommt es zu einer Auszahlung eines nominalen Kreditbetrages ohne Erfüllung der 100 Prozent, dann kommen für den Kreditnehmer auch noch die Zinsen für den Teil der Summe, die nicht ausbezahlt wurde hinzu. Ein signifikanter Anstieg des Effektivzins kann die Folge sein.