Auslandskredit

Was ist ein Auslandskredit?

Es gibt eine Vielzahl von deutschen Kreditnehmer, für die der Auslandskredit häufig die einzige Möglichkeit ist, einen Kredit zu erhalten. Im Sprachgebrauch wird hier auch von einem „Kredit ohne Schufa“ oder von einem „Schweizer Kredit“ gesprochen. Hierbei handelt es sich um ein Darlehen, welches nicht von einer deutschen Bank gewährt wird, sondern die Aufnahme erfolgt im Ausland.

Die Bezeichnung „Schweizer Kredit“ rührt daher, dass häufig ein solcher Kredit von Schweizer Kreditinstituten gewährt wird, wobei die Kreditvermittlung über deutsche Kreditvermittler in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Liechtenstein durchgeführt wird. Eine solche Kreditvergabe ist eine legale Form und können bei Einhaltung aller Voraussetzungen von allen deutschen Staatsbürgern in Anspruch genommen werden.

Erfolg bei einem Auslandskredit eine Schufa-Abfrage?

Hierbei erfolgt in der Regel keine sonst übliche Schufa-Anfrage. Ebenso erfolgt hier auch keine Registrierung dieser Kreditanfrage bei der Schufa. Häufig entstehen negative Schufa-Eintrage durch nicht bezahlte Rechnungen über Handy- oder Katalogbestellungen oder auch bei nicht pünktlich durchgeführten Abzahlungen von Krediten.

Da bei einer solchen Kreditvergabe das Ausfallrisiko für die Kreditgeber bzw. Banken sehr hoch ist, wird ein solcher Kredit nur bis zu einer gewissen Höchstsumme vergeben. Für die Rückzahlung muss gewährleistet sin, dass der Kreditnehmer den Betrag innerhalb von einer Frist von 40 Monaten zurückzahlt. Der effektive Jahreszins liegt jedoch bei solchen schufafreien Krediten in der Regel im zweistelligen Bereich.

Weitere Varianten von einem Auslandskredit

Eine weitere Variante für einen Auslandskredit ist das Fremdwährungsdarlehen. Dabei wird der Auslandskredit nicht in Euro, sondern in einer Fremdwährung vergeben. Solche Darlehen werden in der Regel zur Immobilienfinanzierung verwendet. Dabei ist der Vorteil, wenn man es mit einer deutschen Finanzierung vergleicht, dass teilweise im Ausland ein niedrigeres Zinsniveau herrscht. Ebenso werden Fremdwährungsdarlehen sehr flexibel gehandhabt. Hier sind teilweise Sondertilgungen oder variable Zinsvereinbarungen möglich. Man sollte jedoch beachten, dass es sich um eine Fremdwährung handelt und durch Kursveränderungen die Darlehensschuld auch steigen kann. Dasselbe gilt auch für Zinsveränderungen.