Was ist eine Abzahlungsphase?

Eine Kredit-Abzahlungsphase beschreibt den Zeitraum, in dem ein Kredit oder ein Darlehen abgezahlt wird. Neben einem Ratenkredit können zum Beispiel auch Raten aus einer Bausparfinanzierung abgezahlt werden. Die Länge der Abzahlungsintervalle ist dabei variabel. Das bedeutet, dass die Dauer der Abzahlungsphase immer auf den Einzelfall ankommt. So ist sie auch davon abhängig, in welcher Höhe die Abzahlungsraten vereinbart wurden. Auch die Höhe der Zinsen spielen bei der Abzahlung eines Darlehens eine tragende Rolle.

in 3 Minuten zum Wunschkredit

Wie viel benötigen Sie?
badge-200-schraeg

Wo kommt eine Abzahlungsphase vor?

Nicht nur bei klassischen Krediten kommt die Abzahlungsphase vor, auch bei Abwandlungen vom klassischen Kreditgeschäft spricht man nach Abschluss des Vertrages von einer Abzahlungsphase. Dies kann beispielsweise auch ein Ratenkredit, Autokredit oder auch Konsumkredit sein. Auch bei einer Umschuldung gibt es die Phase der Kreditabzahlung. Da hier günstige Darlehen von Kreditanbietern vergeben werden können, kann die Abzahlungsphase entweder kürzer, oder länger ausfallen. Auch hier können Konditionen und Angebote ganz individuell ausgehandelt werden. Das Abzahlungsintervall kann beispielsweise kurz sein, wenn monatlich hohe Tilgungsraten gezahlt werden. Dagegen fällt der Zeitraum für die Abzahlung länger aus, wenn lediglich kleine Kreditraten bedient werden. Auch die Zinsen sind bei kleinen Raten in der Regel weitaus höher.

Was gibt es noch zu einer Abzahlungsphase zu sagen?

Viele Kreditnehmer glauben, dass sie in der Phase der Kreditabzahlung an einen Anbieter gebunden wären. Oftmals ist es aber so, dass insbesondere zum Ende der Laufzeit bei Banken die höchsten Zinsen anfallen. Aus diesem Grund kann es hier ratsam sein, seine Kredite und Darlehen umzuschulden. Forderungen können zum Beispiel einfach an andere Kreditgeber abgetreten werden. Auch ein Ratenkredit kann zu günstigeren Konditionen abgelöst werden. Dies kann auch den Abzahlungsintervall beeinflussen. Doch nicht nur bei kleineren Krediten ist ein Wechsel des Kreditgebers sinnvoll. Auch bei einem Hauskredit kann die Abzahlungsphase verkürzt werden, wenn man diesen rechtzeitig umschuldet.