Was ist das Absetzen von Steuern?

Beim Absetzen von Steuern handelt es sich um einen Vorgang, durch den der Steuerpflichtige seine Steuerlast reduzieren kann, indem er geschäftliche Ausgaben buchhalterisch festhält und den zu versteuernden Gewinn reduziert – sich also einen Teil dieser Ausgaben vom Finanzamt zurückholt. Dabei können primär geschäftliche Ausgaben beim Absetzen von Steuern geltend gemacht werden. Vereinzelt können private Ausgaben wie Gesundheitskosten ebenfalls von der Steuer abgesetzt werden, wenn diese dazu dienten, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Das Absetzen von Steuern ist ein Grundbestandteil des Steuergesetzes, wobei es viele Möglichkeiten gibt, entsprechende Ansprüche geltend zu machen. In der Regel gibt das Finanzamt in den Vordrucken zur Steuererklärung bereits entsprechende Punkte vor.

Zu diesem Zweck gibt es sogenannte Rating-Agenturen. Rating-Agenturen agieren zwar in der Theorie unabhängig, dennoch handelt es sich dabei um gewinnorientierte Privatunternehmen. In der Herangehensweise der Bewertung gibt es durchaus geringfügige Unterschiede, doch AAA steht bei allen Agenturen für die bestmögliche Bonität.

in 3 Minuten zum Wunschkredit

Wie viel benötigen Sie?
badge-200-schraeg

Wo kommt das Absetzen von Steuern zur Anwendung?

Die Absetzungen werden neben dem Einkommen bei der Steuererklärung erklärt. Hier hat die steuerpflichtige Person oder die Firma die Möglichkeit, die entsprechenden Kosten anzugeben und durch Belege zu bestätigen. Diese werden an das Finanzamt übermittelt, wobei hier die Prüfung auf Rechtmäßigkeit durchgeführt wird. Ist diese gegeben, werden die Beträge vom letztendlich zu zahlenden Steuerbetrag abgezogen. Dies kann soweit führen, dass der Antragssteller am Ende eine Steuerrückzahlung erhält, die er auf sein Konto ausgezahlt bekommt. Die Richtigkeit der Absetzungen wird mit dem Zugehen des Steuerbescheides bestätigt.

Was gibt es noch zum Absetzen von Steuern zu wissen?

Im Prinzip hat jeder Bürger das Recht, Absetzungen von der Steuer durchzuführen. Allerdings kann es zu diesem Zweck ratsam sein, sich einen Steuerberater zu nehmen, denn nicht jeder versteht die Terminologie, die hinter den Begrifflichkeiten steckt. Beim Absetzen wird nicht die gesamte Summe, sondern jeweils nur einen Prozentsatz zurückerstattet. Die Prozentsätze jeder Summe addieren sich am Ende zu einem Gesamtbetrag, der dann vom Steuerbetrag abgezogen wird. Nicht alle Posten geschäftlicher Art können von der Steuer abgesetzt werden. Hier gibt es klare Richtlinien, die je nach Art der Branche genau definiert sind. Zudem müssen die entsprechenden Belege für eine solche Absetzung eingereicht werden.

weiterführende Links