Was ist eine Ablösung?

Als Ablösung bezeichnet man im Bereich des Finanzwesens – hier vor allem bei der Vergabe von Krediten – die vollständige Tilgung der Kreditsumme. Diese Ablösung kann entweder durch die Zahlung der letzten Rate oder aber durch eine vollständige Sofortzahlung des Restbetrages erfolgen. Mit der Kredit-Ablösung ist der Kreditvertrag erfüllt und das Geschäftsverhältnis findet entsprechend ein Ende. 

Dabei wird dieser Begriff aber auch in anderen Zusammenhängen genutzt. So können auch Schulden abgelöst werden, wenn diese vollständig beglichen wurden. Das gleiche gilt auch bei Zahlungen, die für einen entstandenen Schaden geleistet werden. Im Bereich der Versicherungen spricht man auch von Ablösungen. Dies erfolgt zum Beispiel wenn eine größere Einmalzahlung den Gesamtwert der Versicherungssumme vollständig deckt und somit ablöst.

in 3 Minuten zum Wunschkredit

Wie viel benötigen Sie?
badge-200-schraeg

Wo kommen Ablösungen zum Tragen?

Wie bereits erwähnt, ist die Ablösung vor allem bei Kreditgeschäften gebräuchlich. Aber auch bei Versicherungen und Schadensfällen wird von einer solchen gesprochen. Selbst bei der Rückholung von Pfandsachen kann von einer Ablösung gesprochen werden, da hier der entsprechende Betrag plus Zinsen zurückgezahlt werden muss, bevor man seinen Pfandgegenstand wieder erhält. Dabei kann das Ablösen sowohl von Firmen als auch von Privatpersonen, Staaten, Vereinen und allen anderen geschäftsfähigen Vereinigungen durchgeführt werden. Es ist dabei nicht relevant, wer eine Ablösung durchführt, sodass auch fremdes Kapital für das Ablösen genutzt werden kann. Auch mittels Sachwerten lässt sich das Ablösen in einigen Fällen bewerkstelligen, wenn durch diese ein Schaden oder eine andere Schuld ausgeglichen werden kann.

Was gibt es noch zur Ablösung zu wissen?

Das Ablösen von Krediten kann nicht in jedem Fall kostenfrei erfolgen. In der Regel wird für diese eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt, wenn der Kreditbetrag früher als geplant zurückgezahlt worden ist. Damit wird dem Kreditgeber ein entstehender Zinsverlust ausgeglichen. Dies ist aber nicht bei einer regulären Tilgung der Fall. Wird hier die offiziell letzte Schlussrate bezahlt, so kann der Kredit ohne Gebühren als abgezahlt betrachtet werden. Das Ablösen mit Sachwerten ist nur dann möglich, wenn diese zur erbrachten Leistung oder zur Höhe des Geldbetrages einen entsprechenden Gegenwert aufweisen.

weiterführende Links