• Fragen zum Wunschkredit? Rufen Sie uns an:
  • 0800 - 72 42 457

Partnerportal geprüft bei:

tuev-saarland
ekomi_gold_new
Menü

Kosten für eine Fertiggarage

Viele Faktoren spielen beim Kauf einer Fertiggarage eine Rolle. Ein Preisvergleich der verschiedenen Hersteller und Anbieter von Fertiggaragen anzustellen, ist nicht nur in finanzieller Hinsicht von Vorteil. Der Preis entscheidet nicht selten darüber, ob man sich gegen oder für eine Fertiggarage entscheidet. Es gibt mehrere Arten von Garagen, die ebenfalls in puncto Kostenfrage ausschlaggebend sind, da die Kostenschlussbilanz zwischen Holzfertiggaragen, Betonfertiggaragen und Stahlfertiggaragen sehr unterschiedlich ausfällt.

Kosten für eine Fertiggarage

Die Lieferung einer Fertiggarage

Sobald die Baugenehmigung erteilt und das zugehörige Fundament für die Garage errichtet ist, wird diese nach Erteilung der Lieferfreigabe geliefert. Die Lieferzeit beträgt in der Regel zwischen vier und zehn Wochen.

Fertiggaragen: die Montage

Bei der Montage einer Einzelgarage dauert die Arbeit eines erfahrenen Teams ca. drei bis vier Stunden. Bei größeren Anlagen dauert es etwas länger, doch im Normalfall ist die Montage einer Fertiggarage an einem Tag zu schaffen. Manchmal sind Lieferung und Montage schon im Kaufpreis inbegriffen. Das Angebot gilt es darauf hin zu prüfen, ansonsten wird für die Lieferung generell bis zu 500 Euro verrechnet und die Montage selbst kostet den Kunden – je nach Art und Zeitaufwand – zwischen 500 und 1.000 Euro.

Der Preisvergleich bringt es

Die Kosten variieren stark, dabei kann es sich um mehrere Hundert Euro handeln. Die Qualitätsstufen der jeweiligen Garagen und die dazugehörenden Modalitäten sind preisbestimmend. Wichtig ist es stets, die Frage zu klären, ob der Hersteller oder der Kunde das Liefern und Aufstellen der Garage übernimmt. Bei günstigen Garagen ist die Ausstattung eher rudimentär und deshalb ist der Preisvergleich bezogen auf die Gesamtkostenfrage nahezu unumgänglich.

Bei einem Preisvergleich für eine Fertiggarage sind folgende Faktoren zu beachten:

  • Die Größe der Garage ist entscheidend, Sondermaße treiben den Preis nach oben.
  • Die Bauweise ist für die Kostenbilanz mitprägend. So kosten Massivgaragen am meisten, gefolgt von den Holzgaragen und Betonfertiggaragen. Am günstigsten sind die Stahlfertiggaragen.
  • Türen und Fenster: Der Einbau eines Fensters wird vor allem bei Betonfertiggaragen empfohlen, da diese Garagen sehr luftdicht sind.
  • Das Sicherheitszubehör ist dann wichtig, sofern in der Garage zusätzlich hochwertiges Werkzeug, teure Fahrräder usf. abgestellt werden sollen. Für einen ausreichenden Sicherheitsschutz ist zu sorgen.
  • Der Preis für die Bodenplatte und das Fundament ist von der Art des Fundamentes abhängig. Streifen- oder Punktfundamente sind preiswerter als eine komplette Bodenplatte.

Betonfertiggaragen: Grobe Orientierung zu den Kosten

  • Der Bauantrag muss genehmigt sein, erst dann gilt es, das Betonfundament selber zu legen oder in Auftrag zu geben. Das kostet ungefähr zwischen 700 und 1.500 Euro.
  • Die Einzelgarage aus Beton kostet bei der Standard-Fertiggarage mit Schwingtor, ohne Seitentür und Fenster, ungefähr zwischen 3.500 und 4.500 Euro. Die individuellere Garage mit Sektionaltor, Entwässerung und automatischem Antrieb ist preislich bei ca. 6.000 bis 7.000 Euro angesiedelt.
  • Die Standard-Fertiggarage bei der Doppelgarage Beton kostet mit Schwingtor, ohne Seitentür und Fenster etwa 6.000 Euro. Die individuellere Doppelgarage mit Seitentür, Entwässerung, Sektionaltor und automatischem Antrieb ist erheblich teurer. Die Preise schwanken hierbei zwischen 9.500 und 11.000 Euro.
  • Eine großräumige Standard-Fertiggarage kostet ohne Fenster, ohne Seitentür und mit Schwingtor ca. 7.000 bis 9.000 Euro. Die großräumige Betongarage kostet im Gesamtpaket zwischen 9.000 und 12.000 Euro.

Beim Kauf einer Fertig- bzw. Betongarage gibt es einen Verhandlungsspielraum, denn ein wichtiger Punkt der Kostenangelegenheit sind die individuellen Vorstellungen und Ausstattungswünsche des Kunden. So betrachtet gibt es keine 08/15-Preise für Betonfertiggaragen. Je nach Garagentyp kann es schnell teuer werden, denn Betonfertiggaragen müssen mit einem Lkw angeliefert werden und das Abladen übernimmt ein Kran. Diese Leistungen sind im Endeffekt ebenfalls mit Kosten verbunden.

Wie viel kosten Stahlfertiggaragen?

  • Stahlfertiggaragen sind stabil, günstig und langlebig. Sie schützen Autos, Fahrräder und Motorräder vor Witterungseinflüssen und können außerdem problemlos zu Hobbyräumen umfunktioniert werden. Die Kosten einer Stahlgarage setzen sich aus Zusatzteilen wie Torantrieb, Fenster, Dachrinne, Türen und aus dem Grundkörper zusammen. Für eine Stahl-Einzelgarage zahlt der Kunde zwischen 3.300 und 4.550 Euro, für eine Doppelgarage aus Stahl sind zwischen 5.000 bis 9.500 Euro zu bezahlen.

Die Dachformen beeinflussen die Gesamtkosten

Wird vom Kunden bei einer Fertiggarage ein besonderes Dach gewünscht, dann bedeutet dies einen weiteren Preiszuschlag. Bei der Wahl eines Flachdaches oder eines Satteldaches macht das preislich gesehen keinen allzu großen Unterschied. Die besonderen Dachformen tragen dazu bei, die Optik der Garage zu verschönern. Das Bogendach eignet sich als Dach für eine Fertiggarage bestens, es hat eine leichte Krümmung und es gibt zudem kaum einen Verlust bei der Nutzungsfläche. Das Bogendach kann aus mehreren verschiedenen Materialien konstruiert werden, sodass es sich an die Fertiggarage optimal anpassen lässt. Das Walmdach ist eine stabile Dachvariante, es kann große Lasten tragen und begeistert vor allem durch die Optik, da es sehr anpassungsfähig ist. Für ein begrüntes Dach entscheiden sich immer mehr Menschen. Hierbei handelt es sich um eine optisch ansprechende und kostengünstige Dachvariante für Fertiggaragen.

Tore, Fenster und Türen bewirken eine Preissteigerung

Auch bei Fertiggaragen lassen Extrawünsche den Preis in die Höhe steigen. Eine zusätzliche Tür neben dem ganz normalen Einfahrtstor kostet schnell ein paar Hundert Euro mehr. Ein elektrischer Torantrieb ist zwar bequem und zudem sicher sinnvoll, aber er kostet auch einiges. Wünscht sich der Kunde Fenster in der Garage, muss er dafür ebenfalls extra bezahlen. Die Auswahl der Tore für die neue Fertiggarage ist groß, jedoch spiegelt sich die Wahl letztendlich im Preis wider. Bei Sektionaltoren ist die Durchfahrtsgröße etwas größer als bei Schwingtoren. Auch die Auswahl an Farbtönen, Oberflächen, Ausführungen und Design bestimmen letztendlich den Preis der Tore.

Weitere Kosten müssen berechnet werden

Die Kostenaufstellung ist wichtig, da in die Schlussrechnung nicht nur das Material, sondern auch diverse Zusatzmaterialien und verschiedene Nebenarbeiten mit einfließen. Der Kunde sollte sich im Vorfeld deshalb genau informieren, damit am Ende der Kostenaufstellung die finanziellen Mittel auch verfügbar sind. Bei allen Fertiggaragentypen sind folgende Punkte in der Kostenbilanz zu finden:

  • Die Planung und die Bauleitung
  • Die erforderlichen Erdarbeiten
  • Die Kosten für das Fundament
  • Die Putz- und Malerarbeiten
  • Die Elektroinstallation und Klempnerarbeiten
  • Die kompletten Montagekosten

Allein beim Zusammenrechnen dieser Punkte entstehen beträchtliche Kosten. Das genaue Planen im Vorfeld erspart den Kunden eine böse Überraschung. Schnell können 1.000 bis 2.000 Euro an Kosten verrechnet werden. In einigen Bereichen kann sehr wohl Geld eingespart werden, aber meistens läuft dies auf den Verzicht hinaus oder man hat handwerklich talentierte Freunde, die einem zum Beispiel beim Aufstellen einer Fertig-Holzgarage hilfreich zur Hand gehen.

Fazit

Der Gesamtpreis einer Fertiggarage umfasst mehrere Komponenten. Je nachdem, für welche Garage sich der Kunde entscheidet, variieren die Kosten. Rund 40 Prozent der gesamten Kosten werden vom Material entschieden. Lieferung und Montage stellen einen weiteren großen Kostenfaktor dar, hierbei sollte man 20 Prozent des Endpreises einkalkulieren. Einen relativ geringen Anteil am Preis haben das Fundament, die Baukosten und die Ausstattung. Eine halbwegs ordentliche Fertiggarage ist derzeit nicht unter 2.500 Euro zu haben. Die Grenze nach oben ist hingegen offen. Besonders schicke und tadellos ausgestattete Fertiggaragen können bis zu 20.000 Euro kosten.

weitere Magazinbeiträge...

Kosten für eine Haartransplantation

Kosten für eine Haartransplantation

Menschen, die mit Haarausfall kämpfen müssen, erkennen häufig schnell, dass ihnen nur eine Haartransplantation helfen kann. Alle auf dem Markt beworbenen Wundermittel können letztlich nicht dazu beitragen, dass Haare nachwachsen,

Kosten für eine Hochzeit

Kosten für eine Traum-Hochzeit

Eine Hochzeit sollte idealerweise nur einmal stattfinden. Und damit diese auch zum schönsten Tag des Lebens wird, müssen viele Punkte beachtet werden. Welche Braut träumt nicht von einer Hochzeit in

Kosten für Doppelgarage

Kosten für eine Doppelgarage

Eine Doppelgarage bauen lassen ist praktisch. Man kann zwei Autos abstellen und zudem kann der Besitzer viel Stauraum erschließen. Die Kostenfrage richtet sich danach, für welche Doppelgarage man sich entscheidet.

Kreditissimo Logo

Kredite sind teilweise ein sehr schwieriges Thema: Nicht nur blickt man im ganzen Finanzdschungel (vermutlich bewusst) nicht wirklich durch, sondern oftmals befindet man sich auch nicht gerade in einer vorteilhaften Verhandlungsposition.

Kurzum: Für Kredite bekommt man oftmals nicht alle wichtigen Information oder genau die Angebote, die einen nicht im Regen stehen lassen.

Wir wissen das und deswegen sollen Sie hier auch anders beraten werden. Wir wollen den Überblick in diesem Gebiet schaffen, den man auch wirklich braucht, um das jeweils passende Angebot finden.