MINIKREDIT OHNE SCHUFA & BONITÄTSPRÜFUNG

Schufaneutral & 100% seriös Sofortkredit beantragen
  • Garantiert schufaneutral auch bei mäßiger Bonität
  • 100% seriös & anonym gegenüber Bank & Arbeitgeber
  • Sofortkredit innerhalb kürzester Zeit auf Ihrem Konto
Welchen Betrag benötigen Sie?

(bis zu 7.500,00€ ohne Prüfung Ihrer Schufa)

kreditissimo-banken-logos
  • GRÜNDE FÜR KREDITISSIMO
100% Schufaneutral
Streng vertraulich & diskret
Freier Verwendungszweck
Vollkommen unverbindlich &
ohne Vorkosten

Was ist ein Minikredit?

In diesem Text geht es um das Thema Minikredit. Ein Kredit ist, wenn sich eine Person bei einer Bank Geld leiht, wenn dieser Geld benötigt. Dies kann z.B. für ein neues Auto sein. Dabei gibt es verschiedene Kreditvarianten, die sich ebenfalls auch in unterschiedliche Zinsvarianten aufsplitten. Die Zinsen spiegeln die sogenannte Ausfallwahrscheinlichkeit wieder. Je höher diese ist, umso größer sind auch die Zinsen hierfür. Bei einem Hauskredit geht dieser meist über mehrere Jahre und es geht um sehr hohe Beträge. Hier sind die Zinsen meist sehr niedrig. Auch ist hier ein gewisser Gegenwert vorhanden, wenn es zum Ausfall des Kredites kommen sollte.

Neben dem Hauskredit gibt es noch verschiedene andere Kreditarten. Hierzu zählen Kredite für das Auto oder auch der Renovierungskredit. Diese Kredite sind für ein bestimmtes Vorhaben gebunden.

Es gibt aber auch den ganz normalen Ratenkredit zur freien Verwendung, allerdings ist hier der Zinssatz höher, da hier der Gegenwert fehlt. Dazu zählt auch der sogenannte Minikredit. Dieser liegt in der Regel bei maximal ca. 1500€. Dieses ist von Bank zur Bank unterschiedlich. Auch die Kreditzeit kann bei ca. 60 Tagen liegen.

Aber wofür wird so ein Minikredit benötigt? Stehen z.B. kurzfristig hohe Ausgaben an, so kann dieses durch einen Minikredit abgefedert werden. Dadurch können anstehende Rechnungen bezahlt werden und der Kreditnehmer kann seine Zahlung auf die 60 Tage strecken. Die Freigabe erfolgt im Allgemeinen sehr schnell, da es sich hier um kleinere Beträge handelt und ein Ausfall zu verschmerzen ist.

Wann bekommt man einen Minikredit?

Je nach Anbieter variieren die Bedingungen für die Vergabe eine sogenannten Minikredits, der zwischen 100 und 500 Euro liegt. Um diesen zu erhalten ist ein Mindesteinkommen von 500 Euro erforderlich. Zudem muss der Antragsteller 18 Jahre oder älter sein und seinen aktuellen Wohnsitz in Deutschland haben. Im Unterschied zu anderen Krediten ist bei dem Minikredit die Einschätzung durch die Schufa irrelevant. Denn selbst bei einer mittleren Schufa werden sie vergeben.Auf den eigenen Schufa-Score haben die Minikredite auch keine Auswirkungen, weshalb niemand fürchten muss, in seiner Kreditwürdigkeit heruntergestuft zu werden.
Es ist aber wichtig zu bedenken, dass die Minikredite eine geringe Laufzeit haben. Nach maximal 60 Tagen muss meistens das Geld wieder zurückgezahlt werden, aber das hängt immer vom Vertrag ab und daher kann die Rückzahlung teilweise bereits nach 30 Tagen, wenn das nächste Gehalt überwiesen wurde, erforderlich sein.

Aber der Vertrag kann auch so gestaltet werden, dass eine Ratenzahlung möglich wird. Diese liegt üblicherweise zwischen zwei und sechs Raten. Aber problematisch wird eine Auszahlung bei einer Überschuldung. Doch wenn der Antragsteller nicht überschuldet ist, kann der Minikredit selbst an Studenten, Rentnern, Azubis oder auch Arbeitslosen gegeben werden. Das Wichtigste ist nur über das erforderliche monatliche Mindesteinkommen zu verfügen. Das Einkommen muss darüber hinaus noch sicher und fest sein.

Ist es möglich, mehrere Minikredite parallel zu bekommen?

In der Regel ja. Mehrere Kredite parallel zu haben ist kein Ding der Unmöglichkeit. Was dazu nötig ist und wie man am schnellsten vorgeht, lesen Sie hier.

Mehrere Kredite ohne Schufa? Wie geht sowas?

Ist man in einem finanziellen Engpass, hat aber schon einen laufenden Kredit, kann es sein, dass es keine andere Lösung gibt, als einen neuen, zweiten, Kredit aufzunehmen. Bei kleineren Sofortkrediten in Form eines Minibetrags sollte dies auch kein Problem sein. Banken bieten hier verschiedene Sicherheiten, die man abschließen kann. Das Einzige, was man hierfür vorlegen muss, ist die Fähigkeit seine Raten pünktlich und regelmäßig zu begleichen, dann steht auch mehreren Krediten nichts im Wege.

Wichtig bei er Höhe des zweiten Kredits ist auf jeden Fall das monatliche Einkommen, so wie die bisherige Rate, die man für den ersten Minikredit bezahlt. Ist die Bonität befriedigend und falls das Einkommen problemlos eine zweite Kreditrate begleichen kann, dürfte schon innerhalb der nächsten Tage nach Anforderung die Realisation eines zweiten Kredits möglich sein.

Minikredit parallel beim gleichen Kreditanbieter

Am einfachsten ist es natürlich, einen Minikredit bei dem Anbieter aufzunehmen, bei dem man auch schon den ersten Kredit hat. Dieser Anbieter hat auch direkten Einblick in die bisherigen Zahlungen und kann direkt sagen, ob der Kunde fähig ist eine zweite Rate zu zahlen und ob er allgemein als sicher und zuverlässig gilt. Dieser Aspekt nennt sich die persönliche Kreditwürdigkeit und bezieht sich auf den individuellen Kunden und die Regelmäßigkeit seiner bisherigen Zahlungen.

Verschiedene Kreditformen

Es geht beim Minikredit natürlich auch darum, wozu er gedacht ist. Man wird schwer einen Kredit zweimal zum gleichen Zweck aufnehmen können. Dafür kann man aber einmal einen Minikredit für einen Autokauf aufnehmen und danach, beispielsweise, für Möbel. Kann man beide Kredite problemfrei finanzieren, steht diesem auch nichts im Wege.

Aufstockung statt mehrere Kredite parallel?

Nicht unbedingt. Die Aufstockung bringt meistens nur einen zusätzlichen Kleinbetrag auf den schon bestehenden Kredit. Viel kann das nicht bringen. Es ist aber auf jeden Fall eine Möglichkeit, falls der Kunde wirklich nur einen minimalen Betrag benötigt. Außerdem verändert sich bei der Aufstockung meist der Zinssatz, außer man schafft es mit der Bank einen neuen Zinssatz auszuhandeln. Die Rate wächst. Es kann also durchaus besser sein mehrere Kredite parallel zu halten, mit Festzins beispielsweise.

Sind Minikredite seriös

Grundsätzlich lässt sich die Frage der Seriosität kaum beantworten. Zwischen durchweg seriösen Anbieter solcher Minikredite, lassen sich hier wie überall unprofessionelle Anbieter finden, welche einen durchaus unseriösen Eindruck hinterlassen. Ausgezeichnete und bekannte Anbieter bieten jedoch ebenfalls die genannten Minikredite an. Bei einem guten Anbieter, bestenfalls mit einem bekannten Namen, sind Sie allerdings auf der sicheren Seite. Erkundigen Sie sich im Internet, falls Sie unsicher oder gar zweifelnd sind. Achten Sie auf den Internetauftritt des Geldgebers und lesen Sie Erfahrungsberichte zu dem jeweiligen Anbieter. Doch Vorsicht, sind hier auffallend viele und nur herausragende Bewertungen zu finden, kann das auch ein Anzeichen sein, dass die Bewertungen gefälscht sind. Empfehlenswert ist es auch, lieber ein paar Euro mehr für den Kredit zu zahlen. Solche Minikredite sind meist teuer, aber lieber geben Sie bei einem offensichtlich seriösen Anbieter mehr Geld aus, als dass Sie auf einen Betrüger reinfallen. Dieser möchte zwar wenig Gebühren von Ihnen, doch am Ende des Geschäftes sind aber dann doch Sie der Betrogene. Lesen Sie sich auf alle Fälle die genauen Auftragsbestimmungen aufmerksam durch und überlegen Sie welcher Anbieter bei Ihnen einen guten Eindruck hinterlässt. Die meisten Anbieter sind durchaus seriös und Sie müssen sich keine Sorgen um Ihr Geld machen. Ratsam ist es lediglich, genau darauf zu achten, für welchen Kreditgeber Sie sich letzten Endes entscheiden.

Was dient den Banken als Sicherheit bei einem Minikredit?

Beim Aufnehmen eines Minikredits, wollen die Banken keine Sicherheiten sehen, wie man es von größeren Krediten gewohnt ist. Es muss also auch kein Eigenkapital vorhanden sein. Was die Kreditinstitute natürlich sehen wollen, ist eine Lohnbescheinigung und gegebenenfalls eine Selbstauskunft. Zudem kann es sein, dass man dem Kreditinstitut den Zweck nennen muss, für den der Kredit dienen soll. Das kann zum Beispiel die Anschaffung einer Küche oder ähnlicher Konsumgüter sein. Beim Kauf eines Autos ist es oft so, dass der Fahrzeugschein des erworbenen Fahrzeuges bei der Bank hinterlegen muss. Sobald die gesamte Schuld bei der Bank beglichen ist, bekommt der Minikredit-Nehmer seinen Fahrzeugschein zurück. Sollte der Kredit nicht vollständig beglichen werden, kann die Bank das Fahrzeug verkaufen, um den Verlust wieder auszugleichen.

Zudem führen die Banken, wie auch bei herkömmlichen Krediten üblich, eine Prüfung der Kreditwürdigkeit durch, was in der Regel über die Schufa geschieht. Sollte diese negativ ausfallen, hat der Versicherungsnehmer häufig die Möglichkeit, einen Bürgen hinzuzuziehen. Dementsprechend kann also auch eine Bürgschaft als Sicherheit bei einem Minikredit dienen. Denn der Bürge verpflichtet sich in diesem Fall, für alle etwaigen Schäden zu haften, die dem Kreditinstitut, bei Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers entstehen würden.

Ansonsten wird die Absicherung der Bank, bei einem Minikredit, häufig ähnlich geregelt, wie es zum Beispiel bei einer Ratenzahlungsvereinbarung der Fall ist. Das bedeutet, dass im Kreditvertrag festgelegt wird, dass das Kreditinstitut, im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers, dazu berechtigt ist, Lohnpfändungen durchzuführen. So kann sich die Bank ebenfalls gegen mögliche Schäden absichern.

Wann bekommt man keinen Minikredit?

Der Minikredit ist ein Kredit mit kurzer Laufzeit. Er wird zur Überbrückung von kurzzeitigen finanziellen Engpässen angeboten. Er wird fast jedem Bürger mit entsprechender Bonität zur Verfügung gestellt. Selbst bei negativer Auskunft der Schufa ist die Möglichkeit zum Erhalten eines Minikredits nicht ausgeschlossen. Die Schufa stuft die Kreditwürdigkeit in die Ratingstufen von A – P ein.

An dieser Einstufung orientieren sich die Kreditinstitute. Die bei uns bekanntesten Banken und Sparkassen schließen einen Minikredit bei einer Einstufung in den Ratingstufen N, O und P im Allgemeinen aus. Bei diesen Stufen liegt das Risiko der Bank über 39% der Kreditwürdigkeit.
Zudem schließen weitere Kriterien den Erhalt eines Minikredits aus. Hierzu zählen die vier folgenden und wichtigsten Bestandteile:

  1. Die Abgabe der „Eidesstattlichen Versicherung“,
  2. Ein laufendes Insolvenzverfahren,
  3. Der gerichtliche Lohn- und Pfändungsbeschluss,
  4. Der Haftbefehl.

Bei der Hausbank ist ein P-Konto bereits für eines dieser Kriterien auch ohne Schufa-Auskunft ein Merkmal für die Kreditunwürdigkeit. Es gibt jedoch bestimmte Ausnahmen von Banken für die Vergabe von Minikrediten. Einige Kreditinstitute bestehen nicht auf die Bonitätsprüfung und bieten Kredite ohne Schufa-Auskunft an. Dieser Dienst und das damit verbundene Risiko werden durch entsprechend höhere Verzinsung für die Kreditnehmer von den Banken gerechtfertigt. Durch die Vergabe eines Kredits ohne Bonitätsprüfung und höhere Zinsen werden die Rechte dieser Banken nicht geschmälert.

Wie läuft die Vergabe eines Minikredites ab?

Bei einem Minikredit und allen anderen Krediten auch, beginnt die Vergabe natürlich mit der Antragstellung. Dies kann entweder Online oder direkt bei der Bank vor Ort erledigt werden. Dazu werden vorerst nur die persönlichen Stammdaten benötigt. Wenn der Kredit in einer Bankfiliale beantragt wird, bietet es sich an, alle nötigen Unterlagen zum Termin mitgebracht werden. So kann man die Bearbeitungszeit so kurz wie möglich halten.

Danach wird die Bank eine Prüfung der Bonität durchführen, um herauszufinden, ob der jeweilige Antragsteller auch die nötige Kreditwürdigkeit mitbringt. Dazu wird in der Regel eine einfache Schufaabfrage durchgeführt. Fällt diese positiv aus, gibt die Bank grünes Licht für die Vergabe des Minikredites. Danach beginnt die eigentlich Bearbeitung.

Nun muss der Kreditnehmer der Bank alle nötigen unterlagen zukommen lassen, die für die Bearbeitung wichtig sind. Das könnte zum Beispiel ein Lohn- oder Einkommensnachweis, aktuelle Kontoauszüge oder eine Selbstauskunft sein. Sollte die Antragstellung im Internet stattgefunden haben, lässt der Kreditnehmer der Bank die unterlagen per PostIdent Verfahren zukommen. Dadurch kann die Bank die Richtigkeit der persönlichen Stammdaten überprüfen.

Sobald das Kreditinstitut alle nötigen Unterlagen erhalten hat, wird der Kreditantrag bearbeitet und die Summe des Kredites wird innerhalb von 1-3 Tagen ausgezahlt. Die Bearbeitung und Auszahlung, geht bei einem Minikredit deutlich schneller, als bei größeren Krediten, wie zum Beispiel einer Baufinanzierung.

KREDITRECHNER

Welche Banken vergeben einen Minikredit?

Die meisten Banken scheuen sich vor Minikrediten, weil der Aufwand ihrer Ansicht nach zu groß ist. Deshalb gibt es nur wenige Anbieter, die einen Minikredit vergeben. Die Hauptanbieter sind Vexcash, Cashper, XpressCredit und die Targobank. Der Minikredit kann direkt online beantragt werden, denn alle Anbieter nutzen das neue VideoIdent. Während auch bei einem negativen Eintrag in der Schufa bei Vexcash, Cashper und XpressCredit ein Minikredit möglich ist, braucht der Kreditsuchende bei der Targobank eine einwandfreie Bonität. Dann kann ein Kreditbetrag bis zu 3.000 Euro realisiert werden. Die niedrigste Summe beträgt 100 Euro. Mit der Rückzahlung hat der Kreditnehmer bis zu 6 Monate Zeit. Es genügt ein Einkommen von netto 601 Euro.

Ein solcher Kredit unterscheidet sich bei der Kredithöhe und der Kreditlaufzeit. In der Regel haben die Kreditnehmer für die Rückzahlung bis zu 60 Tagen Zeit. Die Targobank bietet aber auch längere Laufzeiten an. Andere Möglichkeiten für einen Minikredit gibt es über Smava und Auxmoney. Im Hintergrund stehen Banken und Privatleute, die Kredite als Geldanlage vergeben. Die zu erwartenden Zinsen liegen deutlich über dem Durchschnitt der herkömmlichen Formen der Geldanlage. Wer einen solchen Kredit beantragen will, muss sich zunächst auf diesen Portalen registrieren. Danach kann die Kreditsuche gestartet werden. Mit ein wenig Glück kommt ein Kredit zustande.

Warum sollte man sich als Interessent nicht selber einen Minikredit bei verschiedenen Banken suchen?

Die Banken verfügen bei der Vergabe von Minikrediten über Scoringsysteme. Diese Systeme sorgen dafür, dass der Minikredit möglichst preiswert und ohne großen Aufwand herausgegeben werden kann. Allerdings werden in diesen Systemen einige Parameter abgefragt, die zur Ablehnung führen können.

Eines der wichtigsten Kriterien hierbei ist die Schufa Auskunft. Die Schufa stellt in ihrem Score-System aufgrund der Anfragehäufigkeit fest, dass die Bonität schlechter sein muss, sobald man mehrere Kredite bei unterschiedlichen Banken in kurzer Zeit abfragt. Daher haben sich Suchportale darauf spezialisiert, mit nur einer Schufaabfrage bei verschiedenen Banken das Angebot des Minikredit einzuholen. So kommen die Kunden ohne Bonitätsverschlechterung an ein Bild über die Angebote der Banken und können auf dem Portal auch gleich den Minikredit beantragen. Dies ist der zweite Vorteil, denn die Zeit für die Suche bei mehreren Banken kann sehr lange werden. Die Vergleichsportale ermöglichen es, in nur wenigen Minuten die Angebote zu analysieren und das vorteilhaftigste Angebot für sich zu identifizieren. So bleibt mehr Zeit für andere Unternehmungen die sicherlich mehr Spaß machen als einen Minikredit zu beantragen. Letztendlich erhält man hier beim Spezialisten für die Vermittlung dieser Kreditart auch eine unabhängige Meinung und faire Beratung. Es besteht nicht die Gefahr, dass durch die herausgebende Bank eine Beeinflussung stattfinden kann.

Mögliche Kreditsumme eines Minikredites?

Mögliche Minikreditsumme eines Minikredites? Das ist eine Frage mit dem wir uns in diesem Artikel beschäftigen werden. Die Summe von einem Kredit, kann immer wieder variieren. Hierbei kommt es vor allem auf den Anbieter an und welche Kondition dieser hat. Mit diesen Fragen, sollte man sich auf jeden Fall schon am Anfang auseinandersetzen, denn ansonsten kann es sein, dass man auf eine unerwartete Überraschung trifft und so etwas, will man einfach nicht erleben. Sie werden auch bemerken, dass Sie um einiges weiter kommen und auch schnell und einfach das erreichen können, was Sie möchten. Versuchen Sie das einfach so um zu setzen und dann werden Sie auch schon bemerken, dass Sie viel schneller und einfacher das erreichen können, was Sie auch möchten. Es ist sicherlich nicht alles so einfach, aber das muss es auch nicht. Viel wichtiger ist es, dass man sich wirklich ein System aufbaut und dann auch weiß, was man zu tun hat. Versuchen Sie das einfach so an zu gehen und dann werden Sie bemerken, dass Sie viel schneller und einfacher das erreichen können, was Sie auch möchten. Bei einem Mögliche Minikredit kommt es vor allem auf die eigene Vergangenheit hat. Die Bank wird auf jeden Fall Ihre Bonität prüfen, bevor es Ihnen einen Kredit ausgibt. Hierbei geht jede Bank anders vor und daher ist es wichtig, dass man das richtig angeht und auch schnell und einfach das erreichen kann, was man möchte. Sie werden ach schnell bemerken, dass Sie um einiges weiter kommen und auch viel schneller und einfacher das erreichen können, was Sie möchten. Daher ist es wichtig, dass man sich wirklich ein System aufbaut, denn ansonsten kann es wirklich schwierig werden und man weiß einfach nicht wie man das Ganze angehen soll. Sie sehen immerhin, dass es ganz einfach gehen kann mit einem Minikredit. Auf eine ausführliche Beratung, sollte man auf keinen Fall verzichten, denn ansonsten kann es sein, dass man überhaupt nicht weiter kommt und daher ist es wichtig, dass man in so einem Gespräch wirklich alle Fragen stellt, die man hat. Man wird bemerken, dass man einen viel klareren Kopf hat und auch genau weiß, was man zu tun hat und was nicht. Sie sehen also, wie wichtig das Ganze ist und was man dabei zu beachten hat. Ein Minikredit lässt sich generell, jedoch online einfacher beantragen. Es gibt auch Banken, denen Ihre Bonität völlig egal ist und daher sollte man sich auch diese anschauen.

Wie können Banken Minikredite vergeben?

Ein Minikredit als einer der kleinsten Kreditformen wird von den Banken und Finanzinstituten meist über einen einfachen und schnellen Antragsweg vergeben. Das einfache Scoringsystem ist dafür verantwortlich, dass eine günstige Kostenstruktur in der Bank möglich wird. Daher kann die Bank auch bei einem Kredit über nur wenige hundert Euro schon einen Deckungsbeitrag ausweisen. Dies ist die Grundvoraussetzung damit die Angebote überhaupt bestehen können.
Wesentliche Teile des Arbeitsprozesses werden hier auf den Kunden verlagert und somit nahezu keine Kosten im Unternehmen produziert sondern auf den modernen Weg des eigenen Endgerätes verlagert. In manchen Fällen erfolgt sogar die komplette Vertragserstellung durch den Kunden, also werden auch hier die Ausdrucke und der Postweg gespart.

Bei der Identifikation gehen die Banken auch neue Wege und sparen sich das vergleichsweise teure Postident. Durch eine preiswerte Videolegitimation werden hier auch besonders kleine Beträge nur fällig. Alles dies kommt dem Deckungsbeitrag und den günstigen Konditionen für den Kunden zu Gute. Der Minikredit wird damit zum Renner bei vielen Banken und ist beliebt wie nie zuvor. So haben die Kreditinstitute zwar kleinteiliges Geschäft, können aber über die Masse der Verträge eine ordentliche Summe an Minikredit absetzen. Immer mehr Banken haben dies für sich erkannt und stellen eigene Angebote um an dem Markt teilnehmen zu können.

Wie hoch ist die maximale Kreditsumme bei einem Minikredit?

Wie hoch ist die maximale Darlehenshöhe bei einem Minikredit? Das ist eine Frage mit denen sich viele beschäftigen, die sich einen Minikredit zulegen wollen. Oftmals weiß man einfach nicht wie hoch das Darlehen ist und was man am Ende wirklich zurück zahlen muss. Daher ist es auch wichtig, dass man sich für einen seriösen Anbieter entscheidet. Wenn man das macht, hat man im Grunde nichts mehr verloren und wird auch bemerken, dass man um einiges weiter kommt und das ist es worauf es ankommt. Wenn man sich ein bisschen mit dem Thema auseinandersetzt und sich auch wirklich die Zeit dafür nimmt, dann kann im Grunde nichts mehr schief gehen und man wird auch bemerken, dass man mit der Zeit immer besser und besser wird. Sie werden bemerken, dass Sie damit viel weiter kommen und auch viel schneller und einfacher Ihre Wünsche wahr werden lassen können. Bei einem Minikredit muss es nicht um hohe Summen gehen. Daher können auch die Gebühren sehr niedrig sein, oder im besten Fall gar nicht anfallen. Es kommt ganz auf einen selber an, was man damit machen will und wie man es schaffen will, besser und besser zu werden. Sie werden bemerken, dass Sie um einiges besser werden und auch weiter kommen, wenn Sie sich ein System aufbauen. Doch wie geht das am besten? Wie kann man es schaffen die Darlehen so niedrig wie möglich zu halten. Auch wenn das ein Thema ist, mit dem sich die wenigsten gerne beschäftigen, ist es wichtig, dass die Bonität bei einem stimmt. Wenn Sie noch irgendetwas nach zu zahlen haben, dann ist es wichtig, dass Sie es am besten schon am Anfang tun, denn Sie werden bemerken, dass Sie um einiges weiter kommen und auch viel schneller und einfacher Ihren Kredit bekommen. Eine korrekte Beratung, darf natürlich auch nicht fehlen. Versuchen Sie wirklich alles so zu strukturieren, sodass Sie weiterkommen und sich auch ein System aufbauen mit dem Sie einfach und schnell arbeiten können, denn Sie wollen immerhin auch schnell und einfach Ihren Kredit bekommen und daher sollten Sie auch darauf achten, dass Sie sich etwas aufbauen von dem Sie auch leben können. Bei einem Minikredit, braucht man sich in der Regel nicht so viele Sorgen zu machen. Es handelt sich immerhin um sehr geringe Geldsummen, die sehr schnell von der Bank ausgezahlt werden. Fangen Sie also einfach an und schauen Sie dann was passiert und, ob es für Sie persönlich funktioniert, oder nicht!

Wie gehe ich am besten vor, um einen Minikredit zu erhalten?

Ein Kredit sollte am besten in ein paar einfachen Schritten beantragt werden. Der einfache Kredit kann in der Bank oder am besten online beantragt werden. Einen Minikredit Online zu beantragen hat viele Vorteile. Es ist einfach und unkompliziert ein Verfahren das jeder schnell und kostenfrei durchführen kann.

Um den Minikredit zu erhalten, sollte die eigene Schufa Auskunft vorteilhaft sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die für eine eigene Schufa Auskunft genutzt werden können. Es ist ratsam, sich selber ein Bild über die finanzielle Lage zu machen, bevor ein Minikredit beantragt wird.

Zuerst sollte sichergestellt werden, dass die eigenen Angaben alle auf dem neuesten Stand sind und bei der Beantragung des Kredites keine Fehler unterlaufen. Umso akkurater die Angaben gemacht werden, umso schneller kann eine Kredit für den Kunden durchgeführt werden. Minikredite benötigen in der Regel weniger Auskünfte als reguläre Kredite von den allgemeine Banken. Mit einem solchen Kredit kann schnell und unkompliziert Geld beantragt werden. Ein Antrag wird in der Regel schnell und unkompliziert angenommen, sodass der gewünschte Betrag schnell auf dem eigenen Konto eingeht.

All diese Ratschläge sollten befolgt werden, damit der Antrag des Kredites erfolgreich verlaufen kann. Mit dem Kredit können dann neue finanzielle Hürden schneller und einfacher gemeistert werden. Eine einfache und effiziente Methode um finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Wie sicher ist ein Minikredit?

Ein Kleinkredit (auch persönlicher Kleinkredit oder Sofortkredit oder Minikredit genannt) wird nicht von allen Banken einheitlich vorgenommen.

Der Unterschied zu großen Krediten wie Baufinanzierungen liegt nicht nur am Betrag sondern auch an einigen Vereinfachungen. Zu diesen Vereinfachungen gehören neben der Prüfung nach Sicherheiten (bei Minikredite meist nur Lohn- und Gehaltsabtretung oder ohne Sicherheit) die allgemeine (sogenannte) erleichterte Kreditwürdigkeit. Ebenso eine Vereinfachung bei Minikredit ist die fehlende Angabe des Verwendungszwecks. Bei Minikredite können Darlehensnehmer meist ohne Nachweis von Verwendungszwecken über das Geld oder die Barmittel verfügen.

Die Kreditbearbeitung der Banken, Sparkassen und Kreditinstitute erfolgt meist nach telefonisch oder schriftlich gestellten Kreditantrag. Dieser Antrag wird dann meist einer standardisierten Kreditprüfung unterzogen. Die Prüfung erstreckt sich meist auf eine Schufa-Prüfung. Weitere Unterlagen wie Einkommensnachweise werden benötigt.

Alle anderen Unterlagen werden bei sogenannten Kleinkrediten nicht benötigt, da es sich ja auch nur um eine geringere Summe handelt. Meist erhält der Darlehensnehmer am gleichen oder nächsten Tag der Einreichung seine Kreditunterlagen und eine Entscheidung der Anfrage.
Ist bei Kleinkrediten ein Verwendungszweck vorgeschrieben, so dient dieser meist der Anschaffung von langlebigen Konsumgütern (wie zum Beispiel Einrichtungsgegenstände oder Elektroartikel oder Waschmaschinen) und hat eine Laufzeit von meist sechs bis 24 Monaten.

3 SCHRITTE ZU IHREM INDIVIDUELLEN KREDITANGEBOT:

Online Formular ausfüllen
Kreditvertrag unterschreiben
Kreditsumme erhalten

Wie hoch sind die Zinsen bei einem Minikredit?

Oftmals braucht man einfach nur einen kleinen Betrag, den man sich von der Bank leihen will. Das ist auch kein Problem, wenn man es richtig anstellt und sich eine Strategie überlegt mit der man das Vertrauen von einem gewinnen kann. Es ist gar nicht so schwierig, wie es sich die meisten Menschen vorstellen. Man kann schon mit viel viel erreichen und wird auch verstehen, dass man damit die meisten Abschlüsse haben wird. Es ist vielleicht nicht so einfach diesen Weg zu gehen, aber möglich ist er auf alle mal und man wird auch verstehen, dass man sich im Grunde keine Sorgen machen muss, wenn man es richtig einplant und sich keine Gedanken mehr darum macht, wie man es schnell und einfach da hin schaffen kann, wo man möchte. Mit ein bisschen Übung, kann man wirklich viel schaffen. Üben Sie sich einfach ein bisschen da drin. Wenn Sie das machen, kann nichts mehr schief gehen. Sie werden auch schnell bemerken, dass Sie viel weiter kommen werden, wenn Sie sich viele Angebote zu dem Thema ,,Minikredit” anhören. Auch wenn man liebsten direkt zuschlagen würde, sollte man sich dabei ein bisschen Zeit lassen, denn dann hat man ein breites Spektrum an verschiedenen Informationen und kann viel besser entscheiden. Es ist für einen selber, in der momentanen, Situation, vielleicht nicht so einfach zu verstehen, wie man einen Minikredit erfolgreich durchsetzen kann. Manchmal hat man einfach nicht das Wissen dazu, aber das Gute ist, dass man es auch gar nicht haben muss. Man kann sich ein paar Sachen aussuchen und dann wird man schon weiter kommen. Es kann so einfach gehen, wenn man es richtig macht. Sie sehen also, dass man nicht viele Materialien braucht, um damit erfolgreich zu werden. Man kann schon viel erreichen und wird auch verstehen, dass man damit einfacher an sein Ziel kommen wird. Mit ein bisschen Übung, kann man wirklich alles schaffen. Viele Menschen denken, dass sie alles dafür wissen müssen, aber das ist auf jeden Fall ein Trugschluss und wird einen auch auf keinen Fall weiter bringen. Versuchen Sie es also immer ein bisschen mit Ruhe an zu gehen. Wenn Sie das machen, brauchen Sie sich auch ansonsten keine großen Gedanken mehr zu machen. Es kann endlich los gehen und Sie können sich auf den nächsten Traum freuen, den Sie sich endlich erfüllen können.

Wer kommt für einen Minikredit in Frage?

Um einen Minikredit zu bekommen, muss der Antragsteller einige Voraussetzungen erfüllen. Auch wenn es sich um eine relativ kleine Summe handelt, die man von der Bank leihen will, sichert sich die Bank entsprechend ab.

Wer einen Minikredit beantragen will, der muss mindestens volljährig sein und mit seinem festen Wohnsitz in Deutschland gemeldet sein. Des Weiteren ist eine deutsche Bankverbindung für die Vergabe des Kredites von großer Wichtigkeit, denn dort wird das Geld ausgezahlt und auch später die Raten abgebucht. Der Kreditnehmer muss bei seinem aktuellen Arbeitgeber in einem unkündbaren Arbeitsverhältnis stehen. Dies bedeutet, dass er sich nicht mehr in der Probezeit befinden darf. Diese Voraussetzung ist für die Bank wichtig, denn sie garantiert ihr, dass der Kreditnehmer während der gesamten Tilgungsphase seine Raten zurückzahlen kann. Je nach Bank muss der Kreditnehmer für die Bewilligung des Minikredit ein bestimmtes Einkommen nachweisen. Dies variiert von Bank zu Bank. Zu den Unterlagen gehören Verdienstnachweise der letzten drei Monate und oftmals auch Kontoauszüge der letzten drei Monate bei denen nichts gestrichen werden darf. Beantragt man als Selbstständiger einen solchen Kredit, dann kann man natürlich keinen Gehaltsnachweis einreichen. In solch einem Fall muss eine BWA oder ein Einkommenssteuerbescheid eingereicht werden. Zusätzlich fragt die Bank die Kreditwürdigkeit oder auch die Bonität des Kreditnehmers bei einer Auskunftei, wie etwa der Schufa an. Hat der Kreditnehmer negative Schufa-Einträge oder gar einen schlechten Schufa-Score, dann wird in aller Regel der Kredit abgelehnt.

Welche Gründe führen zu einer Ablehnung meiner Kreditanfrage?

Die Anforderungen bei einem Minikredit sind zwar nicht so hoch, wie zum Beispiel bei einer Baufinanzierung, es gibt jedoch trotzdem einige Gründe für die Bank, um eine Beantragung abzulehnen. Der häufigste Grund ist wohl eine negative Schufa. Denn die Banken prüfen auch bei einem Minikredit die Kreditwürdigkeit des jeweiligen Kunden. Wen man also schonmal Probleme bei der Rückzahlung eines Kredites hatte, kann dass für die Bank ein Grund sein, um die Antrag abzulehnen. Auch Zahlungsschwierigkeiten oder Schulden bei anderen Gläubigern können der Grund dafür sein, dass die Bank keinen Kredit vergibt.

Auch häufige Rücklastschriften und Zahlungsverkehr mit Inkassounternehmen kann dafür sorgen, dass die Bank den Kreditantrag ablehnt.

Zudem kann es sein, dass die Bank den jeweiligen Antragsteller als nicht Zahlungsfähig einschätzt. Denn die Kreditinstitute wollen natürlich auch bei einem Minikredit einen Nachweis über den Lohn oder das Einkommen des Antragstellers. Ist dieses zu gering, kann es ein weiterer Grund für die Ablehnung seitens der Bank sein. Auch wenn das jeweilige Arbeitsverhältnis befristet ist und eine langfristige Beschäftigung des Antragstellers somit unsicher ist, kann die Bank den Kredit verwehren. Genauso wie bei Arbeitnehmern, die sich noch in der Probezeit befinden oder Selbstständigen unter drei Jahren, in der Regel kein Kredit vergeben wird.

Sind die Chancen größer, einen Minikredit zu bekommen?

Die Chancen, einen Minikredit zu bekommen, sind ohne Frage größer, als bei einem herkömmlichen Kredit. Denn die Bank stellt nicht so hohe Forderungen an den Kreditnehmer, da es sich bei einem Kleinkredit um einen Konsumentenkredit handelt. Zudem wollen die Banken hier auch weniger oder gar keine Sicherheiten vom Kreditnehmer sehen. Eine Prüfung der Kreditwürdigkeit wird zwar auch durchgeführt, ist allerdings nicht ganz so hart, wie bei einem größeren Kredit.

Eine Bescheinigung über Lohn oder Einkommen wollen die Banken zwar auch sehen, jedoch sind die Anforderungen hier deutlich geringer, als es bei einem herkömmlichen Kredit der Fall wäre. Auch für einen Selbstständigen, der seine Gewerbe noch keine drei Jahre betreibt, kann ein Kleinkredit unter Umständen eine sehr gute Möglichkeit sein. Denn neue Gewerbetreibende, haben es immer sehr schwer, einen Kredit zu bekommen – Bei einem Minikredit wird es einfacher.

Auch die Beantragung und die Bearbeitung ist bei einem Minikredit deutlich einfacher und schneller, als bei größeren Krediten. Denn in den meisten Fällen, kann man einen Kredit bis zu 10.000 € problemlos im Internet beantragen. Der restliche Austausch von Unterlagen erfolgt dann über das PostIdent Verfahren. Dass ist bei größeren Krediten wie zum Beispiel einer Baufinanzierung, natürlich keine Option. Hier dauert auch die Bearbeitungszeit um einiges länger, als bei einem Minikredit.

Ist eine Kreditanfrage für einen Minikredit mit Kosten verbunden?

Ein Minikredit ist vor allem für Menschen interessant, die sich etwas gönnen wollen, ohne es gleich zu bezahlen. Daher kommt auch der Name Minikredit und genau um dieses Thema wollen wir uns in diesem Artikel damit beschäftigen, denn es gibt sehr viel zu beachten, wenn man sich so einen Kredit zulegen möchte. Am Anfang sollte man, jedoch darauf achten, dass man sich nicht zu viel vornimmt, sondern sich an einen Minikredit heran tastet. Wenn man das macht, hat man auch weniger zu verlieren und wird auch bemerken, dass man den meisten Profit herausschlagen kann. Wichtig hierbei ist auch die Struktur! Wenn man sich einen Kredit zulegen möchte, sollte man damit rechnen, dass im Grunde immer Kosten anfallen werden. Daher sollte man sich ein Budget einplanen mit dem man auch wirklich gut leben kann. Bei einem Minikredit, kann das von Bank zur Bank anders sein. Online findet man manchmal Angebote, die auf den ersten Blick sehr verlockend scheinen. Diese sollte man wirklich gut prüfen, denn nur dann kann man auch herausfinden, ob es für einen funktioniert, oder nicht. Wenn man noch nicht weiß, wie man das Ganze angehen soll, ist es auch ganz hilfreich, wenn man sich einen Berater zulegt. Dabei ist es vollkommen egal, o der Berater online aktiv ist, oder ob man sich im echten Leben trifft. Wenn man einmal ein System aufbaut hat und sich einen Anbieter herausgesucht, der auch seriös wirkt und der zu einem passt, kann im Grunde nichts mehr schief gehen. Sie sehen also, wie einfach es gehen kann. Wenn man einen bestimmten Wunsch hat, sollte man sich diesen auch direkt erfüllen können. Daher sollten Sie am besten jetzt schon zu einem Kredit greifen, denn Sie werden bemerken, dass Sie damit viel weiter kommen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Unternehmen, oder die Privatbank nicht mit Ihnen alles genau und ehrlich behandelt, kann das ein Zeichen für Sie sein zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Was das Thema Kredite angeht, sollte man sich niemals auf nur eine Meinung verlassen. Gehen Sie zu vielen verschiedenen Anbietern und holen Sie sich auch verschiedene Meinungen rein. Wenn Sie das machen, sind Sie auf der sicheren Seite und werden auch bemerken, dass Sie nichts mehr so viele Probleme haben werden, wenn es darauf ankommt, etwas zu ändern, oder einfach nur heraus zu finden. Sie müssen sich einfach nur richtig strukturieren und dann kann es schon losgehen!

Wie hoch ist die Bearbeitungsdauer bei einem Minikredit?

Grundsätzlich ist die Bearbeitungszeit bei einem Minikredit deutlich kürzer, als es bei einem größeren Kredit der Fall wäre. Wie lange die Bearbeitungszeit genau dauert, hängt von dem jeweiligen Kreditinstitut und der Art der Beantragung ab. Denn nicht alle Banken bearbeiten ihre Kreditanträge in genau dem gleichen Tempo.

Was die Art der Beantragung angeht, hat man zwei Möglichkeiten. Ein Minikredit kann entweder Im Internet beantragt werden oder direkt bei der jeweiligen Bank vor Ort. Ob der Kredit gewährt wird oder nicht, erfährt man in der Regel bei beiden Varianten noch am selben Tag. Wann genau die Auszahlung der Kreditsumme stattfindet, kann sich bei den beiden Möglichkeiten deutlich unterscheiden. Denn bei der Beantragung im Internet, ist zwangsläufig ein PostIdent Verfahren nötig, um die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Über diesem Weg lässt der Kreditnehmer dem jeweiligen Kreditinstitut die nötigen unterlagen, wie zum Beispiel Gehaltsnachweise oder Kontoauszüge zukommen. Dies nimmt natürlich nochmal einige Tage in Anspruch. Im Normalfall, dauert die Auszahlung der Kreditsumme, nach dem Durchführen des PostIdent Verfahrens, noch weitere 3-5 Tage. Diese Zeit kann man sich ersparen, wenn man den Minikredit direkt in einer Bankfiliale beantragt und alle nötigen Unterlagen zum Termin mitbringt. Wenn der Kredit genehmigt wird, kann die Auszahlung in einigen Fällen schon am nächsten Tag erfolgen. Grundsätzlich kann man mit einer Bearbeitungszeit zwischen 1-3 Tagen rechnen.

Sind Minikredite aus dem Ausland seriös?

Manchmal ist man einfach auf der Suche nach einem kleinen Kredit und weiß einfach nicht, was man tun soll und wie man es schaffen kann besser und besser zu werden. Es gibt Themengebiete, die einem einfach nicht klar sind und daher sollte man auch für sich herausfinden, was bei einem Minikredit wichtig ist und worauf man dabei verzichten kann. Es gibt sehr viele Punkte, die man zu beachten hat und es ist auch verständlich, dass man nicht alles von Anfang an wissen kann. Viel wichtiger ist es, dass man sich ein System aufbaut, mit dem man sich so viele Angebote wie nur möglich anhören kann. Wenn man das macht, dann hat man nichts mehr zu befürchten. Sie werden auch sehr schnell bemerken, dass Sie weiterkommen und sich um einen Minikredit nicht so viele Sorgen machen müssen. Es bringt nichts, wenn man sich die ganze Zeit etwas vormacht, sondern man sollte wirklich schauen, was für einen funktioniert und was nicht. Sie werden schnell bemerken, dass Sie weiterkommen und dann auch einfach wissen, was zu tun ist und was nicht. Wenn Sie das machen, haben Sie auch nicht mehr so viel zu befürchten. Es macht auch Sinn, wenn man am Anfang eine kleine Testphase einlegt, um heraus zu finden, was für einen funktioniert und was nicht. Wenn man das macht, dann bekommt man einen viel besseren Eindruck und findet auch heraus, was man zu beachten hat und was nicht. Das wissen die meisten Menschen nicht und daher sollte man sich das auf jeden Fall mal genauer anschauen, um heraus zu finden, was man machen soll und was nicht. Es ist nicht klar, was man zu machen hat und was nicht. Es ist wichtig, dass man herausfindet, was für einen wichtig ist und was nicht. Wenn Sie das gemacht hat, werden Sie schnell herausfinden, was für Sie persönlich wichtig ist und was Sie dann machen wollen. Sie bemerken es super schnell und das ist das Wichtigste. Man kann sicherlich nicht alles wissen, aber das sind dann auch Gebiete worum sich die Bank kümmern muss. Wenn man sich, jedoch einen ungefähren Eindruck macht, dann kann das keinem schaden und Sie werden schnell bemerken, dass Sie dadurch sogar weiter kommen und auch viel besser alles wissen. Sie sehen also, dass ein Kredit keine Schwierigkeiten mit sich bringt, wenn man es richtig macht.

Was passiert, wenn ich die Raten des Minikredites nicht mehr zahlen kann?

Man darf sich die Situation eigentlich nicht vorstellen: Es wird ein Minikredit bei einer Bank aufgenommen und während die Kreditphase noch läuft, kann der Kreditnehmer aus irgendwelchen Gründen die Raten für seinen Kredit nicht mehr zahlen.

Viele Kreditnehmer machen dann den Fehler und lassen den lieben Gott einen guten Mann sein und vergessen dabei, dass die Bank als Kreditgeber ein berechtigtes Interesse daran hat, dass der Kreditnehmer seine Raten pünktlich und regelmäßig zahlt. Kommt es zum Zahlungsverzug, wird die Sache unangenehm.

Und trotzdem muss sich der Kreditnehmer zunächst einmal keine allzu großen Sorgen machen. Kommt es lediglich zu einem einmaligen Zahlungsverzug, wird die Bank gar nichts machen. Erst wenn der Kreditnehmer drei oder mehr aufeinanderfolgende Raten für seinen Minikredit nicht bezahlt hat, wird die Bank aktiv und wird den Kreditnehmer schriftlich auffordern, seine Bringschuld zu erfüllen. Spätestens dann sollte sich der Kreditnehmer mit seiner Bank in Verbindung setzen und klären, wie es mit den Raten für seinen Minikredit weitergeht.

Und in der Regel gibt es eine Lösung für den Fall, dass die Raten nicht bezahlt werden können. Eine Möglichkeit wäre, dass dem Kreditnehmer die Option für eine zeitlich befristete Ratenaussetzung gegeben wird. Eine andere Alternative wäre, dass die Ratenhöhe für den Minikredit reduziert wird, um so dem Kreditnehmer wieder etwas Luft zum Atmen zu verschaffen. Bei beiden Optionen verlängert sich jedoch die Laufzeit für den Minikredit.

Was versteht man unter Bonität bzw. einer Bonitätsprüfung?

Bevor eine Bank einen Minikredit vergibt, findet eine Überprüfung der Bonität statt. Dazu werden Informationen abgefragt, wie es über die Zahlungsverpflichtungen des Kreditnehmers steht. Nur wenn keine negativen Einträge vorliegen, und die jeweilige Personen über ein ausreichend hohes monatliches Einkommen verfügt, wird ein solcher Minikredit gewährt. Eine Bonitätsprüfung ist in Geschäftskreisen weit verbreitet, besonders wenn es um Geldgeschäfte geht, denn schließlich möchte sich der Gläubiger absichern, dass er das geliehene Geld auch ordnungsgemäß wieder zurückbekommt. Bei dieser Überprüfung geht es um bestimmte Kriterien, die großen Einfluss auf die Rückzahlungssicherheit haben. Anhand von Berechnungen geht es um die Höhe der Wahrscheinlichkeit, dass das geliehene Geld innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist zurückbezahlt wird.

Bei einer Bonität sind die wichtigsten Voraussetzungen die persönliche Kreditwürdigkeit, wo besonders das Verhältnis vom Zahlungsverhalten aus früheren Geldgeschäften zu Grunde gelegt wird. Nur wenn eine positive Zahlungsmoral vorliegt, d.h. sämtliche Rechnungen und Verbindlichkeiten auch regelmäßig beglichen wurden, liegt eine positive Bilanz vor. Solche Werte sind für ein Geldinstitut von hoher Bedeutung, denn anhand solcher Auswertungen wird entschieden, ob ein Minikredit gewährt werden kann oder nicht.

Eine Bonitätsprüfung erfordert betriebswirtschaftliche Auswertungen von Statistiken. Durch eine sehr systematische Prüfung erfolgt die jeweilige Einstufung der Bonität. Diese dient als Grundlage, wenn es über die Entscheidung einer Kreditvergabe geht. Außerdem ist ein Kreditinstitut vom Gesetz her dazu verpflichtet, eine solche Überprüfung bei einer Kreditanfrage durchzuführen. Dazu muss der Antragsteller auch genaue Auskünfte über sein Einkommen machen. Anhand von Einkommensnachweisen oder Kontoauszügen, lassen sich monatliche Einnahmen überprüfen. Die Bank berechnet dann, ob die jeweilige Person in der Lage ist die monatlichen Kreditraten ordnungsgemäß und zuverlässig zu bedienen. Dabei werden auch die Lebenshaltungskosten mit berücksichtigt. Auch kann ein vorhandenes Vermögen als Sicherheit dienen, falls der Schuldner in Zahlungsschwierigkeiten gerät.

Die Einstufung der Bonität erfolgt anhand eines Scorewertes oder einer Ratingnote. Je besser diese ausfallen, umso eher gewährt ein Geldinstitut einen Kredit. Diese Werte werden dabei ständig aktualisiert und an das jeweilige Verhalten angepasst. Ein hoher Scorewert hat zudem eine positive Auswirkung auf den Zinssatz von einem Kredit. Denn dieser Wert signalisiert der Bank eine hohe Zuverlässigkeit, wenn es um die Rückzahlung der Kreditraten geht. Daher kann der Kreditnehmer mit niedrigen Zinsen bei einer Kreditvergabe rechnen. Eine Bonitätsüberprüfung stellt somit ein sehr wichtiges Kriterium bei der Vergabe von einem Kredit dar.

Welche Parameter werden bei einer Bonitätsprüfung abgefragt?

Welche Parameter werden bei einer Bonitätsprüfung abgefragt? Die eigene Bonität ist meistens sehr wichtig und man sollte sich auch fragen wie man das Ganze angehen möchte. Wichtig ist die eigene Bonität bzw. ob man Rückzahlungsfähig ist, oder nicht. Jede seriöse Bank wird Sie darauf prüfen und daher ist es wichtig, dass man das Ganze richtig angeht und auch in der Vergangenheit nichts gemacht hat, was dazu führen könnte, das man keinen Minikredit bekommt. Bei einem Minikredit handelt sich immerhin um einen Kredit mit sehr geringen Summen und daher sollte man auch dazu bereit sein das Ganze so an zu gehen, sodass man sich darum keine Sorgen mehr machen muss. Sie werden auch bemerken, dass Sie um einiges weiter kommen bzw. schnell und einfach herausfinden, was für Sie persönlich wichtig ist und was nicht. Manchmal kann es noch sein, dass man ein System noch nicht richtig aufgebaut hat und auch nicht richtig weiß, wo man das Ganze machen soll. Sie werden auch bemerken, dass Sie um einiges weiter kommen, wenn Sie genau wissen, was Sie zu tun haben und was nicht. Suchen Sie sich auf jeden Fall eine Bank, die Ihnen seriös scheint. Gehen Sie auf keinen Fall bei einem Minikredit auf Angebote ein, die zwar verlockend scheinen, aber Sie im Endeffekt in eine sehr schwierige Situation bringen. Sie werden bemerken, dass Sie um einiges weiter kommen und auch viel schneller und einfacher das erreichen können, was Sie im Endeffekt wollen. Es ist nicht wichtig, dass Sie von Anfang alles perfekt verstehen. Es gibt bei einem Minikredit auch einfach Fachgebiete mit denen sich nur die Bank auskennt. Es ist, jedoch wichtig, dass Sie darüber bescheid wissen, was Sie im Endeffekt zurück zahlen müssen. Wenn die Bank Ihnen nicht klar auf den Tisch legen kann, was die Zinsen ist, kann das für Sie ein Warnzeichen sein. Das bedeutet dann, dass Sie einfach wechseln müssen und herausfinden müssen, was für Sie persönlich funktioniert und was nicht. Wenn Sie da nicht weiterkommen, versuchen Sie sich auf jeden Fall ein System auf zu bauen mit dem Sie arbeiten können und das Sie weiterbringt. Es ist wirklich wichtig, dass die eigene Bonität stimmt und das Sie den Betrag auch zurückzahlen können, denn es bringt im Endeffekt auch nichts, wenn Sie in rechtliche Schwierigkeiten kommen und dann einfach nicht mehr weiter wissen. Sie sehen also worauf man zu achten hat und wie man das Ganze meistern kann.

KREDIT OHNE SCHUFA: IN 10MIN AM ZIEL...

Mit Kreditissimo.com ruck-zuck zum Wunschkredit

  • Online Formular in max. 10 Minuten ausfüllen
  • Vertrag unterschreiben und mit PostIdent zurückschicken
  • Geldeingang auf dem eigenen Konto beobachten