SCHNELL VERFÜGBARER KURZKREDIT

Kostenfrei & absolut unverbindlich anfragen
  • Garantiert schufaneutral auch bei mäßiger Bonität
  • 100% seriös & anonym gegenüber Bank & Arbeitgeber
  • Sofortkredit innerhalb kürzester Zeit auf Ihrem Konto
Welchen Betrag benötigen Sie?

(bis zu 7.500,00€ ohne Prüfung Ihrer Schufa)

kreditissimo-banken-logos
  • GRÜNDE FÜR KREDITISSIMO
100% Schufaneutral
Streng vertraulich & diskret
Freier Verwendungszweck
Vollkommen unverbindlich &
ohne Vorkosten

Wie läuft die Vergabe eines Kurzkredites ab?

Ist von einem Kurzkredit die Rede, fallen häufig die Begriffe Kurzzeitkredit oder Minikredit. Ein solcher Kredit bietet sich immer dann an, wenn zusätzliche finanzielle Mittel für einen kurzen Zeitraum benötigt werden. Charakteristisch ist für einen solchen Kredit die geringe Kreditsumme. Daher erfolgt die Bewilligung eines Minikredites binnen sehr kurzer Zeit. Der Kreditgeber verlangt aber dennoch einen Beweis, dass die aufgenommene Summe zurückgezahlt werden kann.

Die Beantragung eines Kurzkredites erfolgt online. In den meisten Fällen erfolgt binnen 24 Stunden eine verbindliche Zusage. Je nach Anbieter und Laufzeit variiert die Zinshöhe zwischen 8,95 Prozent und 14,90 Prozent. Ebenso unterschiedlich ist die maximale Kreditsumme der unterschiedlichen Anbieter. Diese liegt zwischen 500,00 Euro und 3.000,00 Euro. Neukunden müssen sich mit einer Kredithöhe von maximal 500,00 Euro zufrieden geben. Bestandskunden erhalten einen Kredit bis zu einer Höhe von 3.000,00 Euro.

Merkmale

In der Regel kann bei den Kreditinstituten frei gewählt werden, ob eine monatliche Ratenzahlung mit fester Kreditlaufzeit oder ein fester Zinssatz gewünscht ist. In der Regel fällt der Zinssatz deutlich niedriger aus, als beispielsweise für einen Überziehungskredit. Somit erfolgt die Rückzahlung des Kredites oftmals in nur einer Summe. Die Laufzeit liegt zwischen 30 und 180 Tagen.

Einige Anbieter gewähren einen Kurzkredit auch bei einem negativen Schufa-Eintrag. Für die Kreditentscheidung ausschlaggebend ist der persönliche Schufa-Score.
Viele Kreditinstitute bieten zusätzliche, kostenpflichtige Zusatzoptionen an. Hierzu zählen die Zahlung in zwei Raten oder eine Expressauszahlung.

Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen dieses Kredites zählen eindeutig die unproblematische online Beantragung und die sofortige Entscheidung, ob ein Kredit gewährt oder abgelehnt wird. Die Bearbeitung erfolgt schnell und noch am selben Tag kann das Geld per Blitzüberweisung auf dem Konto des Antragstellers eingehen. Ebenso ist eine schlechte Bonität kein Grund für die Ablehnung eines solchen Kredites. Die Kreditbeantragung beeinträchtigt keineswegs den persönlichen Schufa-Score.

Nachteilig sind die für Zusatzleistungen zu erbringenden hohen Gebühren und hohen Zinsen. Ebenfalls ein Nachteil sind die kurze Laufzeit und die zusätzlich zu entrichteten Gebühren für Expressauszahlungen.

Voraussetzungen

Für die Bewilligung eines Kurzkredites muss der Antragsteller das 18. Lebensjahr erreicht und seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Eine weitere Voraussetzung ist ein regelmäßiges monatliches Einkommen von 600,00 Euro. Kurzkredite stellen einige Anbieter auch Studenten und Auszubildenden zur Verfügung.

Ist das Insolvenzverfahren beantragt, oder eine eidesstattliche Versicherung geleistet worden, ist es ausgeschlossen, einen solchen Kredit zu bekommen. Gleiches gilt, wenn ein Lohnpfändungsprozess oder ein Haftbefehl erlassen wurde. Aussichtslos ist die Bewilligung ebenfalls für Arbeitslose oder Menschen ohne ein regelmäßiges Einkommen.

Wann bekommt man einen Kurzkredit?

In der Regel existiert der Begriff Kurzkredit nicht. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird als Kurzkredit in der Regel ein Kredit bezeichnet, der für eine kurze Zeitspanne aufgenommen wird. Sobald man sich dazu entschieden hat den sogenannten Kurzkredit aufzunehmen, muss ein Antrag bei einer Bank gestellt werden. Diese prüft die Bonität bzw. die Schufawürdigkeit des Kunden. Wurden frühere Kredite immer zurückgezahlt? Wie hoch ist das Einkommen? Reicht das Einkommen bei einer Kreditaufnahme für den Lebensunterhalt? Sind zurzeit andere Kredite aufgenommen? Das sind Fragen die in erster Linie bei einer Kreditaufnahme beantwortet werden müssen. Auch das angesparte Vermögen spielt eine Rolle. Genauso wird auch auf die Beschäftigung des Kunden geachtet. Ist der Arbeitsplatz und somit das Einkommen gesichert, um eine reibungslose Rückzahlung der Kreditsumme zu gewährleisten? Sind alle Fragen positiv beantwortet, so steht einer Kreditaufnahme nichts mehr im Weg. Prinzipiell kann jede Kreditform als Kurzkredit aufgenommen werden. Denn in erster Linie spielt hier nicht die Summe sondern die Kreditlaufzeit eine Rolle. Diese Kreditform muss im Laufe einer bestimmten Zeitspanne zurückgezahlt werden. Wie die Bezeichnung schon sagt, beträgt die Rückzahlung nur wenige Monate. In der Regel müssen diese im Laufe von etwa maximal sechs Monaten zurückgezahlt werden. Ob man einen Kurzkredit bekommt oder nicht, hängt also von dem eigenen Einkommen und der gebrauchten Summe ab. Ist man nach Abzug aller Ausgaben in der Lage einen Kredit von einer bestimmten Summe innerhalb von wenigen Monaten zurückzuzahlen? Wenn ja, dann kann ein Kredit aufgenommen werden.

Ist es möglich, mehrere Kurzkredite parallel zu bekommen?

Ein Kurzkredit ist – ganz klassisch ausgedrückt – ein Vertrag wie jeder andere auch. Es ist jedem Verbraucher möglich, mehrere Autos zu kaufen und mehrere Handy-Verträge abzuschließen. Somit ist es grundsätzlich auch möglich, mehrere Kurzkredite parallel bei mehreren Banken zu besitzen. Ob dies aufgrund der unterschiedlichen Vertragspartner und der vielen Raten, die dann monatlich vom Konto abgebucht werden, Sinn macht, muss jeder Verbraucher für sich entscheiden.

Eines der entscheidenden Kriterien für die Kreditvergabe ist die materielle Kreditwürdigkeit des Kunden. Das bedeutet, dass die Banken vor Vergabe eines Kurzkredits das freie monatliche Einkommen des Kunden überprüfen. Ist dieses ausreichend und sind andere Parameter wie z. B. die Bonitätsauskunft der SCHUFA ebenfalls positiv zu bewerten, dann kann die Kreditvergabe erfolgen – unabhängig davon, ob bereits weitere Kredite bestehen. Dem Kunden sollte allerdings bewusst sein, dass die Bank aufgrund der Bonitätsauskunft Kenntnisse über weitere, bereits bestehende Verpflichtungen Kenntnis erlangt. Daten wie die ursprüngliche Kredithöhe, das Datum der Kreditgewährung und die vereinbarte Ratenhöhe werden gemeldet.

Was sich allerdings negativ auf eine Kreditentscheidung auswirken könnte, ist die Anfrage vieler Kredite bei unterschiedlichen Banken in kurzer Zeit. Denn im Rahmen der Bonitätsprüfung greifen die meisten Banken wie schon erwähnt auf die SCHUFA-Daten des Antragstellers zurück. Weitere erst kürzlich gestellte Anfragen bei anderen Banken könnten hier auftauchen und seitens der Bank die Frage aufwerfen, warum der Kunde innerhalb kurzer Zeit so viele Kreditanfragen stellt. Ein solches Verhalten lässt eventuell auf aktuelle Liquiditätsschwierigkeiten des Kunden schließen, was in der Regel zu einer Ablehnung der Anfrage führt.

Generell macht es möglicherweise mehr Sinn, seine Kreditverpflichtungen möglichst bei einem oder zwei Anbietern zu bündeln. Das hat den Vorteil, dass man nicht so schnell den Überblick verliert. Darüber hinaus gewährt einem eine Bank einen neuerlichen Kredit wesentlich einfacher und schneller, wenn man bereits Kreditkunde bei ihr ist. Vor allem fällt dann die manchmal lästige neuerliche Angabe aller relevanten Daten weg. Eine nochmalige Legitimation ist ebenfalls nicht erforderlich.

Sind Kurzkredite seriös?

In manchen Lebenssituationen, braucht man schnell Geld und weiß nicht genau wie man in solchen Situationen handeln soll, um auch wirklich das Geld zu bekommen. In solchen Fällen, kann ein Kurzkredit sehr nützlich sein. Mit einem Kurzkredit, kann man nur für eine sehr kurze Zeit Geld leihen und mit sehr niedrigen Zinsen zurückbezahlen. Der schnelle Zugang, macht diese Art von Krediten für Kunden sehr attraktiv. Genau aus diesem Grund, sind solche Kredite auch sehr schwer zu haben. Man sollte sich daher nur eine Bank des Vertrauens aussuchen. Sie sollten bei dieser Bank sehr gute Karten haben, denn Sie werden merken, dass eine seriöse Bank immer die Bonität prüft. Achten Sie darauf, dass Sie in der Vergangenheit nicht noch offen Rechnungen, oder im schlimmsten Fall noch andere Kredite haben, die zurück bezahlt werden müssen. Die Bank wird das nämlich sehr schnell bemerken und, wenn das der Fall ist, wird ein Kredit so gut wie immer abgelehnt. Daher kann es hilfreich sein, wenn man von Anfang an mit offenen Karten spielt. Wenn man das macht, muss man sich keine großen Gedanken darüber machen, dass man sich durch einen Kurzkredit Schulden machen könnte. Sie sollten auch auf die Beraten achten. Schauen Sie wie die Mitarbeiter mit Ihnen umgehen und, ob Ihnen wirklich geholfen wird, oder ob Ihnen nur etwas verkauft werden soll. Ihnen wird schnell auffallen, dass Sie sich dann ein besseres Bild davon machen können, ob es sich hierbei um einen seriösen Kreditgeber handelt, oder ob Sie lieber die Finger davon lassen sollten. Sie sollten sich das sehr gut überlegen und dann werden Sie auch sehr schnell und einfach das aufbauen, was Sie möchten. Es ist nicht einfach einen Überblick über die ganze Bürokratie zu haben, aber genau hierfür ist Ihre Bank zuständig und sollte Sie auch so gut wie möglich beraten. An sich kann jeder Kredit seriös sein. Damit so etwas seriös und sicher sein kann ist es wichtig, dass beide Seiten über alles Bescheid wissen. Wenn Sie bemerken, dass das nicht der Fall ist, dann kann das ein Zeichen für Sie sein, dass Sie noch einmal nachfragen sollten. Wenn Sie immer noch keine Antwort erhalten, lohnt es sich auch sich nach einem anderen Anbieter um zu schauen. Sie werden schnell merken, dass Sie neue Angebote und Sichten bekommen, die Ihnen ansonsten einfach entgangen wären. Es ist also schlau, wenn man sich viele verschiedene Angebote anschaut, um das Beste zu finden!

Was dient den Banken als Sicherheit bei einem Kurzkredit?

Viele Kunden einer Bank sind oft auf der Suche nach einem Kurzkredit. Manchmal ist das Geld einfach knapp und irgendein Vorfall ist eingetreten, sodass man schnell an Geld kommen muss. Man sollte also herausfinden, was für einen selber funktioniert und an welches Institut man sich wenden will. Nicht jedes ist wirklich hilfreich und bringt einen auch weiter. Man sollte ein System aufbauen, damit man am Ende nicht allzu enttäuscht ist und auch das bekommt, was man sich vorgestellt hat. Sehr oft tricksen Banken einfach in der Werbung und am Ende kommen doch sehr hohe Zinssätze auf einen zu. Wenn es um Zinsen geht, sollten beide Seiten Bescheid wissen, was auf Sie zukommt. Sie sollten auch die Möglichkeit haben den Vertrag mit nach Hause zu nehmen und sich diesen gut durch zu lesen. Wenn Sie darauf aufmerksam werden, dass die Bank nicht mit Ihnen kooperieren will, dann ist das ein entscheidender Punkt für Sie, um zu entscheiden, ob es Sie wirklich weiter bringt, oder ob Sie lieber die Finger davon lassen sollten. Es gibt da draußen so viele verschiedene Angebote und diese sollte man sich auf jeden Fall einmal anhören. Wenn man Ausschau nach einem seriösen Kurzkredit ist, reicht es nicht aus, wenn man sich nur ein Angebot anschaut. Es gibt da draußen so viele verschiedene Banken und man sollte auch jeder eine Chance geben, um sich zu beweisen. Versuchen Sie das auch und Sie werden bemerken, dass Sie ein besseres Angebot bekommen, was besser zu Ihren individuellen Wünschen passt. Was sehr viele Einsteiger vergessen, sind die Vertragsbedingungen. Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, machen Sie sich verbindlich diesen auch ein zu halten. Gerade in Deutschland ist es sehr schwierig dann so etwas zu umgehen. Man sollte darauf achten, dass man wirklich mit den Bedienungen einverstanden ist und auch weiß, was auf einen zukommt. Wenn man bei dem Gespräch bemerkt, dass einem etwas unklar erscheint, sollte man sich nicht davor scheuen einfach nach zu fragen. Man wird sehr schnell feststellen, dass es doch eine Information war, die einen weiterbringen wird und daher sollte man sich nicht zu schade sein einfach zu fragen, um heraus zu finden, ob der Kreditgeber auch mit fairen Karten spielt, oder nicht. Im Großen und Ganzen ist nichts an einem Kurzkredit aus zu setzen und man wird auch verstehen, dass man in manchen Situationen schnell zuschlagen muss, wenn der Zinssatz sehr niedrig ist und man das Geld braucht.

Wann bekommt man keinen Kurzkredit?

Wann bekommt man keinen Kurzkredit? Sehr oft kommt man in eine Lebenssituation, wo man das Geld direkt braucht und auch nicht sonderlich lange auf das Geld warten kann. Hier kommt ein Kurzkredit ins Spiel und wird auch zum ersten Mal seriös. Sehr viele Menschen sehen einfach nicht, dass man in solchen Situation direkt zuschlagen muss. Ansonsten kann es sein, dass dieses Angebot verfällt und, dass man damit überhaupt nicht weiter kommt. Ein Kurzkredit kann in der Art etwas sehr seriöses sein. Es ist, jedoch von entscheidender Bedeutung welchen Anbieter man sich aussucht. Wenn man einen sehr unseriösen Anbieter aussucht, dann ist es auch verständlich, dass man damit nicht weiter kommt und auch nicht einen Vertrag abschließen kann von dem man voll und ganz überzeugt ist. Daher sollte man am Anfang auf kein Angebot eingehen, sondern versuchen sich etwas heraus zu suchen, was für einen selber auch funktioniert. Wenn man das macht, dann hat man nichts mehr zu befürchten. Sehr oft weiß man einfach nicht, was auf einen zukommt und wie man es schaffen kann besser und einfacher sein Leben finanziell freier zu gestalten. Ein Kurzkredit, gibt einem die Freiheit direkt an zu fangen und neue Ideen umzusetzen. Doch was ist so besonders an einem Kurzkredit und warum ist dieser so begehrt. Es gibt sehr viele Gründe warum sich so viele Menschen um einen Kredit streiten, der sehr begehrt ist, Oftmals hängt es einfach nur davon ab, dass ihn Banken nicht so oft vergeben. In solchen Situationen, sollte man sich fragen, ob die Bonität bei einem stimmt, oder ob man noch eine offene Rechnung zu begleichen hat. Wenn das der Fall ist, sollte man das auf jeden Fall machen, bevor man sich für einen Kredit entscheidet. Damit macht man bei der eigenen Hausbank einen besseren Eindruck und damit steigt auch die Chance, dass man einen Kredit bekommt. In vielen Lebenssituationen lohnt es sich nicht zu warten. Es gibt Ideen, die so schnell und einfach wie möglich umgesetzt werden müssen. In dieser Welt funktioniert das meistens nur durch Geld. Daher sollte jeder sich die nötige Unterstützung suchen und ein Kredit, kann Ihnen endlich die Freiheit und Zeit geben, die Sie brauchen, um alles genau jetzt um zu setzen. Sie müssen nicht sparen, sondern können jeden Monat den Betrag mit einem sehr niedrigen Zinssatz zurückzahlen. Sie sehen also, dass es einfach und sicher mit einem Kredit gehen kann, wenn man es richtig organisiert.

KREDITRECHNER

Wie läuft die Vergabe eines Kurzkredites ab?

Natürlich wünscht sich der Kreditnehmer eines Kurzkredits die Gelegenheit, das Geld möglichst zügig und mit großem Komfort in Empfang zu nehmen. Doch wie läuft dies genau ab und worauf ist zu achten, um das Geschäft zu einem sicheren Abschluss zu bringen?

Welche Bank ist verantwortlich?

Generell hängt vieles davon ab, welches Unternehmen für die Vergabe des Kredits in der Verantwortung steht. Handelt es sich um eine normale Hausbank, so ist der Antrag in einer Filiale zu stellen. Für den Markt der Kurzkredite sind allerdings Unternehmen aus dem Internet ganz klar führend. Hier ist es rund um die Uhr direkt über die Website möglich, sich mit den Verantwortlichen in Verbindung zu setzen. Dies ist auch der Weg, um möglichst schnell zu einer Antwort auf eigene Anfragen zu kommen. Zunächst sind dabei die verschiedenen Parameter zu bestimme, wie die allgemeine Kreditsumme und die Laufzeit, innerhalb derer die Raten wieder zurückgezahlt werden sollen.

Sicherheit und Bonität

Auf der anderen Seite muss der Kreditnehmer im Anschluss auch seine Sicherheit und Bonität unter Beweis stellen. Denn erst damit hat das Unternehmen überhaupt die Gelegenheit, mit einem guten Gewissen einen Kredit zu gewähren. Für Angestellte reicht in der Regel ein Einkommensnachweis aus, an dem sich die monatlichen Einkünfte klar erkennen lassen. Selbstständige müssen dagegen ihr Verdienst des letzten Jahres aufdecken, um darüber ein durchschnittliches monatliches Einkommen zu ermitteln. Denn erst auf der Basis eines guten Einkommens gehen die Banken davon aus, dass der Kurzkredit innerhalb der vorgesehenen Zeit zurückgezahlt werden kann. An dieser Stelle entscheidet also der eigene Einsatz stückweise darüber, wie die weitere Entwicklung der Situation verläuft.

Der Weg zur Auszahlung

Weiterhin ist es in manchen Fällen die Anfrage bei der Schufa, die als nächstes in die Wege geleitet wird. Hier ist es natürlich von Vorteil, wenn der Verbraucher selbst über eine positive Bilanz verfügt. Ansonsten kann dies sehr schnell zu Unsicherheiten auf beiden Seiten führen. Zudem sind Kredite ohne Schufa verfügbar, deren Zinssatz in der Regel allerdings leicht höher liegt. Nun schließt sich die Identifizierung des Kreditnehmers über verschiedene Verfahren an. Ist diese über die Bühne gebracht, so steht der Auszahlung des Geldes schon nichts mehr im Wege. Bei einem Kurzkredit dauert es in der Praxis oft nur ein bis zwei Werktage, bis sich der gewählte Betrag auf dem Konto befindet.

Mögliche Kurzkreditsumme eines Kurzkredites?

Mögliche Kurzkreditsumme eines Kurzkredites? Die meisten Menschen wissen einfach nicht, was sie in solchen Situationen tun sollen und daher ist es auch wirklich wichtig, dass man nicht einfach so handelt, sondern sich etwas aussucht mit dem man auch etwas anfangen kann. Vielleicht wissen Sie noch gar nicht wie Sie schnell und einfach das erreichen können, um finanziell freier zu werden und denken, dass der einzige Weg kein Kredit wäre, obwohl ein Kurzkredit die richtige Lösung sein kann, wenn man etwas richtig umsetzen will, um seine Träume und seine Ideen zu verwirklichen. Sie kennen das bestimmt auch, dass Sie am liebsten etwas machen würden, aber sich einfach nicht trauen. Genau in solchen Situationen sollten Sie auf Ihre Institution hören, denn diese weiß genau, was für Sie richtig ist. Auch wenn wir immer nur auf unseren Verstand hören möchten, kann das ein sehr hilfreiches Werkzeug sein, um schnell einen Kredit zu bekommen und man wird schnell bemerken, dass man einen besseren Eindruck bei der Bank macht. Der erste Eindruck ist hier der entscheidende. Man muss nicht alles bei einem Kurzkredit verstehen. Man sollte nur wissen, was auf einen zukommt. Mit einem unseriösen Unternehmen, kann man zwar schnell an sein Geld kommen, aber man weiß in sehr vielen Fällen nicht, was auf einen noch zu kommen kann. Daher sollte man besonders auf diese zwei Sachen achten. Doch wie kann man herausfinden, ob die Bank an die man sich gewendet hat auch wirklich seriös ist und, dass sich die Zinssätze nicht von heute auf morgen ändern? Wenn man hundert prozentiger Sicherheit sucht, dann wird man in der Regel überhaupt nicht weiter kommen und auch nicht verstehen, was für einen selber wichtig ist und wie man einen Kurzkredit bekommen kann. Eine Frage, die sich viele Bankkunden stellen ist, warum so ein Kredit an die wenigsten vergeben wird und warum die Kontrollen so streng sind. Der Grund hierfür ist ziemlich einfach. Es handelt sich hierbei um ein Produkt, was sehr begehrt ist und was auch sehr viele haben möchte. Genau aus diesem Grund haben es im Endeffekt die wenigsten. Sie werden dann auch schnell bemerken, dass Sie viel weiter kommen und das einfach und schnell umsetzen können, wenn Sie möchten. Es ist gar nicht so einfach, wenn man es noch nicht richtig gemacht und in der Vergangenheit noch einiges nach zu holen hat. Sie werden schnell einsehen, dass man sich verschiedene Sichten ansehen muss, um eine Entscheidung zu treffen.

Wie hoch ist die maximale Darlehenshöhe bei einem Kurzkredit?

Kurzkredite zeichnen sich dahingehend aus, dass die Laufzeit in den meisten Fällen nur sehr kurz ist, sodass diese häufig für die Überbrückung von zwei Monatsgehältern verwendet werden. Dementsprechend ist klar abzusehen, dass die Darlehenshöhe nie sehr groß sein wird. Für die Banken ist das Risiko viel zu groß, da sie immer damit rechnen müssen, dass Zahlungen von den Schuldnern ausbleiben. Insbesondere bei Kurzkrediten, bei denen die Banken nicht direkt Sicherheiten einfordern, ist das Risiko für die Banken besonders groß. Um jedoch die Ausfälle so klein wie möglich zu halten wird die Darlehenshöhe begrenzt. Bei den meisten Banken liegt die Darlehenshöhe zwischen 50 und 3000€. Einige Banken differenzieren noch zwischen Neukunden und Bestandskunden. Neukunden, bei denen sich die Bank unsicher ist, bekommen meistens einen geringeren Kredit ausgezahlt als Bestandskunden, die der Bank schon bewiesen haben, dass Sie den Kredit begleichen können.
In den wenigsten Fällen teilen auch Banken größere Kreditsummen im Bereich der Kurzkredite aus. Ein Kurzkredit soll jedoch auch nicht dazu dienen, eine Anschaffung oder eine Investition damit zu planen, sondern einfach nur zwei Monatsgehälter damit zu überbrücken. Es gibt manchmal diese Monate, wo am Ende der ein oder andere Euro fehlt, sodass ein Kurzkredit in diesen Darlehenshöhen häufig schon ausreicht.

Welche Banken vergeben einen Kurzkredit?

Welche Banken vergeben einen Kurzkredit? Auch wenn man es kaum glaubt, aber man kann einfach bei seiner Hausbank einen Kurzkredit beantragen und in der Regel funktioniert das auch ohne Probleme. Man sollte natürlich keine offenen Rechnungen oder andere Kredite haben, die man noch abbezahlen muss. Wenn man einfach so zu der erst besten Bank geht und dann hofft, dass genau diese einem die richtigen Informationen servieren wird, dann kann es sein, dass man sehr schnell enttäuscht wird, da man nicht das bekommt, was man sich eigentlich erhofft hat. Sie müssen auch nicht von Beginn an verstehen wie ein Kurzkredit von vorne bis hinten funktioniert. Wichtig ist wirklich nur, dass man weiß, was auf einen zukommt. Ansonsten kann es sein, dass man schnell einen fatalen Fehler macht, der einen nicht weiterbringen wird. Versuchen Sie sich in diesem Bereich wirklich gut zu strukturieren, denn Ihnen wird sehr schnell auffallen, dass es in dieser Branche auch sehr viele schwarze Schafe gibt, die Ihnen einfach nur etwas verkaufen wollen. Von diesen sollte man sich natürlich fern halten, denn diese werden einen einfachen nur abzocken. Doch woran kann man erkennen, ob es sich bei dem Kreditgeber auch um einen seriösen Anbieter handelt, oder nicht? Das scheint ein sehr großes Problem auf dem ganzen Markt zu sein, das immer noch nicht gelöst ist. Versuchen Sie das Ganze besser an zu gehen und Sie werden schnell bemerken, dass Sie nicht einfach so verarscht werden können und das ist auch ein sehr großer Fortschritt. Wenn man bei einer Besprechung das Gefühl hat, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht und, dass man noch mehr wissen muss, sollte man als Kunde auf jeden Fall nachfragen. Die Bank sollte immer in der Lage sein diese Fragen zu beantworten. Sie werden schnell bemerken, dass Sie weiterkommen und, dass Sie einfach und schnell Ihre Dinger erledigen können. Es ist gar nicht so einfach, wenn man nicht alles richtig kennt. Daher sollte man sich auch verschiedene Meinungen anhören, damit man schnell und einfach die Dinge umsetzen kann, die man auch möchte. Sie sehen dann auch schnell, dass Sie weiterkommen und, dass Sie einfach und schnell einen Kredit beantragen können, um das Geld endlich zu haben. Egal was Sie mit diesem Geld vorhaben, Sie sollten sich sicher sein, dass Ihre Bonität stimmt. Es wird ansonsten nicht nur schwierig einen Kredit zu beantragen, sondern Sie werden auch selber damit Probleme haben.

Warum sollte man sich als Interessent nicht selber einen Kurzkredit bei verschiedenen Banken suchen?

Warum sollte man sich als Interessent nicht selber einen Kurzkredit bei verschiedenen Banken suchen? Viele Beginner machen den Fehler, dass sie zu vielen Anbieter rennen. Das hat zur Folge, dass Sie sich auch bei jeder Bank einen Kredit beantragen. In diesem neuen und kleinen Beitrag, werden wir Sie darüber aufklären, warum das unter Umständen keine gute Idee ist und warum Sie sich nach einer anderen Option umschauen sollten. Wenn man sich bei einer Bank meldet und schon viele verschiedene Kredite am Laufen hat, wird das dazu führen, dass das Vertrauen schnell weg ist. Das bedeutet, dass Sie in den allermeisten Fällen den Kredit nicht erhalten werden. Darüber sollte man sich bewusst werden, damit man nicht jedes Mal den gleichen Fehler macht. Ein Kurzkredit ist eine Angelegenheit, die nicht jedem Kunden vergeben wird. Wenn man einen Kurzkredit erhalten will, muss man bestimmt Voraussetzungen erfüllen, denn ansonsten kann es sein, dass die Bank aus Misstrauen den Kredit einfach ablehnt. Eine Bank muss immerhin auch von etwas leben. Es ist wichtig, dass man mit ein bisschen Geschick handelt und sich auch in die Lage von der Bank verlegt. Dann denkt man nicht nur immer an sich, sondern schaut, was für einen gut sein könnte, aber auch wie man es schaffen kann das Vertrauen der Bank zu gewinnen. Doch warum ist es bei Kurzkrediten gerade so schwierig? Was muss man dabei beachten, damit man problemlos einen Kredit bekommen kann und was sollte man unter allen Umständen unterlassen? Auch wenn das ein Punkt ist, den die meisten Kunden am liebsten in die Mülltonne schmeißen würden, ist es wichtig, dass die Bonität stimmt. Wenn Sie nicht Rückzahlungsfähig sind, dann wird Ihnen keine seriöse Bank der Welt einen Kurzkredit geben. In den USA hat das zu einem Crash geführt, sodass Menschen in große Armut gefallen sind. Viele Privatbanken sind demnach aufmerksamer geworden und passen auch mehr darauf auf, was passiert. Auch für Sie persönlich ist das keine schöne Situation, wenn Sie die ganze Zeit darauf achten müssen und nicht darauf schauen können, ob es ihnen gut geht oder nicht. Niemand will in Schulden verfallen und da nicht mehr raus kommen und daher sollte man es auch akzeptieren, wenn eine seriöse Bank aus logischen Gründen einen Kredit verweigert. Sie sollten dann niemals auf die Idee kommen, sich bei irgendeinem Unternehmen einen Kredit zu beantragen. Wenn Sie das machen, machen Sie sich selber nur noch mehr Probleme für die Zukunft.

Wie können Banken Kurzkredite vergeben?

Kurzkredite sind für alle Banken, egal ob Online Bank oder klassische Bank ein lohnendes Geschäft. Insbesondere in der heutigen Niedrigzinssatzperiode von der EZB ist das Vergeben von Kurzkrediten für die Banken effektiv und gewinnbringend. Die Niedrigzinspolitik der EZB hat nämlich dazu geführt, dass die Banken zu geringen Zinssätzen das Geld in Form von Krediten vergeben müssen, sodass diese dabei nur noch sehr wenig Geld verdienen können. Auch das Anlegen von Geld rentiert sich für die Banken kaum noch oder sie müssen dafür sogar noch Strafzinsen bezahlen.
Bei Kurzkrediten können die Banken hingegen ein Vielfaches von dem Zinssatz verlangen, den sie beim klassischen Kredit veranschlagen, welches sie damit begründen, dass das Risiko bei Kurzkrediten wesentlich höher ist, als bei klassischen Krediten. Je nachdem wie hoch die Kreditsumme und die Laufzeit ist, variieren die Zinssätze zwischen 4 und 10 Prozent. Im Vergleich zu klassischen Krediten, wo die Zinssätze zwischen 2 und 3 Prozent liegen, ist es für die Bank ein lukratives Geschäft. Die Banken wissen jedoch, dass die Ausfallwahrscheinlichkeit bei Kurzkrediten ziemlich hoch ist, sodass sie diese hohen Zinssätze auch verlangen müssen, um mögliche Ausfälle kompensieren zu können.
Die meisten Banken verfügen über große Einlagen von der EZB und sind praktisch dazu gezwungen Kredite zu verteilen, welches auch der Grund ist, dass die Banken zu jeder Zeit Kredite in jeglicher Form verteilen können.

3 SCHRITTE ZU IHREM INDIVIDUELLEN KREDITANGEBOT:

Online Formular ausfüllen
Kreditvertrag unterschreiben
Kreditsumme erhalten

Wie gehe ich am besten vor, um einen Kurzkredit zu erhalten?

In manchen Phasen des Lebens ist es zwingend notwendig, einen Kredit zu erhalten. In der Praxis ist es dabei möglich, einen bestimmten Weg einzuschlagen, um mit hoher Wahrscheinlichkeit an einen Kurzkredit zu kommen. Dabei lohnt es sich, verschiedene Schritte zu verfolgen, um die Wahrscheinlichkeit für den Erhalt eines Kredits weiter in die Höhe zu treiben.

Die Sicherheit des Einkommens

Kreditgeber brauchen natürlich eine gewisse Sicherheit, um überhaupt einen Kredit ausweisen zu können. Der Kreditnehmer ist deshalb unter dem Druck, erst einmal einen Nachweis zu erbringen. An der Stelle geht es also vor allem um die Frage, welche Nachweise an der Stelle notwendig sind. Zum einen muss das eigene Einkommen ganz klar unter Beweis gestellt werden. Ein Angestellter hat hier den Vorteil auf seiner Seite, dass er direkt mit mehr Sicherheit an das eigene Gehalt kommt. Selbst der Arbeitsvertrag ist von manchen Banken verlangt, um die Wahrscheinlichkeit einer reibungslosen Rückzahlung weiter in die Höhe zu treiben. Dies sind also erste Schritte, die dabei von großer Bedeutung sind. Im Umgang damit ist es also notwendig, erst einmal die richtigen Entscheidungen auf dem Gebiet zu treffen.

Die passenden Angebote finden

Weiterhin ist es notwendig, die einzelnen Angebote der Kreditgeber ganz klar unter die Lupe zu nehmen. Schließlich gibt es hier auch in der finanziellen Hinsicht den einen oder anderen Unterschied. Demnach ist es also von Bedeutung, wie zum Beispiel der Zinssatz für den Kurzkredit ausfällt. Absolut gesehen können hier selbst kleine prozentuale Unterschiede eine große Summe ausmachen, weshalb deren Bedeutung nicht zu verachten ist, wenn man sich mit dem Thema befasst. Auf der anderen Seite braucht man selbst den Ansatz, auch die Anbieter aus dem World Wide Web mit in Betracht ziehen. Denn aufgrund der niedrigeren Kosten, welche diese Firmen auf ihrer Seite haben, können am Ende des Tages auch die Kunden einen Kredit noch günstiger in Anspruch nehmen. Vergleichsseiten helfen dabei, erst einmal einen Überblick über den Markt zu erhalten.

Fazit

Am Ende des Tages gibt es eine große Reihe an seriösen Unternehmen, die man selbst heranziehen kann. Zu jeder Zeit ist es aber von Bedeutung, sich eingehend mit dem Thema zu befassen. Erst auf dieser Grundlage gibt es überhaupt die Gelegenheit, die richtigen Grundlagen hier zu schaffen. Dann steht dem richtigen Weg zum Kurzkredit nichts mehr im Wege, der es möglich macht, die eigenen Lücken in der Finanzierung ganz klar zu decken.

Wie sicher ist ein Kurzkredit?

Der Kurzkredit ist grundsätzlich ein sicheres Bankprodukt. Die Bank hat während der Vertragslaufzeit die Möglichkeit den Kredit mit einer Frist von sechs Monaten zu kündigen. Allerdings ist die Vertragsform Kurzkredit in der Regel kürzer als die gesamte Frist ausgelegt. Dies bedeutet, dass der Kredit bereits vor der, überhaupt möglichen, regulären Kündigungsfrist meist bereits zurückgezahlt wurde.
Beim Kurzkredit ist allerdings meist der Zinssatz variabel. Dies bedeutet, dass er jederzeit an die aktuellen Marktsituationen angepasst werden kann. Von dieser Möglichkeit machen einige Banken gerne Gebrauch, insbesondere in steigenden Zinsmärkten sind hier Erhöhungen zu erwarten. Dies kann man durchaus als Unsicherheit betrachten, wirkt sich doch die steigenden Zinsen auf die monatliche Rate direkt aus. Eine weitere Unsicherheit kann bei einer solchen Kreditvereinbarung die konkrete Vertragsgestaltung sein. Der Kurzkredit wird meist nur mit einer Klausel zur Abtretung der Forderungen herausgegeben. Dies bedeutet, dass während der Kreditlaufzeit die Kreditforderung an eine andere Bank einfach weitergegeben werden kann. In der scharfen Variante ist dies sogar ohne die Zustimmung des Kunden möglich. Zunächst ist dies erst einmal nicht schlimm, allerdings kann die neue, aufnehmende Bank, die Konditionen und weiteren Gebühren mit einer angemessenen Frist ändern. Diese wirken dann direkt auf den Kreditnehmer ein und müssen akzeptiert werden insofern keine Rückzahlung des Kredites erfolgen kann.

Welche Gründe führen zu einer Ablehnung meiner Kurzkreditabfrage?

Die Ablehnung einer Kreditanfrage ist meistens sehr ärgerlich, doch häufig stecken verschiedene Gründe dahinter, warum das Geldinstitut kein grünes Licht gibt. Oftmals ist eine solche Ablehnung für den Antragsteller nicht nachvollziehbar. Doch es gibt viele gesetzliche Vorgaben, an die sich die Banken halten müssen, bevor sie einer Kreditvergabe zustimmen dürfen. Häufig lassen sich diese Gründe auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen. Die meisten Absagen basieren allerdings aufgrund einer negativen SCHUFA Auskunft. Denn diese Institution sammelt eine große Anzahl von Daten, um daraus am Ende eine genaue Bonitätsprüfung zu erstellen. Dabei geht es in erster Linie um die Kreditwürdigkeit.
Die Gründe die zu einer Ablehnung von einem Kurzkredit führen, sind vielfältig, wie zum Beispiel die Tatsache, dass der Kreditsteller keinen festen Arbeitsvertrag besitzt. Eine befristete Beschäftigung oder nur ein Teilzeitvertrag ist oftmals für die Banken ein Hindernis einen Kurzkredit zu vergeben. Auch wenn sich die jeweilige Person noch im Bereich der Probezeit befindet, ist das Ausfallrisiko der Geldhäuser zu hoch. Einen schwierigen Stand haben auch selbständige Personen, die eine Kreditanfrage stellen. Da sie nur über ein unregelmäßiges Einkommen verfügen, stellen sie ein gewisses Risikopotenzial dar. Auch wenn ein Antragsteller noch sehr jung ist und über wenige Sicherheiten verfügt, kann es zu einer Ablehnung kommen. In Deutschland ist es möglich erst ab dem 18. Lebensjahr einen Kredit zu bekommen.
Einen schlechten Eindruck über das Zahlungsverhalten des Antragstellers machen auch übermäßige viele Rücklastschriften oder Abbuchungen vom Girokonto. Auch ein laufender Dispositionskredit kann ein Hindernis darstellen. Liegt kein eigenes Einkommen vor, sondern handelt es sich um sogenannte Lohnersatzleistungen, wie zum Beispiel Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Hartz 4 Unterhalt, ist die Gefahr einer Kreditablehnung sehr hoch. Denn häufig verfügt diese Personen nur über so viel Geld, um den eigenen Lebensunterhalt bestreiten zu können und nicht noch einen laufenden Kredit abzuzahlen. Zwar kommt es hier meistens auf den Einzelfall an, doch die Kreditinstitute rechnen mit einem erhöhten Ausfallrisiko.
Das Ablehnen bei einem Antrag für einen Kurzkredit kann auch daran liegen, dass zu wenige Angaben in Bezug auf die persönlichen Vermögensverhältnisse gemacht wurden. Auch falsche Angaben führen zu einer Ablehnung. Je auskunftsfreudiger ein solcher Antrag erfolgt, umso größer stehen die Chancen eine Zusage zu erhalten. Bei einem größeren Vorhaben kann im Vorfeld ein Gespräch bei einem Unternehmens- oder Finanzberater sinnvoll sein. Aufgrund bekannter Vergaberichtlinien können gezielte Angaben zu einer Verbesserung der Kreditwürdigkeit führen.

In manchen Phasen des Lebens ist es zwingend notwendig, einen Kredit zu erhalten. In der Praxis ist es dabei möglich, einen bestimmten Weg einzuschlagen, um mit hoher Wahrscheinlichkeit an einen Kurzkredit zu kommen. Dabei lohnt es sich, verschiedene Schritte zu verfolgen, um die Wahrscheinlichkeit für den Erhalt eines Kredits weiter in die Höhe zu treiben.

Die Sicherheit des Einkommens

Kreditgeber brauchen natürlich eine gewisse Sicherheit, um überhaupt einen Kredit ausweisen zu können. Der Kreditnehmer ist deshalb unter dem Druck, erst einmal einen Nachweis zu erbringen. An der Stelle geht es also vor allem um die Frage, welche Nachweise an der Stelle notwendig sind. Zum einen muss das eigene Einkommen ganz klar unter Beweis gestellt werden. Ein Angestellter hat hier den Vorteil auf seiner Seite, dass er direkt mit mehr Sicherheit an das eigene Gehalt kommt. Selbst der Arbeitsvertrag ist von manchen Banken verlangt, um die Wahrscheinlichkeit einer reibungslosen Rückzahlung weiter in die Höhe zu treiben. Dies sind also erste Schritte, die dabei von großer Bedeutung sind. Im Umgang damit ist es also notwendig, erst einmal die richtigen Entscheidungen auf dem Gebiet zu treffen.

Die passenden Angebote finden

Weiterhin ist es notwendig, die einzelnen Angebote der Kreditgeber ganz klar unter die Lupe zu nehmen. Schließlich gibt es hier auch in der finanziellen Hinsicht den einen oder anderen Unterschied. Demnach ist es also von Bedeutung, wie zum Beispiel der Zinssatz für den Kurzkredit ausfällt. Absolut gesehen können hier selbst kleine prozentuale Unterschiede eine große Summe ausmachen, weshalb deren Bedeutung nicht zu verachten ist, wenn man sich mit dem Thema befasst. Auf der anderen Seite braucht man selbst den Ansatz, auch die Anbieter aus dem World Wide Web mit in Betracht ziehen. Denn aufgrund der niedrigeren Kosten, welche diese Firmen auf ihrer Seite haben, können am Ende des Tages auch die Kunden einen Kredit noch günstiger in Anspruch nehmen. Vergleichsseiten helfen dabei, erst einmal einen Überblick über den Markt zu erhalten.

Fazit

Am Ende des Tages gibt es eine große Reihe an seriösen Unternehmen, die man selbst heranziehen kann. Zu jeder Zeit ist es aber von Bedeutung, sich eingehend mit dem Thema zu befassen. Erst auf dieser Grundlage gibt es überhaupt die Gelegenheit, die richtigen Grundlagen hier zu schaffen. Dann steht dem richtigen Weg zum Kurzkredit nichts mehr im Wege, der es möglich macht, die eigenen Lücken in der Finanzierung ganz klar zu decken.

Wie sicher ist ein Kurzkredit?

Der Kurzkredit ist grundsätzlich ein sicheres Bankprodukt. Die Bank hat während der Vertragslaufzeit die Möglichkeit den Kredit mit einer Frist von sechs Monaten zu kündigen. Allerdings ist die Vertragsform Kurzkredit in der Regel kürzer als die gesamte Frist ausgelegt. Dies bedeutet, dass der Kredit bereits vor der, überhaupt möglichen, regulären Kündigungsfrist meist bereits zurückgezahlt wurde.
Beim Kurzkredit ist allerdings meist der Zinssatz variabel. Dies bedeutet, dass er jederzeit an die aktuellen Marktsituationen angepasst werden kann. Von dieser Möglichkeit machen einige Banken gerne Gebrauch, insbesondere in steigenden Zinsmärkten sind hier Erhöhungen zu erwarten. Dies kann man durchaus als Unsicherheit betrachten, wirkt sich doch die steigenden Zinsen auf die monatliche Rate direkt aus. Eine weitere Unsicherheit kann bei einer solchen Kreditvereinbarung die konkrete Vertragsgestaltung sein. Der Kurzkredit wird meist nur mit einer Klausel zur Abtretung der Forderungen herausgegeben. Dies bedeutet, dass während der Kreditlaufzeit die Kreditforderung an eine andere Bank einfach weitergegeben werden kann. In der scharfen Variante ist dies sogar ohne die Zustimmung des Kunden möglich. Zunächst ist dies erst einmal nicht schlimm, allerdings kann die neue, aufnehmende Bank, die Konditionen und weiteren Gebühren mit einer angemessenen Frist ändern. Diese wirken dann direkt auf den Kreditnehmer ein und müssen akzeptiert werden insofern keine Rückzahlung des Kredites erfolgen kann.

Welche Gründe führen zu einer Ablehnung meiner Kurzkreditabfrage?

Die Ablehnung einer Kreditanfrage ist meistens sehr ärgerlich, doch häufig stecken verschiedene Gründe dahinter, warum das Geldinstitut kein grünes Licht gibt. Oftmals ist eine solche Ablehnung für den Antragsteller nicht nachvollziehbar. Doch es gibt viele gesetzliche Vorgaben, an die sich die Banken halten müssen, bevor sie einer Kreditvergabe zustimmen dürfen. Häufig lassen sich diese Gründe auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen. Die meisten Absagen basieren allerdings aufgrund einer negativen SCHUFA Auskunft. Denn diese Institution sammelt eine große Anzahl von Daten, um daraus am Ende eine genaue Bonitätsprüfung zu erstellen. Dabei geht es in erster Linie um die Kreditwürdigkeit.
Die Gründe die zu einer Ablehnung von einem Kurzkredit führen, sind vielfältig, wie zum Beispiel die Tatsache, dass der Kreditsteller keinen festen Arbeitsvertrag besitzt. Eine befristete Beschäftigung oder nur ein Teilzeitvertrag ist oftmals für die Banken ein Hindernis einen Kurzkredit zu vergeben. Auch wenn sich die jeweilige Person noch im Bereich der Probezeit befindet, ist das Ausfallrisiko der Geldhäuser zu hoch. Einen schwierigen Stand haben auch selbständige Personen, die eine Kreditanfrage stellen. Da sie nur über ein unregelmäßiges Einkommen verfügen, stellen sie ein gewisses Risikopotenzial dar. Auch wenn ein Antragsteller noch sehr jung ist und über wenige Sicherheiten verfügt, kann es zu einer Ablehnung kommen. In Deutschland ist es möglich erst ab dem 18. Lebensjahr einen Kredit zu bekommen.
Einen schlechten Eindruck über das Zahlungsverhalten des Antragstellers machen auch übermäßige viele Rücklastschriften oder Abbuchungen vom Girokonto. Auch ein laufender Dispositionskredit kann ein Hindernis darstellen. Liegt kein eigenes Einkommen vor, sondern handelt es sich um sogenannte Lohnersatzleistungen, wie zum Beispiel Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Hartz 4 Unterhalt, ist die Gefahr einer Kreditablehnung sehr hoch. Denn häufig verfügt diese Personen nur über so viel Geld, um den eigenen Lebensunterhalt bestreiten zu können und nicht noch einen laufenden Kredit abzuzahlen. Zwar kommt es hier meistens auf den Einzelfall an, doch die Kreditinstitute rechnen mit einem erhöhten Ausfallrisiko.
Das Ablehnen bei einem Antrag für einen Kurzkredit kann auch daran liegen, dass zu wenige Angaben in Bezug auf die persönlichen Vermögensverhältnisse gemacht wurden. Auch falsche Angaben führen zu einer Ablehnung. Je auskunftsfreudiger ein solcher Antrag erfolgt, umso größer stehen die Chancen eine Zusage zu erhalten. Bei einem größeren Vorhaben kann im Vorfeld ein Gespräch bei einem Unternehmens- oder Finanzberater sinnvoll sein. Aufgrund bekannter Vergaberichtlinien können gezielte Angaben zu einer Verbesserung der Kreditwürdigkeit führen.

Ist eine Kurzkreditanfrage für einen Kurzkredit mit Kosten verbunden?

Kurzkredite sind ein geeignetes Mittel, um die Geldknappheit zwischen zwei Monatsgehälter einzugrenzen. Vorab sollte man sich als Verbraucher eines Kurzkredites jedoch ausgiebig informieren, welche Bank bzw. auch welche Online-Bank den effektivsten, seriösesten und kostengünstigsten Kurzkredit anbietet. Häufig wird dieses in den Flyern oder auch auf den Internetseiten der Banken nicht klar, da dort die Konditionen nicht immer ganz genau aufgelistet sind.
In diesem Fall sollte man sich mit einer konkreten Anfrage an die jeweilige Bank wenden. Nur wer fragt, kann sich darüber im Klaren sein, welche zusätzlichen Kosten bei Aufnahme eines Kurzkredites hinzukommen. Eine Anfrage bei den Banken per E-Mail, Telefon oder per Post ist natürlich bei allen Banken kostenfrei und unverbindlich, d.h. das man für die Angebotserstellung nichts bezahlen und den Kredit auch nicht annehmen muss. Für den Verbraucher bzw. für den der den Kredit benötigt, ist ein praktisches Angebot, da man so immer auf der sicheren Seite ist.
Ohne ein Angebot kann man keinen Beleg oder ähnliches vorweisen und die Bank kann im Regelfall willkürliche Entscheidungen treffen. Damit dieses nicht passiert lohnt sich das informieren. Kosten entstehen bei der Anforderung eines Angebotes keine und somit sollte dieses ausgenutzt werden. Zugleich können Sie auch von unterschiedlichen Banken Angebote einfordern, sodass man als Verbraucher auf diese Art und Weise die einzelnen Angebote auf Ihre Seriosität und die Kosten vergleichen kann.

Wie hoch ist die Bearbeitungsdauer bei einem Kurzkredit?

Keiner will gerne warten und, wenn man das Geld jetzt gerade braucht, dann ist es von entscheidender Bedeutung, dass man sich eine Bank aussucht, die nicht so lange zögert. In einem Vorgespräch, kann man abklären, was auf einen zukommt und wie lange man warten muss, bis einem der Kurzkredit zur Verfügung gestellt wird. Auch wenn die Bonität gestimmt hat, führen alle seriösen Banken noch eine Prüfung durch, um wirklich sicher zu gehen. Man sollte sich als neuer Kunde ein System aufbauen, denn dann fährt man sicher und kann auch sicher sein, dass man auf dieser Reise nicht so einfach abgezockt wird. Viele Menschen wissen einfach nicht wie man genau einen Kredit beantragen kann und das ist soweit auch nicht schlimm. Man muss einfach nur schauen, was für einen funktioniert und wie man es dann schaffen kann, besser und besser zu werden. Das bedeutet auch nicht, dass man alles von Anfang hinbekommt bzw. schnell und einfach das erreichen kann, was man sich von Beginn vorgenommen hat. Vielleicht bemerkt man als treuer Kunde einer Bank ein viel besseres Angebot bei einer anderen Bank und dann sollte man auch auf jeden Fall zuschlagen und nicht zu lange warten. Je länger man wartet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand anderes das Angebot weg schnappt und dann ist es schon zu spät. Seien Sie also auf keinen Fall diese Person und sorgen Sie dafür, dass Sie das bekommen, was Ihnen zusteht. Viel relevanter sind, jedoch die Konditionen. Wenn Sie als Kunde merken, dass irgendetwas nicht stimmt, dann ist es Ihre Verantwortung so viel nach zu fragen, wie Sie möchten. Sie sollten einen Vertrag immer nur dann abschließen, wenn Sie alle Konditionen kennen und mit diesen auch einverstanden sind. Es kann nämlich sein, dass man gar nicht weiß, ob man damit einverstanden ist und daher sollte man sich die Zeit nehmen, um wirklich alles zu kennen und dann die endgültige Entscheidung zu treffen. Bei einem Kurzkredit, scheint das nicht so einfach zu sein, wie es in der Werbung immer versprochen wird. Man muss in der Regel sehr lange warten und dann ist der Kurzkredit, doch nicht so kurz, wie man es sich erhofft hat. Anders sieht es aus, wenn die Bank Sie als wohlhabend sieht und auch ansonsten einen sehr guten Eindruck von Ihnen hat. Wenn Sie das so machen, dann kann nichts mehr schief gehen.

Sind Kurzkredite aus dem Ausland seriös?

Wenn es um Kredite im Ausland geht, sind sehr viele Kunden noch skeptisch, doch muss das wirklich sein. Warum sollten Kredite aus dem Ausland weniger sicher sein, als ein Kurzkredit aus dem eigenen Land. Man hört immer wieder von den Horrorgeschichten, wo Menschen in Situationen landen, wo sie zahlen müssen, oder mit ihrem Leben bangen müssen. Man muss, jedoch erwähnen, dass es sich hierbei nicht um offizielle Banken handelt mit dem man ein Vertrag abgeschlossen hat, sondern Verbrecher und diese gibt es überall! Sie können überall auf Verbrecher treffen und es liegt an Ihnen wie Sie damit umgehen. Sie sollten sich das auf jeden Fall so einplanen, sodass Sie weiterkommen und auch sich sicher sein können, dass Sie als Menschen unversehrt bleiben. Wenn Ihnen schon nach kurzer Zeit auffällt, dass etwas nicht richtig läuft und, dass Ihre Unterschrift Ihr Leben gefährden könnte, sollten Sie Ihre Finger auf jeden Fall davon lassen. Sie bemerken im Nachhinein, dass es die beste Entscheidung war. Manchmal scheinen Angebote so schön, aber gerade dabei sollte man skeptisch werden und herausfinden, ob es wirklich so ist, oder ob einem nur etwas vorgemacht wird. Man braucht sich, jedoch keine Sorgen zu machen, wenn man sich an eine offizielle und seriöse Bank wendet. Auch hier sollte man sich bei einem Kurzkredit die Konditionen durchlesen, jedoch muss man nicht um sein eigenes Leben bangen. Das sollten die Voraussetzungen für alles sein. Doch kommen wir mal zu einem Kurzkredit zurück und schauen wir uns genauer an, was man bei der Beantragung beachten muss, damit man so einen Kredit wirklich bekommt. Da ein Kurzkredit von vielen Kunden begehrt wird, wird er auch nur sehr selten vergeben. Natürlich wird wie bei jedem Kredit, zuerst die Bonität geprüft. Man schaut also, ob die Person Zahlungsfähig ist, oder nicht. Wenn das nicht der Fall ist, dann wird der Kredit schon von Anfang abgelehnt. Das ist auch gut so, denn es würde einem selber nicht gut tun, wenn man am Ende in einer Situationen steckt, wo man das Geld nicht zurückzahlen kann. Gerade in Deutschland, muss man dann mit sehr langen Haftstrafen rechnen und das ist es wirklich nicht wert. Man sollte schauen, dass man zu einer Bank seines Vertrauens geht und sich nicht einfach so eine beliebige Bank mit der besten Fernsehwerbung aussucht. Dann kann man sich auch sicher sein, dass man ausführlich beraten wird.

Was passiert, wenn ich die Raten des Kurzkredites nicht mehr zahlen kann?

Nach der Aufnahme eines Kurzkredits und diesen nicht mehr zurückzahlen zu können, ist die größte Angst von Bankkunden. Können die Raten für einen Kurzkredit nicht mehr zurückgezahlt werden, sollten folgende Schritte unmittelbar nach Problem eintritt befolgt werden: Die betroffene Person sollte so schnell wie möglich mit einem Berater der Bank Kontakt aufnehmen und einen Termin ausmachen. Anschließend sollte in einem persönlichen Gespräch mit dem Berater über die Probleme gesprochen werden. Dabei sollten Fragen nach der Vertragsbindung und dem demnächst möglichen Rückzahlungstermin geklärt werden. Man sollte sich immer über die ausgemachten Bedingungen, die an die Aufnahme des Kurzkredits gebunden waren im Klaren sein. Je nach Kreditinstitut werden verschiedene Optionen angeboten. Über mögliche Kosten im Falle einer Unmöglichkeit der Rückzahlung sollte man sich deshalb schon vor der Aufnahme eines Kleinkredits informieren. In der Regel ist eine kurzzeitige Nichtbegleichung einer Rate kein Grund zur Sorge. Viele Kreditinstitute tolerieren das. Vorausgesetzt dafür, die Bank wird über mögliche Probleme unterrichtet. Sollten drei Kreditzahlungen hintereinander nicht beglichen worden sein, dann ist die Bank dazu verpflichtet der Kredit sofort zu kündigen. Um es nicht so weit kommen zu lassen, sollte auf jeden Fall ein persönliches und vor allem ehrliches Gespräch mit dem Bankberater geführt werden. In manchen Fällen werden längere Zahlpausen toleriert. Je nach Bank kommen da aber verschiedene weitere Bedingungen hinzu, die individuell an jeden Kunden angepasst werden müssen. Manchmal hilft es die Kreditrate des Kurzkredits um einige Monate Laufzeit zu verlängern, um dadurch mehr finanziellen Spielraum zu bekommen. Beachten sollte man aber, dass die Optionen bei einer nicht gezahlten Kreditrate von den jeweiligen Konditionen der jeweiligen Bank sowie des Kreditvertrags abhängen.

Was versteht man unter Bonität bzw. einer Bonitätsprüfung?

Bevor die Bank eine Kreditzusage macht, überprüft sie die Bonität des Kunden. Bei dieser Bonitätsprüfung wird zunächst die Schufa überprüft. Die Schufa speichert alle Daten über jeden Bürger, die finanzielle Transaktionen betreffen. Wird zum Beispiel ein Handyvertrag abgeschlossen oder der Kauf von Waren mit Ratenzahlungen beglichen, so erfolgt die Meldung an die Schufa. Das sind aber nur einige Beispiele. Kommt es dann zu Zahlungsausfällen, wird dieses ebenfalls als negativer Eintrag der Schufa gemeldet. Negative Einträge wirken sich auf die Bonität, also die Zahlungsfähigkeit eines Kunden aus. Eine Kreditanfrage wird in diesem Fall negativ entschieden.

Die Bonität hat auf einen Kurzkredit nur bedingt Auswirkungen. Ein Kurzkredit hat nur eine kurze Laufzeit. In der Regel muss ein Kurzkredit innerhalb von zwei Monaten, in vereinzelten Fällen innerhalb eines halben Jahres zurückgezahlt werden. Es gibt Anbieter von Kurzkrediten, die sagen trotz negativer Bonität einem Kreditvorhaben zu. Wer einen herkömmlichen Ratenkredit beantragt, muss jedoch mit einer Ablehnung rechnen. Schon eine zu spät gezahlte Rechnung des Mobilfunkanbieters reicht für eine Kreditabsage aus. Die Bonität kann sich auch auf die Wohnungssuche auswirken, denn viele Vermieter verlangen eine Selbstauskunft und überprüfen die Schufa. Mit negativen Einträgen muss der Betroffene mit einer Absage für die neue Wohnung rechnen. Negative Einträge bleiben auch noch nach der Bezahlung im Bestand der Schufa. Es erfolgt zwar ein Erledigungsvermerk, aber komplett gelöscht wird der negative Eintrag erst nach drei Jahren.

Welche Parameter werden bei einer Bonitätsprüfung abgefragt?

Grundvoraussetzung für die Vergabe bzw. Bewilligung von einem Kurzkredit ist die Bonität des jeweiligen Kreditnehmers. Diese ist dann positiv zu bewerten, wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass er seine Kreditsumme auch entsprechend des Kreditvertrags zurückgezahlt wird und es nicht zu Ausfällen oder Verspätungen kommt. Je höher die Bonität bewertet wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls, dies gilt auch bei der Aufnahme von einem Kurzkredit.
Bei der Überprüfung der Bonität muss der Kreditnehmer dem Kreditgeber Auskunft über seine finanzielle Situation geben, aber auch seine Kredithistorie und sein Zahlungsverhalten aufzeigen. Insbesondere die letzten beiden Informationen holt der Kreditgeber über eine Auskunftei ein. Diese sammelt diese relevanten Daten und vergibt danach Scores bzw. es erfolgt eine Bewertung des Verhaltens nach anderen Bewertungsmaßstäben.

Der Bonitätsindex – entscheidendes Indiz bei der Vergabe von einem Kurzkredit

Der jeweils erreichte Score dieser Auskunftei wird im Allgemeinen als Bonitätsindex dargestellt. Anhand dieses Wertes erfolgt eine Einschätzung darüber, wie gut die Bonität der betreffenden Person ist. Welche Werte und Daten genau zur Darstellung dieses Indexes verwendet werden, ist ein Geschäftsgeheimnis. Es gilt jedoch generell, dass ein kleiner Wert eine gute Bonität und ein großer Wert eine schlechte Bonität wiedergibt.

Die Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung erfolgt zunächst mit den persönlichen Angaben des Kreditnehmers, sowie dem Aufzeigen seiner Ein- und Ausgaben und der Darstellung seiner derzeitigen Lebenssituation. Folgende Angaben werden hierbei abgefragt: vollständiger Name, Geburtsdatum, aktuelle Anschrift, Angaben zum Arbeitgeber, das monatliche Nettoeinkommen, eventuell vorhandene Nebeneinkünfte, eine Aufstellung der regelmäßigen Ausgaben. Diese Daten werden dann dazu verwendet, die Bonität zu überprüfen. Die Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben ermöglicht eine Einschätzung darüber, ob genug finanzielle Mittel vorhanden sind, die beantragte Kreditsumme auch wieder zurückzuzahlen. Zudem entscheidend ist, ob ein regelmäßiges Einkommen vorliegt, was zusätzlich abgesichert ist. Sind diese Anforderungen erfüllt, so erfolgt eine Abfrage der Bonität bei der Auskunftei. Erst dann erfolgt eine Zu- oder Absage bezüglich des beantragten Kredites.

KREDIT OHNE SCHUFA: IN 10MIN AM ZIEL...

Mit Kreditissimo.com ruck-zuck zum Wunschkredit

  • Online Formular in max. 10 Minuten ausfüllen
  • Vertrag unterschreiben und mit PostIdent zurückschicken
  • Geldeingang auf dem eigenen Konto beobachten