Partnerportal geprüft bei:

tuev-saarland
ekomi_gold_new

Kfz Versicherung

hilft bei Schäden von und mit dem Kfz in den Bereichen

Welche Art von Versicherung benötigen Sie?

Wer benötigt eine Kfz Versicherung?

Jeder, der ein Auto besitzt, und dieses Auto auf öffentlichen Straßen fahren will, ist vom Gesetzgeber her verpflichtet, für das Auto eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Dieser Pflichtversicherungsschutz ist nötig, damit für den Fall eines Unfalls die Opfer entschädigt werden können, ohne dass es den Unfallverursacher beziehungsweise Fahrzeughalter ruiniert.

Fahrzeughalter, die auch die Schäden absichern möchten, die am eigenen Auto entstehen, brauchen zusätzlich entweder eine Teil- oder eine Vollkaskoversicherung. Für beide Versicherungen gilt, die Versicherer bieten alle ähnliche Leistungen an, aber die Unterschiede bei den zu zahlenden Prämien können enorm sein.

Über unser Portal kreditissimo.com kann man einen Versicherungsvergleich durchführen, um eine im Preis-Leistungs-Verhältnis günstige Versicherung für das zu versichernde Fahrzeug finden.

Warum benötigt man eine Kfz Versicherung?

Weil die Autoversicherung im Rahmen der Haftpflicht für alle Fahrzeughalter Pflicht ist, wird auch vorausgesetzt, dass bereits bei Zulassung eines Fahrzeugs die entsprechende Autoversicherung vorhanden ist.

Um das entsprechend nachzuweisen, müssen Fahrzeughalter bei der Zulassungsstelle die Deckungskarte vorlegen. Diese Deckungskarte stellt der Versicherer aus, wenn man die Autoversicherung anmeldet.

Sobald die Deckungskarte bei der Zulassungsstelle abgegeben und das Fahrzeug zugelassen wird, besteht die Deckungszusage vonseiten der Versicherung, selbst wenn die Prämie noch nicht überwiesen wurde.

Die Preisunterschiede bei den einzelnen Versicherern sind heftig, obwohl die Leistungen der Kfz Versicherung sich im Wesentlichen kaum unterscheiden. Geschieht ein Unfall mit dem Fahrzeug, erstattet die Kfz Versicherung alle Personen- und Sachschäden, die der Fahrer des Fahrzeugs verschuldet und zu verantworten hat.

Handelt es sich um Personenschäden, zahlt die Autoversicherung an den Geschädigten Schmerzensgeld, kommt für den entstandenen Verdienstausfall auf und erbringt auch Leistungen, wenn es zum Tod der geschädigten Person kommt.

Werden bei dem Unfall andere Fahrzeuge beschädigt, kommt die Autoversicherung für die Kosten der Reparatur auf, zahlt einen Ausgleich für mögliche Wertminderung und den Wiederbeschaffungswert, wenn es sich um einen Totalschaden handelt. Selbst Abschleppkosten oder Kosten für einen Mietwagen werden vonseiten der Versicherer übernommen.

Dieser umfassende Schutz gilt allerdings nur für Schäden, die an fremden Fahrzeugen entstehen. Wenn Fahrzeugbesitzer auch das eigene Auto versichern wollen, benötigen sie zusätzlich eine sogenannte Kaskoversicherung.

Neben der Begleichung von Sach- und Personenschäden übernimmt die Kfz Versicherung auch passiven Rechtsschutz für den Versicherten, indem sie unberechtigte Ansprüche abwehrt und im Zweifel sogar vor Gericht geht und alle Kosten trägt. Dieser umfassende Versicherungsschutz gilt fast immer europaweit.

Vor welchen Schäden schützt eine Kfz Versicherung?

Günstige Versicherungsprämien in der Autoversicherung sind zwar schön und wichtig, aber sie dürfen keinesfalls das ausschlaggebende Kriterium bei der Wahl des Anbieters sein.

Gerade bei der Autoversicherung sind auch die Leistungen, die ein Versicherer im Schadenfall erbringt, wichtig. Bei der Versicherung ist es angebracht, nicht nur die Mindestdeckung zu vereinbaren, sondern eine unbegrenzte Deckungssumme, auch wenn das ein paar Euro mehr kostet.

Wer häufig mit dem Auto verreist, kann sich nach der sogenannten „Mallorca-Police“ erkundigen. Damit ist man als Versicherter auch dann abgesichert, wenn man innerhalb Europas mit einem Mietwagen fährt.

Das kann von Vorteil sein, weil die Mietwagenversicherungen oft nur eine niedrige Versicherungssumme haben. Über die „Mallorca-Police“ kann die Versicherungssumme auf einen vorab vereinbarten Satz aufgestockt werden.

Zwar kann eine sehr niedrige Versicherungsprämie verlockend sein, doch man sollte sich auch erkundigen, wie hoch die Prämie nach einem Schaden wird. Die einzelnen Versicherer handhaben das mit der Rückstufung sehr unterschiedlich.

Es soll Versicherer geben, bei denen man nach einem Unfallschaden zehn Jahre unfallfrei fahren muss, um wieder in die entsprechend günstige Schadenfreiheitsklasse zu kommen. Solche Detailfragen sollten immer vorab geklärt werden, um ein böses Erwachen zu vermeiden.

Fahrzeughalter, die schon sehr lange unfallfrei fahren, sollten sich erkundigen, ob der Versicherer einen Rabattretter anbietet. Wenn ein Unfall verursacht wird, kommt man zwar in eine schlechterer Schadenfreiheitsklasse, muss aber nicht gleich einen höheren Beitrag bezahlen. Nur, wenn dann noch ein Schaden beglichen werden muss, wird es teurer.

Wer sich ausrechnen will, ober ein Rückkauf des Schadens Sinn macht, kann einen kostenlosen Rabatt-Retter-Rechner nutzen, der online angeboten wird.

Die Teilkaskoversicherung greift bei Schäden, die durch Brand, Hagel, Sturm, Glasbruch und Wildunfälle eintreten. Auch dann, wenn das versicherte Auto aufgebrochen oder ganz und gar gestohlen wird, wird der Schaden durch die Teilkasko beglichen. Bei manchen Versicherern kann über die Teilkasko sogar der Schaden durch Marderbiss versichert werden.

Aber merke – die Teilkaskoversicherung kommt nur für Schäden auf, an denen der Fahrzeughalter schuldlos ist. Anders bei der Vollkaskoversicherung, hier sind immer alle Schäden versichert, auch die, die dem Fahrzeughalter am eigenen Fahrzeug durch einen selbst verschuldeten Verkehrsunfall entstehen.

Darüber hinaus greift eine Vollkaskoversicherung, wenn der Unfallverursacher Unfallflucht begangen hat und nicht ermittelt werden kann, und auch dann, wenn das Fahrzeug von Unbekannten demoliert wurde. Wie viel Geld der Versicherte bekommt, hängt vom Zeitwert des Fahrzeugs ab.

Die Vollkaskoversicherung ist nur zu empfehlen, wenn das Fahrzeug neuwertig ist. Bei Fahrzeugen, die älter als drei Jahre sind, reicht eine Teilkaskoversicherung.

Bei mithilfe von Krediten finanzierten Fahrzeugen kommt es häufig vor, dass der Kreditgeber verlangt, dass der Fahrzeughalter während der Kreditlaufzeit eine Vollkaskoversicherung abschließt.

Aber egal, wie man sich entscheidet, es lohnt sich bei der Kaskoversicherung eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren, in der Schäden in einer Größenordnung bis zu 150 oder 300 Euro ausgenommen sind. Dann wird die Police deutlich preiswerter.

Versicherungsvergleich

Versicherungsanfrage

Für einen passenden Versicherungsvergleich können Sie eine Anfrage starten und brauchen dafür nur ein paar wenige Daten angeben. Sie werden dann in Kürze von einem Makler kontaktiert, der Ihnen ein auf Sie persönlich zugeschnittenes Angebot unterbreiten kann.

Versicherungsanfrage (Lead)

  • Weitere Details in unserer Datenschutzerklärung.

Grundsätzlich ist jedem Versicherten zu empfehlen, auf die Anforderungen der Versicherer und die Vertragsklauseln zu achten. Beispielsweise reduzieren die Versicherer die Zahlung um 10 Prozent bei Diebstahl, wenn keine anerkannte Wegfahrsperre nachgewiesen werden kann.

Bei Schäden, die mit Absicht herbeigeführt wurden, ersetzt die Versicherung den Schaden natürlich auch nicht. Bei grober Fahrlässigkeit sieht es hingegen schon wieder anders aus. Laut Definition handelt jemand grob fahrlässig, wenn wer besonders leichtfertig ist, aber keine Absicht hat, einen Schaden herbeizuführen.

Hier müssen die Versicherer nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz zahlen. Zumindest darf die Leistung nicht mehr ganz verweigert werden. Den Versicherern ist nur erlaubt, die Schadenssumme zu kürzen, um wie viel richtet sich dann danach, wie fahrlässig der Versicherungsnehmer gehandelt hat.

Wann benötigt man eine Kfz Versicherung?

Sobald man mit seinem Fahrzeug auf den öffentlichen Straßen fahren möchte, muss eine entsprechende Fahrzeugversicherung abgeschlossen werden. Es gibt in Deutschland eine Haftpflicht Pflicht. Demzufolge wird ein Kennzeichen für ein Fahrzeug auch nur ausgestellt, wenn die Haftpflicht für das Fahrzeug nachgewiesen werden kann.

Ergänzt werden kann eine Kfz Versicherung durch Teilkasko und Vollkasko. Das liegt im Ermessen des Fahrzeughalters. Auf kreditissimo.com ist es möglich, einen unverbindlichen und aussagekräftigen Vergleich der unterschiedlichen Versicherungen durchzuführen.

weitere Kreditissimo.com Versicherungs-Tipp's...

Kosten für eine Haartransplantation
Kosten für eine Haartransplantation

Menschen, die mit Haarausfall kämpfen müssen, erkennen häufig schnell, dass ihnen nur eine Haartransplantation helfen kann. Alle auf dem Markt beworbenen Wundermittel können letztlich nicht dazu beitragen, dass Haare nachwachsen, …

Kosten für eine Hochzeit
Kosten für eine Traum-Hochzeit

Eine Hochzeit sollte idealerweise nur einmal stattfinden. Und damit diese auch zum schönsten Tag des Lebens wird, müssen viele Punkte beachtet werden. Welche Braut träumt nicht von einer Hochzeit in …

Kosten für Doppelgarage
Kosten für eine Doppelgarage

Eine Doppelgarage bauen lassen ist praktisch. Man kann zwei Autos abstellen und zudem kann der Besitzer viel Stauraum erschließen. Die Kostenfrage richtet sich danach, für welche Doppelgarage man sich entscheidet. …

Inhaltsverzeichnis

Kreditissimo Logo

Versicherungen sind teilweise ein sehr schwieriges Thema. Braucht man diesen Schutz tatsächlich oder ist das nur Geldschneiderei? Wir haben einen sich stetig entwickelnden Versicherungsüberblick geschaffen, der alle wichtigen Informationen zum Thema Versicherungen zur Verfügung stellt.

Welche Art von Versicherung benötigen Sie?