Partnerportal geprüft bei:

tuev-saarland
ekomi_gold_new

Hundehaftpflichtversicherung

hilft bei entstehenden Tierarztkosten durch

Welche Art von Versicherung benötigen Sie?

Wer benötigt eine Hundehaftpflichtversicherung?

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Doch das Zusammenleben mit einem Hund ist nicht immer ganz einfach. So kann es passieren, dass er in einem unbeobachteten Moment auf die Straße läuft und einen Unfall verursacht. Sind Blechschäden und Verletzungen die Folge, haftet der Hundehalter in vollem Umfang für die entstandenen Kosten.

Warum benötigt man eine Hundehaftpflichtversicherung?

Da es sich um eine Gefährdungshaftung nach §833 BGB handelt, muss der Schaden auch ersetzt werden, wenn die Sorgfaltspflicht bei der Beaufsichtigung des Hundes eingehalten wird. Bisse durch Hunde sind zudem auch nicht ungewöhnlich. Ein Artgenosse kann davon ebenso wie ein Mensch betroffen sein. Im schlimmsten Fall enden die Attacken für Mensch und Hund tödlich.

Um eine finanziell hohe Belastung zu vermeiden, ist eine Hundehaftpflichtversicherung also dringend erforderlich.

Vor welchen Schäden schützt eine Hundehaftpflichtversicherung

Bei der Wahl der Hundehaftpflicht muss einiges bedacht werden. Ist ein Schadensfall eingetreten, überprüft die Hundehaftpflicht zunächst, ob die Verpflichtung zum Schadensersatz besteht. Der Grund hierfür liegt in der Tatsache, dass der Versicherungsschutz durch die Hundehaftpflicht längst nicht immer greift.

So verweigert die Hundehaftpflicht zum Beispiel dann die Schadensersatzzahlungen, wenn diese in der eigenen Wohnung selbst erlitten werden. Es erfolgt auch dann keine Zahlung, wenn Vorsatz nachgewiesen werden kann. Die Hundebesitzer kennen ihre Tiere gut genug, um wissen zu können, wann sie den Hund nicht mehr unter Kontrolle haben.

Ein Beispiel: Dem Besitzer ist meist bewusst, dass es mit bestimmten Artgenossen und Personen immer wieder zu Rangeleien kommt. Wird der Hund dennoch nicht vorschriftsmäßig angeleint, und es kommt zu Beißattacken, haftet der Besitzer aus dem eigenen Vermögen.

Weiterhin werden Hunde von der Hundehaftpflicht ausgeschlossen, die beruflich eingesetzt werden. Das ist bei Wachgesellschaften der Fall, die Parkplätze oder Gebäude bewachen und betrifft auch den Polizeidienst. Diese Berufsgruppen können andere Policen für die Tierhalterhaftpflicht abschließen und den Hund so absichern.

Die Hundebesitzer sollten sich jedoch sicher sein, dass die häufigsten Schadensfälle durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt sind. Ist dies nämlich nicht der Fall, lohnt sich die Hundehaftpflicht nicht.

Warum sollte man Geld für eine Hundehaftpflicht ausgeben, die nur in ganz bestimmten Fällen zahlt und einen Teil der wahrscheinlichen Alltagssituationen gar nicht abdeckt?

Der Hundehaftpflicht Vergleich hilft Interessenten bei der Suche. Da ist zum Beispiel die Übernahme von Mietschäden durch die Hundehaftpflicht. Diese können sich übrigens auch auf die eigene Immobilie oder Wohnung beziehen. Doch auch im Urlaub entscheiden sich viele Menschen dazu, in eine Ferienwohnung zu ziehen. Hier kann der Tagesablauf mit dem Hund frei geplant werden.

Da der Vierbeiner jedoch auch in der Wohnung am Urlaubsort Schäden anrichten kann, sollte dieser Fall im Vertrag der Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt sein. Ferner ist es natürlich sehr wichtig, dass die Hundehaftpflicht auch im Ausland gilt. Innerhalb der EU gibt es da übrigens selten Schwierigkeiten, wohingegen einige Versicherungen außerhalb der EU den Versicherungsschutz zeitlich oder von der Höhe her begrenzen.

Die Erziehung von Hunden ist sehr wichtig, um schlechte Angewohnheiten auszumerzen und das soziale Verhalten zu fördern. Während des Trainings können sich jedoch auch hier Schäden an Personen und anderen Hunden ereignen. Je nach Art der entstandenen Verletzungen kann es ohne Hundehaftpflichtversicherung sehr teuer werden.

Darum sollten Hundetrainer ebenfalls durch die Hundehaftpflicht geschützt werden. Was gibt es schöneres, als dem Hund beim Toben in freier Natur zuzusehen? Um das zu ermöglichen, lassen die Besitzer die Tiere von der Leine. Folgt der Hund jedoch noch nicht immer, haben die Besitzer ein Problem.

Das Tier kann auf die Straße laufen, und durch Kollision mit einem Fahrzeug oder Fußgängern Sach- und Personenschäden verursachen. Aus diesem Grund sollte auch das Führen ohne Leine von der Hundehaftpflicht in die Leistungen eingeschlossen sein. Viele Versicherungen im Hundehaftpflicht Vergleich auf kreditissimo.com weisen diese Leistung auf, die zudem nicht einmal sonderlich teuer ist.

Natürlich sollte bei der Wahl der eigenen Hundehaftpflicht auch die Deckungssumme beachtet werden. Wenn Ihr Hund beispielsweise durch eine Unachtsamkeit auf die Straße läuft und einen Massenunfall verursacht, können selbst mehrere Millionen Euro Absicherung zu wenig sein. Aus diesem Grund sollte Ihre Haftpflicht mindestens 3 Millionen Euro abdecken.

Da sich die Prämie jedoch durch höhere Deckungssummen nur unwesentlich erhöht, können Sie für Ihre Haftpflichtversicherung auch 5 oder Millionen nutzen. Unser Vergleich zeigt verschiedene Hundehaftpflicht Angebote auf, die sich auch Differenzen hinsichtlich der Deckungssumme aufweisen.

Versicherungsvergleich

Versicherungsanfrage

Für einen passenden Versicherungsvergleich können Sie eine Anfrage starten und brauchen dafür nur ein paar wenige Daten angeben. Sie werden dann in Kürze von einem Makler kontaktiert, der Ihnen ein auf Sie persönlich zugeschnittenes Angebot unterbreiten kann.

Versicherungsanfrage (Lead)

  • Weitere Details in unserer Datenschutzerklärung.

Ein weiterer wichtiger Punkt in Bezug auf die Hundehaftpflicht stellt selbstverständlich auch die Prämienhöhe dar. Diese hängt einerseits vom Leistungsspektrum ab, jedoch weisen die einzelnen Versicherungen auch einfach Unterschiede bei der Preispolitik auf.

Natürlich lassen sich die Kosten auch durch eine entsprechende Selbstbeteiligung senken. Mit unserem Hundehaftpflicht Vergleich können Interessenten genau hier ansetzen, denn dieser zeigt jede Hundehaftpflicht mit ihrem Leistungspaket und Ihrer Prämienhöhe auf. Natürlich bietet die Hundehaftpflicht auch noch weitere Sonderleistungen wie Forderungsausfalldeckung.

Diese wird immer dann interessant, wenn andere Hunde durch ihr Verhalten dem Versicherten Schaden zufügen, aber der jeweilige Hundehalter keinen Schadenersatz zahlen kann und selbst auch keine Hundehaftpflicht abgeschlossen hat. Auch die Hundehaftpflicht für Listenhunde stellt eine Besonderheit dar, die sich ein Hundehalter genauer anschauen sollte, falls er betroffen ist.

Für welche Versicherung man sich auch entscheidet, die oben genannten Situationen sollten grundsätzlich durch die Hundehaftpflicht abgesichert sein. Ist dies der Fall, kann das Zusammenleben mit dem eigenen Hund entspannt ablaufen.

Unser Hundehaftpflicht Vergleich erleichtert die Auswahl der passenden Tarife enorm. Hier noch einmal die wichtigsten Fakten bezüglich der Hundehaftpflicht im Überblick:

  • die Versicherung sollte mindestens 3 Millionen Euro an Deckungssumme bieten (besser 5 oder 10 Millionen)
  • neben der Abdeckung von Personen-, Sach- und Vermögensschäden sollte eine Hundehaftpflicht ohne Leinenzwang gewählt werden
  • Selbstbehalt passend zur eigenen Situation wählen
  • Hundetrainer sollten durch die Versicherung abgedeckt werden
  • den Versicherungsschutz der Hundehaftpflicht im Ausland prüfen
  • Übernahme von Mietsachschäden durch die Hundehaftpflicht checken

Wann benötigt man eine Hundehaftpflichtversicherung?

Noch ist es nicht in allen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Doch jeder Hundebesitzer sollte eine solche Versicherung haben.

Idealerweise wird diese sofort abgeschlossen, wenn der Vierbeiner zum festen Familienmitglied wird. Nur so kann ein umfassender Versicherungsschutz gegenüber Dritten und Sachschäden gewährleistet werden.

weitere Kreditissimo.com Versicherungs-Tipp's...

Kosten für eine Haartransplantation
Kosten für eine Haartransplantation

Menschen, die mit Haarausfall kämpfen müssen, erkennen häufig schnell, dass ihnen nur eine Haartransplantation helfen kann. Alle auf dem Markt beworbenen Wundermittel können letztlich nicht dazu beitragen, dass Haare nachwachsen, …

Kosten für eine Hochzeit
Kosten für eine Traum-Hochzeit

Eine Hochzeit sollte idealerweise nur einmal stattfinden. Und damit diese auch zum schönsten Tag des Lebens wird, müssen viele Punkte beachtet werden. Welche Braut träumt nicht von einer Hochzeit in …

Kosten für Doppelgarage
Kosten für eine Doppelgarage

Eine Doppelgarage bauen lassen ist praktisch. Man kann zwei Autos abstellen und zudem kann der Besitzer viel Stauraum erschließen. Die Kostenfrage richtet sich danach, für welche Doppelgarage man sich entscheidet. …

Inhaltsverzeichnis

Kreditissimo Logo

Versicherungen sind teilweise ein sehr schwieriges Thema. Braucht man diesen Schutz tatsächlich oder ist das nur Geldschneiderei? Wir haben einen sich stetig entwickelnden Versicherungsüberblick geschaffen, der alle wichtigen Informationen zum Thema Versicherungen zur Verfügung stellt.

Welche Art von Versicherung benötigen Sie?