Partnerportal geprüft bei:

tuev-saarland
ekomi_gold_new

Ausbildungsversicherung

hilft beim Start ins Berufsleben mit finanzieller Flexibilität

Welche Art von Versicherung benötigen Sie?

Wer benötigt eine Ausbildungsversicherung?

Versicherte Person der Ausbildungsversicherung ist der Versicherungsnehmer, in der Regel ein Eltern- oder Großelternteil. Das Kind, dessen Ausbildung mit der Police abgesichert werden soll, wird als Begünstigter in dem Vertrag eingesetzt.

Da die Versicherungsprämie für die Ausbildungsversicherung steigt, je höher das Alter des Versicherungsnehmers ist, ist es gängige Praxis, dass die versicherte Person zwar ein Elternteil, der Beitragszahler jedoch die Großeltern oder Paten des Kindes sind. In diesem Zusammenhang ist es interessant zu erwähnen, dass Mütter im gleichen Alter, wegen der höheren Lebenserwartung von Frauen, weniger zahlen als Väter.

Eine Ausbildungsversicherung sollte lieber ein Elternteil als ein Großelternteil abschließen, bei gleichem Alter lieber die Mutter als der Vater, da die Beiträge mit dem Alter steigen und Frauen statistisch eine höhere Lebenserwartung haben.

Warum benötigt man eine Ausbildungsversicherung?

Die Ausbildungsversicherung ist eine besondere Art kapitalbildender Lebensversicherung, das heißt, eine Mischung aus Versicherung und Kapitalanlage. Versichert ist das Leben des Versicherungsnehmers. Wegen des im Voraus festgelegten Auszahlungstermins gehört die Ausbildungsversicherung zu den sogenannten „Term-Fix-Versicherungen“.

Eine Ausbildungsversicherung wird gern auch als „Startkapital“ für junge Erwachsene am Ende ihrer Schulzeit bezeichnet, da das ausgezahlte Kapital nicht notwendig für Ausbildungskosten verwendet werden muss. Trotz hoher Anfangskosten ist die Ausbildungsversicherung eine beliebte Art der Vorsorge und wird in bestimmten Situationen und von bestimmten Personen anderen Formen des Sparens bzw., der Kapitalanlage vorgezogen.

Dies gilt besonders für Menschen, die nicht über die Sachkenntnisse verfügen, um selbstständig am Aktienmarkt tätig zu sein oder die aus Einkommensgründen keine regelmäßigen größeren Investitionsbeträge erübrigen können.

Vor welchen Schäden oder Nachteilen schützt eine Ausbildungsversicherung?

Die Laufzeit einer Ausbildungsversicherung kann bis zu 18 Jahren, selten auch länger, betragen. In der Regel werden jedoch mindestens zwölf Jahre lang regelmäßig Beiträge eingezahlt. Am Ende der Laufzeit wird das Guthaben ausgezahlt.

Ein Teil des monatlichen Beitrags in die Ausbildungsversicherung wird für die Kosten der Versicherung verwendet (Risikobeiträge). Ein weiterer Betrag wird regelmäßig als Verwaltungsgebühr abgezogen. Der Rest wird angelegt. Je geringer die Risikobeiträge und Verwaltungsgebühren sind, desto mehr kann angelegt werden.

Die klassische Ausbildungsversicherung investiert vor allem in sichere Geldanlagen wie festverzinsliche Wertpapiere, aber es gibt auch fondsgebundene Ausbildungsversicherungen. Je nach Anlageart des Restbetrages können ein Ausgabeaufschlag und Fondsverwaltungsgebühren anfallen. Der Kreditissimo-Vergleich ermittelt u.a., welcher Anbieter auf den Ausgabeabschlag verzichtet und die niedrigsten Fondsverwaltungsgebühren erhebt.

Die Abschlusskosten einer Ausbildungsversicherung, die sich aus Provisionen, Verwaltungsgebühren, Ausgabeaufschlägen, etc. zusammensetzen, sind in der Regel relativ hoch, ähnlich wie bei anderen Formen der Lebensversicherung oder etwa der Berufsunfähigkeitsversicherung üblich.

Diese Kosten einer Ausbildungsversicherung werden meist, verteilt über die ersten drei bis fünf Jahre der Vertragslaufzeit, anteilig von den eingezahlten Beiträgen einbehalten. D.h., in den ersten Jahren fließt nur ein verhältnismäßig kleiner Anteil des gezahlten Geldes in die Kapitalanlage, was sich auf den Rückkaufwert im Falle einer frühen Kündigung (s.u.) auswirkt.

Laut Versicherungsvertragsgesetz sind die Versicherungsgesellschaften verpflichtet, sämtliche Kosten eines Vertrages detailliert auszuweisen. Mittels einer große Menge individueller Vertragsangebote für Ausbildungsversicherungen und viel Zeit kann also der einzelne Verbraucher selbst den Anbieter mit den günstigsten Kosten-Nutzenbedingungen aussuchen. 

Eine Wertgarantie für die Erträge der Ausbildungsversicherung geben nur sehr wenige Versicherungsgesellschaften. Die im Vertragsangebot genannten Renditen beruhen in der Regel auf Schätzungen. Es wird jeweils von den Verhältnissen auf dem Kapitalmarkt zur Zeit des Angebotes, sowie der durchschnittlichen Entwicklung einer Reihe von Jahren in der Vergangenheit ausgegangen. Die Verhältnisse können sich jedoch, besonders über eine lange Vertragslaufzeit, sowohl positiv als auch negativ verändern.

Es gehört zu den Merkmalen des Modells Ausbildungsversicherung, dass die Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme zum festgelegten Termin für die Ausbildung des Kindes auch dann sicher gestellt ist, wenn die versicherte Person vor diesem Termin stirbt. Tritt der Todesfall ein, greift die eingebaute Risikoversicherung und das Versicherungsunternehmen zahlt die Beiträge bis zum Ablauf der vereinbarten Frist weiter.

Wegen des höheren Sterberisikos zahlen z. B. Großeltern höhere Beiträge als die Eltern. Stirbt dagegen das begünstigte Kind, kann die Begünstigung in der Ausbildungsversicherung auf eine andere Person übertragen werden oder es kann eine (unverzinste) Auszahlung der bis dahin geleisteten Beiträge beantragt werden.

Versicherungsvergleich

Versicherungsanfrage

Für einen passenden Versicherungsvergleich können Sie eine Anfrage starten und brauchen dafür nur ein paar wenige Daten angeben. Sie werden dann in Kürze von einem Makler kontaktiert, der Ihnen ein auf Sie persönlich zugeschnittenes Angebot unterbreiten kann.

Versicherungsanfrage (Lead)

  • Weitere Details in unserer Datenschutzerklärung.

Wann benötigt man eine Ausbildungsversicherung?

Für seine Kinder ist es eine sehr gute Möglichkeit, einen guten Start ins Leben zu sichern. Der Abschluss sollte daher. so früh wie möglich erfolgen. Das junge Alter der versicherten Person und die längere Laufzeit der Ausbildungsversicherung bis zum Schulabschluss halten die Beiträge niedrig. Somit ist für einige der ideale Zeitpunkt der erste Geburtstag.

weitere Kreditissimo.com Versicherungs-Tipp's...

Kosten für eine Haartransplantation
Kosten für eine Haartransplantation

Menschen, die mit Haarausfall kämpfen müssen, erkennen häufig schnell, dass ihnen nur eine Haartransplantation helfen kann. Alle auf dem Markt beworbenen Wundermittel können letztlich nicht dazu beitragen, dass Haare nachwachsen, …

Kosten für eine Hochzeit
Kosten für eine Traum-Hochzeit

Eine Hochzeit sollte idealerweise nur einmal stattfinden. Und damit diese auch zum schönsten Tag des Lebens wird, müssen viele Punkte beachtet werden. Welche Braut träumt nicht von einer Hochzeit in …

Kosten für Doppelgarage
Kosten für eine Doppelgarage

Eine Doppelgarage bauen lassen ist praktisch. Man kann zwei Autos abstellen und zudem kann der Besitzer viel Stauraum erschließen. Die Kostenfrage richtet sich danach, für welche Doppelgarage man sich entscheidet. …

Inhaltsverzeichnis

Kreditissimo Logo

Versicherungen sind teilweise ein sehr schwieriges Thema. Braucht man diesen Schutz tatsächlich oder ist das nur Geldschneiderei? Wir haben einen sich stetig entwickelnden Versicherungsüberblick geschaffen, der alle wichtigen Informationen zum Thema Versicherungen zur Verfügung stellt.

Welche Art von Versicherung benötigen Sie?